Deutschland
Bild

Ein Flieger von Germanwings am Flughafen Stuttgart. Bild: Markus Mainka/dpa

Über Silvester: Streiks bei Lufthansa-Tochter Germanwings

Die Flugbegleitergewerkschaft UFO hat über Silvester zu dreitägigen Streiks bei der Lufthansa-Tochter Germanwings aufgerufen. Gestreikt werden soll von Montag 0 Uhr bis Mittwoch 24 Uhr, wie der stellvertretende Vorsitzende Daniel Flohr am Freitag in Frankfurt mitteilte.

Weitere Streiks von Germanwings nicht ausgeschlossen

Zunächst beziehe sich der Streikaufruf nur auf Germanwings. Weitere Streiks sollten erst nach dem 2. Januar verkündet werden, "sofern der Lufthansa-Konzern nicht weiter eskalierend tätig wird", sagte Flohr.

Zur Begründung des Streikaufrufs sagte er, das Germanwings-Management gebe "den Mitarbeitern keine klare Perspektive für die Zukunft ihres Flugbetriebs". Verhandlungen zu den UFO-Forderungen, die bereits im November 2016 und im Oktober zu Streiks führten, seien ergebnislos gescheitert.

(afp/lin)

5 Dinge, die du über die aktuelle Entwicklung eines Corona-Impfstoffes wissen musst

Die zweite Welle ist da – und mit ihr kommt auch der gesteigerte Wunsch nach einem Impfstoff. Einige Forschungsteams scheinen kurz vor dem Durchbruch zu stehen, doch zu früh sollte man sich nicht auf einen "Vor-Corona-Alltag" freuen.

Kommen wir zuerst zur meist gestellten Frage in diesem Zusammenhang: Wann wird der Impfstoff verfügbar sein und uns wieder einen Alltag wie vor der Pandemie ermöglichen?

Typischerweise werden Impfstoffe über Jahre erforscht und getestet, bevor sie eingesetzt werden dürfen. In der Corona-Pandemie ist der Druck allerdings so hoch, dass Wissenschaftler versuchen, bereits im kommenden Jahr 2021 eine erste Generation eines einsatzfähigen Impfstoffes zu haben. Wie gut dieser Impfstoff sein wird, ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel