Paar Likes mehr? Das wäre nicht schlecht.
Paar Likes mehr? Das wäre nicht schlecht.
Bild: PhotoAlto/imago

Mit diesem Trick sollst du mehr Likes bei Instagram bekommen

19.08.2019, 04:2519.08.2019, 11:16

Mehr Likes bei Instagram – das wünscht sich wohl heimlich jeder Nutzer der App. Aber wie lässt sich das bloß anstellen? Eine Illustratorin will nun einen Trick entdeckt haben, mit dem sich die Reichweite der eigenen Beiträge – und damit eben auch die Likes leicht erhöhen lassen.

  • Zur Erinnerung: Früher war der Feed bei Instagram noch chronologisch geordnet. Neue Beiträge erschienen an der Spitze deines Feeds. Etwas ältere Postings waren später zu sehen.
  • Im Jahr 2016 drehte Instagram den Feed dann auf links, und führte einen Algorithmus ein, der aufgrund einer Reihe von Merkmalen entschied, welche Beiträge für dich wohl gerade besonders interessant sein könnten.

Filter-Trick soll bei Instagram zu mehr Likes führen

Seit der Einführung dieses "personalisierten Feeds" wird in der Influencer-Community gerätselt, mit welchen Methoden sich dieser Algorithmus austricksen lässt, um mehr Reichweite in der Foto-App zu bekommen. (petapixel.com)

Die Illustratorin Mariana Avila ‎teilte Anfang August auf Twitter eine Vermutung, die nun von mehreren Fotografen-Blogs aufgegriffen wurde. Ihre These: Der Algorithmus von Instagram bevorzugt Fotos, auf die Instagram-eigene Filter angewendet wurden, auch wenn die Filter so schwach verwendet wurden, dass man nicht einmal den Unterschied zum ursprünglichen Bild erkennen kann.

Also, ran an die Filter! Wer seine Fotos aber lieber in einer anderen App bearbeitet, muss nicht traurig sein. Auch diese Nutzer können den Filter-Trick verwenden, sie müssen nur äußerst sparsam mit den Instagram-Filtern umgehen.

Das funktioniert so: Nach dem Hochladen eines Bildes in Instagram wählst du im Bearbeiten-Modus der App einen Filter deiner Wahl aus. Durch ein weiteres Anklicken des Filters erscheint ein Stärke-Regler, der die Intensität des Tools festlegt. Wenn du hier einen bewusst niedrigen Filter-Grad auswählst, solltest du von dem vermuteten Filter-Effekt, also mehr Reichweite, weiterhin profitieren. Das bestätigten in der vergangenen Woche zahlreiche Nutzer der Illustratorin Avila.

Ob es sich bei diesem Phänomen lediglich um Zufall, einen Bug oder Absicht von Instagram handelt, ist ungewiss. Die Social-Media-Plattform äußerte sich auf Anfrage der Foto-Webseite "Petapixel" zunächst nicht.

(pb)

23 mal Instagram-Einheitsbrei

1 / 25
23 mal Instagram-Einheitsbrei
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Lena über Ehrlichkeit auf Instagram

Reportage

watson-Journalistin macht Datenstriptease: Das wissen Google, Apple und Zalando über mich

Ich kaufe meine Kleider online, fahre mit Uber, poste Fotos auf Instagram und in meiner Wohnung genügt ein Machtwort in Richtung Alexa, damit die "digitale Sprachfee" von Amazon die Heizung um ein Grad wärmer stellt.

Damit gebe ich viel über mich preis. Aus Bequemlichkeitsgründen nehme ich das – wie viele andere – in Kauf. Dennoch bin ich neugierig: Wie tief in unser Privatleben dringen die Tech-Giganten ein?

Mit Verweis auf die neue EU-Datenschutzverordnung habe ich bei Netflix, Apple, Amazon und …

Artikel lesen
Link zum Artikel