Bild: imago images / Christian Spicker

Bundestag-Hackerangriff: Russischer Botschafter zum Gespräch geladen

28.05.2020, 13:2228.05.2020, 13:35

Wegen der mutmaßlichen Verwicklung Russlands in den Hackerangriff auf den Bundestag vor fünf Jahren hat das Auswärtige Amt am Donnerstag den russischen Botschafter Sergej Netschajew zum Gespräch geladen.

Außen-Staatssekretär Miguel Berger habe dabei den Hackerangriff "auf das Schärfste" verurteilt, erklärte das Ministerium. Es lägen "belastbare Hinweise" vor, dass der Hauptverdächtige in dem Fall "zum Zeitpunkt des Angriffs dem militärischen Geheimdienst GRU angehört hat".

(lin/dpa)

Analyse

Söders ungeimpfter Vize: Warum der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger sich als Impfskeptiker inszeniert

Wer Bayern nur aus den Medien kennt oder aus dem Urlaub, tut sich manchmal schwer damit, dieses Bundesland zu begreifen. Gerade bayerische Politiker: Seit über 60 Jahren stellt dieselbe Partei den Ministerpräsidenten, die CSU. Und diese Partei bringt seit Jahrzehnten Politiker hervor, die man nur beim Namen nennen muss, damit viele politisch interessierte Menschen in Flensburg, Offenbach oder Leipzig sich an die Stirn tippen: Horst Seehofer. Andreas Scheuer. Alexander Dobrindt.

Und jetzt ist da …

Artikel lesen
Link zum Artikel