Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Recycled Plastic Bottles Recycled Plastic Bottles,Astoria, Oregon, USA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY 50078

Bild: www.imago-images.de / facebook / watson-montage

Abrechnung mit dem Plastik-Irrsinn: Der offene Brief dieses Getränkemarkts geht viral

Ein offener Brief eines Getränkemarkts sorgt in Stuttgart für Aufsehen. Denn in dem Laden hatten sich über zwölf Wochen einiges an Plastikmüll und Wut angesammelt.

Auf Facebook schrieb Geschäftsführer Hans-Peter Kastner am Montag diesen offenen Brief, sowohl an seine Kunden als auch Nicht-Kunden. Tausende Reaktionen sammelte der Beitrag in den ersten Stunden nach der Veröffentlichung, auch die "Stuttgarter Zeitung" berichtete darüber.

Der Hintergrund der Geschichte: Über zwölf Wochen sammelten die Mitarbeiter des Getränkemarkts Einweg-Plastikflaschen, berichtet Kastner auf Facebook. Das "erschreckende Ergebnis" seien 10.400 Einweg-Flaschen und -Dosen gewesen.

Und das in Zeiten, wo die Republik über Umweltschutz spricht, wo Zehntausende Schülerinnen und Schüler dafür auf die Straße gehen, wo fast wöchentlich Bilder der treibenden Plastikmüll-Inseln in den Ozeanen erscheinen.

"Wir fragen uns warum?", schreibt Kastner zu dem Müllberg im Hof seines Getränkemarkts:

"Umweltschutz? Unterstützung der Nahversorgung? Nachhaltiges Denken? Nein, es geht um Bequemlichkeit, Geiz ist Geil und nach mir die Sintflut."

quelle: facebook

Die Probleme mit dem Einweg-Flaschen

Für Kastner gibt es zwei Probleme mit dem Einweg-Plastik, die ihn aufregen und die ihn den Facebook-Beitrag schrieben ließen.

Seine Kritik:

"Man drückt uns den Müll auf das Auge, weil es einfacher ist, uns diesen Müll zu bringen als ihn mühevoll am Automaten im Kaufland oder Lidl zu entsorgen. Da müsste man ja in der Schlange stehen und warten oder noch schlimmer, man würde sich die Finger schmutzig machen – denn meistens bekommen wir die Flaschen in Behältern oder Tüten die mit Resten voll sind und wir dann aus dieser Brühe die Flaschen rauszählen müssen."

Werden alle Einweg-Flaschen recycelt?

Experten sprechen auch vom "Pfandschlupf". Damit werden alle jene Einwegflaschen und -dosen bezeichnet, die von Kunden nach dem Verzehr nicht zurückgebracht werden.

Laut dem Naturschutzbund Deutschland trifft das auf vier Prozent aller abgefüllten Einwegflaschen und -dosen zu. Die Hersteller und Abfüller würden dadurch circa 180 Millionen Euro einnehmen, weil sie das Pfand nicht zurückzahlen müssen.

Plastikmüll in Deutschland kann verbrannt werden, oder auch exportiert. Wo der Müll landet, ist unterschiedlich. Laut dem deutschen Recht darf Müll nur ins Ausland geschafft werden, wenn er dort recycelt und verwertet wird.

So oder so: Umweltverbände kritisieren das System der Einweg-Flaschen seit Jahren. Denn das große Problem dabei ist: Neue Einweg-Plastikflaschen bestehen längst nicht nur aus recycelten Flaschen. Laut dem Naturschutzbund Deutschland bestehen neue PET-Flaschen aus mehr als 70 Prozent Neumaterial. Und das wiederum wird aus Erdöl oder Erdgas hergestellt.

Der Kreislauf der PET-Einwegflasche – er leckt gewaltig:

Bild

Bild: nabu

Seit 2003 sind PET-Einwegflaschen pfandpflichtig. Aber die Menge an diesen Flaschen nimmt immer weiter zu, während die umweltverträglicheren PET-Mehrwegverpackungen innerhalb von zehn Jahren über 20 Prozent Marktanteil verloren haben, wie der Nabu weiter berichtet.

Der Verbrauch von Einweg-Plastikflaschen ist noch immer enorm in Deutschland: Pro Jahr werden 16,4 Milliarden davon verbraucht. Das sind 470.000 Tonnen Müll. Oder eine Reihe von Plastikflaschen, die 14 Mal von der Erde bis zum Mond reichen würde, wie der Nabu beschreibt.

Kastner jedenfalls appelliert an seine Kunden: "Wir bieten Ihnen eine Auswahl an unzähligen Produkten in Mehrwerggebinden, Mehrwegflaschen oder 'Zweiweg'-PET Flaschen an, die von den Herstellern zur Herstellung von neuer Flaschen wieder verwertet werden."

Und: "Helfen Sie mit die Umwelt zu verbessern. Reduzieren Sie unnötigen Plastikmüll."

(ll)

Sag mir nicht, dass ich nicht nachhaltig genug lebe

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Dieser Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel

Weil sie ihr Auto wuschen: Wut-Brief an Sanitäter – Antwort wird gefeiert

Link zum Artikel

Neymar könnte mit Domino-Effekt für neuen Toptransfer beim FC Bayern sorgen

Link zum Artikel

Whatsapp: Mit diesem Trick kannst du noch Tage später unpassende Nachrichten löschen

Link zum Artikel

Umstrittenes Cover von Helene Fischer: "Vogue"-Chefin spricht über Bedenken

Link zum Artikel

"Stranger Things": Wenn diese Theorie stimmt, ist klar, was aus Hopper wurde

Link zum Artikel

Aldi wird sein Angebot radikal überarbeiten – das wird sich für dich jetzt ändern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Erst verroht der Mensch, dann sein Tier": So führt unser Milchkonsum zu Tierquälerei

Die Bilder zeugen von Leid. Drei Männer versuchen, eine lahmende Kuh per Schlinge auf einen Transporter zu ziehen. Dann rammen sie dem Tier einen spitzen Gegenstand in die Flanke, um es zum Spuren zu bringen. Aber die Kuh ist zu schwach, ihre Qual zu groß. Beschafft hat das Video die Tierrechtsorganisation "Soko Tierschutz" – als erste berichteten die Süddeutsche Zeitung und Report Mainz am Dienstag über den Fall in einem Großbetrieb im Allgäu. Aufnahmen aus den Ställen belegen laut …

Artikel lesen
Link zum Artikel