Digital

"Fuck Instagram!": Diesen Influencern gefällt die Like-Löschung überhaupt nicht

Diese Nachricht schlug in der Social-Media-Welt am Donnerstag wie eine Bombe ein: Instagram löscht die Likes!

Enttäuschung und Wut bei den Influencern – aber auch Vorfreude

In Deutschland waren die gelöschten Likes eher nur kurz Thema: Denn wer selbst nicht betroffen ist, regt sich auch nicht sonderlich auf. Ganz anders sieht das bei den Influencern in Australien aus, die sind nämlich von der Instagram-Umstellung betroffen.

Und manche Influencerin findet das gar nicht toll. Noch vor der Umstellung in der App am Donnerstag hatte das australische Model Tammy Hembrow, die offenbar eine frühere Freundin der Kardashians ist, geflucht: "Wenn das wirklich passiert, löschen wir die App aus unserem Leben. Fuck Instagram!"

Auf neun Millionen Follower kommt Hembrow auf der Plattform, und sie ist mit ihrem Frust nicht alleine: Jem Wolfe, ebenfalls Australierin und immerhin mehr als zwei Millionen Follower auf dem Konto, klagt gegenüber dem australischen Sender ABC: "Das ist schon demotivierend".

Wolfe fällt auf Instagram mit solchen Beiträgen auf.

Sie wolle jedoch weiter posten, die täglichen Likes seien wichtig für sie gewesen. Und auch der Australier Zak Helsby (immerhin 90.000 Abonennten) meint: Mit der Umstellung habe Instagram das "Rückgrat des Influencens" zertstört. Wer jetzt noch Influencer auf der Plattform werden wolle, der würde es besonders schwer haben. Denn Firmen könnten zukünftig nicht mehr erkennen, welcher Account besonders beliebt sei.

Auch diese Nutzerin war sichtlich angefressen:

Mit ihrer Enttäuschung über das Update stehen die wenigen Empörten aber recht alleine da: Gegenüber dem Promi-Portal "Popsugar" meldeten sich zahlreiche digitale Größen in Australien zu Wort – und lobten den Schritt der Plattform.

Die Influencerin Wolfe hat währenddessen bereits reagiert, und fährt auf ihrem Kanal nun eine neue Strategie: In dem ersten Post seit der Umstellung auf dem Profil der Australierin heißt es nun: "All eure Kommentare und eure Liebe bedeuten mir die Welt."

Ihre Hoffnung: Mit vielen Kommentaren ihrer Fans nun neue Popularität auf der Plattform zu bekommen. Man lernt: Der Like-Button ist hier zwar Geschichte, aber die Lust nach mehr digitalem Applaus – die bleibt.

(pb)

Lena über Ehrlichkeit auf Instagram

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

Greta Thunberg liest auf dem Segelboot "Still" – was das über sie aussagt

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Zuschauer stellt Höcke NPD-Frage – bei seiner Antwort schmunzelt er

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

PR-Desaster Sané: Ex-Bayern-Coach Hitzfeld kritisiert die Bosse

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

Sané-Ersatz: Warum der FC Bayern mit Perisic alles richtig gemacht hat

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Sat1 zieht Konsequenzen für alle aus Regelverstoß

Link zum Artikel

"Fortnite"-Weltmeister zockt zuhause – plötzlich steht die Polizei im Haus

Link zum Artikel

Fan fragt nach ausstehendem Helene-Fischer-Interview – Frank Elstner reagiert

Link zum Artikel

Kovac wird nach Perisic gefragt – und lässt dann seinen ganzen Transfer-Frust raus

Link zum Artikel

Überraschende Studie: Warum Motz-Kinder später mehr Geld verdienen

Link zum Artikel

Frisch getrennt & frisch verliebt? Miley Cyrus küsst schon eine Neue

Link zum Artikel

Hickhack um verletzten Sané: Verbrennen die Bosse gerade ihren guten Ruf?

Link zum Artikel

Walvorhäute und zertanzte Kleider: Wolfgang Joop berichtet von der Klum-Hochzeit

Link zum Artikel

Heidi Klum übertreibt ihr Flitterwochen-Glück auf Instagram – Fans reagieren beschämt

Link zum Artikel

ZDF weist Kritik an Dunja Hayalis Interview mit Carola Rackete zurück

Link zum Artikel

Arm, einsam, krank: Doris erzählte ihre Geschichte – jetzt kommt endlich Hilfe

Link zum Artikel

Kampf um den TV-Sommer: Wie Prosieben Gegner RTL übertrumpft – und warum Zuschauer wüten

Link zum Artikel

"Bachelorette": Mit seinem Geständnis rührt dieser Kandidat Gerda zu Tränen

Link zum Artikel

"Dunja Hayali": Carola Rackete tritt erstmals im TV auf – und wird schon vorab angegangen

Link zum Artikel

"Bachelorette": Oggys Bart ist "ab" & 12 weitere hohle Highlights

Link zum Artikel

"Unglaublich hässliche Szenen" – Seenotretterin berichtet Lanz über Mittelmeer-Krise

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eine kleine Werbung von Baden-Württemberg wird gerade weltberühmt – aber warum?

Damit hätten die Marketing-Strategen in Baden-Württemberg wohl nicht gerechnet: Des Ländle isch blödzlich in allr Mund ...

Gut, das ist nun wahrscheinlich kein astreines Schwäbisch, der Kern dieser Botschaft stimmt aber trotzdem. Es geht um den Werbeslogan "Nett hier. Aber waren Sie schon mal in Baden-Württemberg?"

Erfunden wurde der Spruch 1999 im Auftrag der baden-württembergischen Landesregierung, die im Rahmen der Kampagne übrigens auch diesen Spruch in die Welt setzte: "Wir können alles. …

Artikel lesen
Link zum Artikel