Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Bild: KTH/Imago

Diese armen Leute hatten den schlimmsten 1. Arbeitstag – ever

04.07.18, 06:48
Elisabeth Kochan
Elisabeth Kochan

Bei der Bewerbung lief noch alles super. Das Vorstellungsgespräch war klasse, der Chef wirkte nett, die Kollegen sympathisch – aber kaum bricht der erste Arbeitstag an, zeigen sie ihre wahren Gesichter. Auf Reddit haben einige deprimierte Leute von ihren ersten (und – in manchen Fällen – gleichzeitig letzten) Arbeitstagen berichtet. Hoffentlich klingen diese Erfahrungen für euch kein bisschen vertraut...

Der Burger-Albtraum

Bild: Giphy

"Ich war in der 10. Klasse, als ich meinen 1. Nebenjob in einem Burgerladen anfing. Es war nur ein Drive-in, und ich sollte eigentlich nur zusehen und lernen. Nach einer Stunde gab man mir ein Headset, um Bestellungen anzunehmen. Ich hatte keine Ahnung von der Kasse und wurde vom Manager angeschrien, dass ich dumm sei. Danach sollte ich dem Koch am Grill helfen und Tomaten schneiden. Ich schnitt mir in die Hand, wurde verarztet und wieder zusammengeschrien. Danach sollte ich die Burger braten und verbrannte mir die Hand. Als ich erneut angeschrien wurde, rannte ich heulend aufs Klo. Der Koch folgte mir und belästigte mich sexuell." (Reddit)

Das Pups-Malheur

Bild: Giphy

"Ich sitze auf meinem Stuhl und lasse heftig einen fahren. Stelle dann fest, dass ich gerade eingekackt habe. Am verdammten ersten Arbeitstag. Renne ins Bad, die Unterwäsche ist nicht mehr zu retten. Also werfe ich sie weg, renne ohne Unterwäsche nach draußen und suche nach einem Klamottenladen. Habe in 20 Minuten ein Meeting und will das nicht verhauen. Gott sei Dank ist der Laden nur einen Block entfernt, ich kaufe mir also Unterwäsche und Slipeinlagen und komme gerade noch rechtzeitig zum Meeting." (Reddit)

Das Naturtalent

Bild: Giphy

"Ich wurde in einem Drive-in angenommen. Sie hatten 'geheime Kunden', die regelmäßig vorbeikamen, bestellten, aßen und die Mitarbeiter bewerteten. Die Angestellten waren in letzter Zeit extrem schlecht bewertet worden, der höchste Wert der letzten Monate war 68/100. Der Besitzer kommt also rein und verkündet, der Nächste, der unter 90 Punkte kriegt, fliegt. An meinem ersten Tag wurde ich direkt an den Drive-in-Schalter gesetzt. Albtraum! Im Nachhinein fand ich raus, dass ein 'geheimer Kunde' dabei war. Nach acht Stunden kommt der Besitzer und ruft: 'Wer war heute am Schalter? Du hast 88 Punkte bekommen, du bist gefeuert.' Und so wurde ich am 1. Tag dafür entlassen, dass ich der beste Angestellte dort war." (Reddit)

Das Schlafproblem

Bild: Giphy

"Ich habe eine Schlafstörung, die aber zu dem Zeitpunkt noch nicht diagnostiziert war. Ich sollte um 7 Uhr morgens in der Fabrik sein. [...] Als ich aufwachte, stand auf der Uhr schon 11:00 und ich geriet in Panik. Ich rief direkt meinen Chef an und entschuldigte mich ganz höflich. [...] 'Willst du mich verdammt nochmal verarschen? Ist das ein beschissener Witz? Hör auf, meine Zeit zu verschwenden.' Klick. Ich renne also ins Wohnzimmer, wo meine Mitbewohner zocken. Dann fällt mir ein, dass mein Mitbewohner dienstags Uni hat. 'Trevor, schwänzt du?' Er guckt mich an und erinnert mich: Er hat dienstags und donnerstags Uni. 'Ja, es ist ja auch Dienstag.' - 'Es ist Mittwoch, Alter.' Ich hatte von 22 Uhr am Montag bis 11 Uhr am Mittwoch geschlafen." (Reddit)

Der traurigste Tag

Bild: Giphy

"Ich arbeitete drei ganze Tage lang als Rezeptionistin in einer Tierarztpraxis. [...] Am ersten Tag kam ein Typ rein, mit einem Hundekissen in seinen Armen... auf dem sein toter Hund lag. Sie war die Nacht zuvor gestorben und er am Boden zerstört. Es stellte sich heraus, dass er am Telefon einen falschen Preis für die Einäscherung genannt bekommen hatte, also musste er zu einem anderen Tierarzt. Ich sehe den traurigen Mann immer noch vor meinem geistigen Auge mit seinem toten Hund auf dem Kissen herumlaufen." (Reddit)

Die Selbstüberschätzung

Bild: Giphy

"Ich schwindelte, um einen Job als Koch in einem Restaurant zu kriegen. Ich war völlig überfordert und der Chefkoch war am Verzweifeln, weil in ein paar Tagen ein Mega-Event anstand und er jeden Mitarbeiter brauchte. Ich wusste absolut nichts übers Kochen oder kannte die Begriffe, als er mich als um irgendein Kochutensil bat, starrte ich ihn nur wortlos an. Zweimal verbrannte ich mich, einmal schnitt ich mich, aber machte weiter. [...] Er wusste genau, dass ich komplett ahnungslos war, aber ich gab mir Mühe. Nach dem ersten Tag war ich mir sicher, nach dem Event gefeuert zu werden. Wurde es aber nie. Bin immer noch BFFs mit dem Chefkoch." (Reddit)

Das Stau-No-Go

Bild: Giphy

"Ich war an meinem ersten Tag 10 Minuten zu spät dran, weil ich 45 Minuten entfernt wohnte und der Highway wegen einer Massenkarambolage gesperrt war. Ich rief den Chef an und sagte ihm Bescheid, er meinte, gar kein Problem. Ich kam endlich an und wurde direkt gefeuert, weil ich zu spät kam." (Reddit)

Die Fehlübersetzung

Bild: Giphy

"Ich wurde von einer Zeitschrift für Übersetzungsarbeiten angestellt. Es war ein Freelancing-Job, daher gab's auch keinen Vertrag. Als ich ankam, meinten sie, 'Oh... tut uns so leid! Wir hatten jetzt schon jemanden, der das übersetzt hat!' Ich war richtig aggro. [...] 6 Monate später arbeitete ich schon woanders, als sie mich per Mail fragten, ob ich etwas anderes für sie übersetzen wollen würde. Ich war schlecht drauf und schickte ihnen eine hasserfüllte, aber professionelle Mail. [...] Zwei Tage später bekam ich eine Mail von ihnen, dass ich für meine Aufsässigkeit gefeuert wurde." (Reddit)

Der perverse Zauberer

Bild: Giphy

"Ich bewarb mich als Assistentin eines Zauberers und bekam den Job. Cool, oder?! NEIN! Der 'Zauberer' war so ein alter Kerl, der nur darauf achten musste, dass seine 'Mädels' die Tricks beherrschten, weil er nichts machte, außer seinen dummen Plastik-Zauberstab gegen Dinge zu klopfen. [...] Nach unserer ersten Probe [...] laden mich der Magier und sein Roadie zu einem Kaffee ein. Nach kurzer Zeit fängt der Zauberer an, darüber zu reden, was für ein Mädchen er gesucht hat – gutaussehend, körperlich fähig, ein bisschen talentiert... und ohne Ring am Finger. Ich so: 'Was soll das denn heißen?' Er: 'Ein Zauberer zu sein erfordert Kontrolle, wir machen gefährliche Tricks und ich muss meine Assistentin komplett im Griff haben können – so', und er schnappt sich meinen Arm, zieht mich in seinen Schoß und küsst mich voll auf den Mund." (Reddit)

... und du so? Hast du auch furchtbare erste Arbeitstage erlebt? Dann erzähl's uns doch in den Kommentaren (wenn du dich traust...)!

Aufheiterung gefällig? Dann guck' dir diese verhunzten "Kunstwerke" an:

Und bevor du abhaust: Wie wär's mit einem Like?

Brauchst du sonst noch was Lustiges?

Wütende Frau trägt Hochzeitskleid und Messer mit Ketchup – die 31 schlimmsten Stockfotos

Diese 11 Fotos mit "Panorama"-Funktion zeigen wahnsinnige Mutanten

Über diese 9 Schwaben-Spartipps lachen auch Schwaben

"Was letzte Preis?" – Bei diesen eBay-Verhandlungen kriegst du die Krise

Diese 9 Dadjokes könnten von Phil Dunphy sein!

9 Stars, die sich in der Öffentlichkeit heftig blamierten 🤭

"Gerstlauer, wie die Gerste und dann auf der Lauer" – So erklären wir unsere Nachnamen

Mieser Tag? Keine Sorge, nach diesen 13 Katastrophen-Jodeln fühlst du dich besser

#headliner: 11 Jodel-Reime, die so schlecht sind, dass sie schon wieder lustig sind

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

"Schaust du noch?" – 15 Witze für wahre Netflix-Junkies

Voll realistisch! 22 Leute teilen die schlimmsten Stockfotos ihrer Jobs

Alles für Instagram! Diese 17 Szenen beweisen, wie anstrengend Ferien 2018 sind

Tausche Hummus gegen Sauerkraut: Unsere 6 kuriosesten eBay-Erlebnisse

Tintenkiller, bitte! 9 Promi-Tattoos, über die selbst dein Tätowierer lacht

Worst of Chefkoch: 17 Rezepte, die du nur auf leeren Magen genießen solltest

10 Photoshop-Fails, die so schlecht sind, dass sie von dir stammen könnten

Sooo sad: 11 Berühmtheiten, die sich auch versprochen haben

6 Dinge, die Ärzte schon aus den Hintern von Patienten entfernen mussten

"Du bist einsam? Lass dich einsamen!" 21 miese Tinder-Anmachen

"Hast du deinen Vibrator bekommen?" 17 Sprüche, die auch von deiner Mama kommen könnten

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kiosk, Büdchen, Späti – egal, wie du sie nennst, sie sterben!

Menschen aus Bayern werden sich vielleicht über die Aufregung wundern. Für Berliner, Frankfurter oder Leute aus NRW aber ist es eine Hiobsbotschaft: Kioske (Büdchen, Spätis, Trinkhallen oder wie auch immer du sie nennst) sind offenbar dem Untergang geweiht.

Rund 2000 seien in den vergangenen zehn Jahren in ganz Deutschland verschwunden, schätzt der Handelsverband Deutschland (HDE). Heute gebe es noch rund 23.500 der kleinen Geschäfte, in denen Zigaretten, Getränke oder Süßigkeiten gekauft …

Artikel lesen