Digital
LONDON, ENGLAND - JULY 24:  Rihanna attends the

bild: Getty Images Europe

Darum will Rihanna, dass du Snapchat löschst

"Würdest du lieber Rihanna oder Chris Brown schlagen?" Diese Frage stellte eine Werbeanzeige an die User von Snapchat – und brachte damit sowohl Sängerin als auch deren Fans gegen die App auf. 

Rihanna auf Instagram: "Löscht die App"

"Ihr habt Geld ausgegeben, um etwas herzustellen, das absichtlich Schande über Opfer häuslicher Gewalt bringt, und findet das auch noch witzig!"

Die Anzeige warb für das Game "Would you rather". Sie spielte darauf an, dass Chris Brown vor den Grammy Awards 2009 seine damalige Freundin Rihanna mehrfach ins Gesicht geschlagen hatte. Deshalb forderte Rihanna zum Löschen von Snapchat auf. Viele User kündigten daraufhin an, ihre Accounts zu löschen. 

Der Aktienkurs der Snapchat-App fiel um vier Prozent:

Es ist bereits das zweite Mal innerhalb kurzer Zeit, dass Snapchat die macht seiner Influencer zu spüren bekommt. Erst im Februar hatte Kylie Jenner Snapchat für tot erklärt und die Aktie mit einem einzigen Tweet zum Abstürzen gebracht, zeitweise sank der Kurs um fast acht Prozent. Schaden: Rund 1,7 Milliarden Euro.

Kylie gefiel das Update von Snpachat offenbar nicht.

Fiese Masche auf Ebay: Betrüger legen Käufer mit 1000-Euro-Fotos rein

Eins muss man Betrügern lassen: kreativ sind sie. Auf Ebay finden sie immer wieder neue Wege, Ahnungslosen das Geld aus der Tasche zu ziehen. So konnten wir etwa auf signierte Luftgitarren, die Fähigkeit Unsichtbarkeit oder den Sinn des Lebens bieten. Heute finden sich weniger erleuchtende, dafür aber zwielichtige Angebote auf der Seite, vor allem zur Playstation 5.

Sonys neue Konsole war zum Verkaufsstart binnen weniger Stunden vergriffen. Viele gingen leer aus, nach wie vor ist die Anfrage …

Artikel lesen
Link zum Artikel