Digital

Fotograf belästigt Influencerin: Als sie ihn bloßstellt, droht Instagram ihr mit Löschung

Auf Instagram zeigt sich die Influencerin Sunnaya gerne von ihrer schönen Seite: Rund 23.000 Menschen haben die Fotos des Models, das in Los Angeles lebt, abonniert. Diese Follower müssen regelmäßig mit neuen hübschen Bildern versorgt werden – da kommt das Angebot eines bekannten Fotografen gerade richtig.

Fotograf fordert Nacktfotos von Influencerin – die reagiert mutig und veröffentlicht den Chatverlauf

Als sich Sunnaya bei Hyde, der bereits Kim Kardashian und Ariana Grande fotografiert hat, meldete, reagierte der schnell – und wollte offenbar Nacktfotos von Sunnaya haben. Das berichtet das Model gegenüber Mashable.com.

Sunnaya reagierte mutig: Screenshots des Chat-Verlaufs teilte sie auf Twitter und Instagram – wo ihre Beiträge für großes Aufsehen sorgten. Tausende Menschen diskutieren über ihren Fall.

In den Screenshots ist zu sehen, dass Hyde sie mit einem kostenlosen Nacktfoto-Shooting zu erpressen versucht. Sein "Angebot": Ein Fotoshooting mit Kleidung würde Sunnaya 2000 Dollar kosten – würde sie sich ihm hingegen nackt zeigen, wäre das Treffen kostenlos.

Zudem wollte Hyde offenbar schon vor dem Foto-Shooting Nacktfotos des Models bekommen – er müsse schließlich wissen, ob "sie es wert sei". In dem Chat-Verlauf ist zu sehen, dass Sunnaya dem Nacktfoto-Shooting schließlich zustimmt, sich jedoch weigert, dem Starfotografen Hyde Nacktbilder vorab zu schicken.

Als Sunnaya Screenshots des Dialogs auf Social Media teilt, reagiert Hyde wütend: "Lutsch einen großen Schwanz!" Der Vorfall brachte auf Instagram jedoch nicht Hyde in Probleme – sondern das belästigte Model.

Influencerin belästigt – Instagram begeht einen "Fehler"

Instagram löschte die Screenshots, da diese gegen die "Community Guidelines" verstoßen würde. Und die Seitenbetreiber gingen weiter: Wenig später erhielt Sunnaya eine Nachricht, wonach ihrem ganzen Account die Löschung drohe. Der Grund: die angebliche dargestellte "Nacktheit oder sexuelle Aktivität" in den Beiträgen.

Gegenüber Mashable meint Sunnaya: "Es war sehr entmutigend für mich, als meine Beiträge entfernt wurden." Und weiter: "Der erste Beitrag in meinem Feed hatte 40.000 Menschen erreicht und wurde von vielen geteilt." Seitdem hätten sich bei ihr zahlreiche Frauen gemeldet, die ähnliche Erfahrungen mit Marcus Hyde gemacht hätten.

In einer Stellungnahme erklärte Instagram später, dass man einen Fehler gemacht habe. Sunnayas ursprünglicher Beitrag wurde wieder online gestellt.

Kim Kardashian und Ariana Grande melden sich zu Wort

Kim Kardashian, die früher mit dem Fotografen zusammengearbeitet hat, äußerte sich. Sie sagte über Hyde, mit dem sie befreundet ist: "Wir können ein solches Verhalten nicht dulden und ich applaudiere jeder Frau, die den Mut hat, sich zu äußern." Auch Ariana Grande, Sängerin und ebenfalls eins von Hydes Motiven, äußerte sich.

Zwar nannte sie den Fotografen nicht beim Namen, sagte aber: "Lasst euch nicht von Fotografen fotografieren, die euch Unbehagen bereiten oder euch das Gefühl geben, dass ihre eure Kleider ausziehen müsst, wenn ihr es nicht wollt."

Arianas Rat: "Sucht euch einen anderen." Hyde selbst hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert. Er hat seinen Account gelöscht. Und ein neues Profil erstellt.

(pb)

Lena über Ehrlichkeit auf Instagram

Play Icon
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • JanaBanana 24.07.2019 17:22
    Highlight Highlight Ich finde es gut, dass sie es öffentlich gemacht hat. Es ist unverschämt was sich manche Kerle rausnehmen. Ich sage nur ebay kleinanzeigen
  • Doka 24.07.2019 07:50
    Highlight Highlight Hm, man könnte auch argumentieren das ein Starfotograph der ein völlig unbekanntes Model mti 23.000 Followern, also nich mal jedem im Heimatdorf, nun mal für Shootings bezahlt. Vielleicht passt Akt gerade so gut ins Konzept das er da Interessiert wäre, vielleicht sagt er sich auch mit Aktfotos kann man da was verdienen, angezogen interessiert das Mädel keinen. Man weiss nicht was für Fotos dem Aufruf folgen sollten (vielleicht bei allen Akt) und statt zu reden wird so was gleich gepostet damit man nen Skandal und 3 Follower mehr hat. Ein Hoch auf die Generation Isntagram....

Analyse enthüllt: Auf dem Insta-Profil von Cathy Hummels regnet es falsche Likes

Cathy Hummels steht im Herzregen und sucht nach Erklärungen: Eine neue Analysemethode bringt ans Licht, dass seit Wochen ein großer Teil der Instagram-Likes im Account der Influencerin gekauft ist.

Deutschlands Vorzeige-Influencerin Cathy Hummels hatte einen Termin mit Markus Söder, als es mal wieder besonders kräftig Herzen regnete. Sie plauderte am 11. Juli im blau-weiß-goldenen Ministerpräsidentenzimmer des Prinz-Carl-Palais mit dem bayerischen Ministerpräsidenten beim "Digital Lunch" über Authentizität und Transparenz.

In ihrem Instagram-Account bekamen gleich drei ältere Bilder auf wundersame Art Unterstützung: durch Fake-Likes.

Sie habe sie nicht gekauft und bisher nicht bemerkt, …

Artikel lesen
Link zum Artikel