Deutschland
Bild

SEK-Polizisten im Einsatz. (Symbolfoto) Bild: dpa / Geisler-Fotopress / Christoph Hardt/Geisler-Fotopres

SEK-Polizist stirbt bei Einsatz in Gelsenkirchen

Bei einem SEK-Einsatz in Gelsenkirchen ist am Mittwochmorgen ein Polizist getötet worden.

Der 28-jährige Beamte soll von einem Beschuldigten in einem Drogen-Ermittlungsverfahren durch einen Schuss tödlich getroffen worden sein, sagte ein Sprecher der Polizei Gelsenkirchen. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet.

"Der Beschuldigte hat mindestens zwei Schüsse abgegeben", sagte ein Polizeisprecher der Zeitung. Ein Schuss habe den Beamten getroffen, er sei zunächst schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht worden, jedoch eine Stunde später verstorben. Der mutmaßliche Schütze sei festgenommen worden.

(ll/dpa)

Impfstoff-Produktion soll beschleunigt werden: Merkel lädt zum Krisengipfel

Angesichts der Knappheit bei den Corona-Impfstoffen forciert die Bundesregierung eine Produktion größerer Mengen. So wollen der Bund und Hessen den Hersteller Biontech dabei unterstützen, noch im Februar in einem neuen Werk in Marburg die Produktion zu starten, wie es in einem Beschlussentwurf für die Beratungen von Bund und Ländern zur Corona-Lage am Dienstag in Berlin heißt. Die Produktion an dem zusätzlichen Standort könnte die Mengen deutlich steigern.

Bundeskanzlerin Angela Merkel …

Artikel lesen
Link zum Artikel