Digital

Instagramerin sagt, sie sei wandern – und wird von ihrer Schwester überführt

11.08.2019, 17:0312.08.2019, 21:04

Casey Sosnowski teilt ihr Leben gerne auf Instagram. Die junge Studentin hatte vorige Woche etwa 5000 Follower, was sie per Definition zur Mikro-Influencerin macht.

Als solche hat sie eine Verantwortung, ihre Follower nicht hinters Licht zu führen. Das hat sie aber getan, auch wenn es keine sehr große Verfehlung war.

Vor gut einer Woche postete sie ein Bild auf ihrem Kanal, bei dem sie in Kappe, Leggings, Turnschuhen und mit einer Wasserflasche bewaffnet aussieht, als ob sie auf einer Wanderung wäre. Dazu schrieb sie in die Bildunterschrift: "Die Natur ist das beste Heilmittel gegen all unsere Probleme."

Anschließend hätte sie vielleicht wirklich in die Natur gehen sollen, denn dieses Bild brachte ihr zunächst nur Probleme ein – ausgerechnet wegen ihrer Schwester Carly.

Die postete nämlich ihrerseits ein Bild von ihrer Schwester auf Twitter.

Anschließend bekam sie hunderte (böse, aber auch lustige) Kommentare. Ein Nutzer twitterte: "Sie hält sogar eine Wasserflasche hoch… was einige Leute nicht alles für ein paar Likes tun."

Casey nahm es ihrer Schwester aber nicht übel, wie sie in einem Interview mit Fox News erzählte. Ihren ursprünglichen Post änderte sie mittlerweile mit der Caption "War ich wandern? Nein. Ist das mein Garten? Vielleicht."

Auch wenn sie einiges an Hate einstecken musste, die Geschichte hat sich bisher für sie gelohnt: Mittlerweile hat sie fast 8.000 Follower.

(tl)

Whatsapp: Neue Funktion soll Ordnung in Gruppen-Chaos bringen

Chatgruppen bei Whatsapp gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Sei es mit Schulfreund:innen, mit Arbeitskolleg:innen, Familie oder Nachbarschaft, für gefühlt jede Bekanntengruppe und jeden Anlass gibt es Gruppenchats bei Whatsapp.

Zur Story