Leben

Nichts zum Anziehen? Kein Problem – beim Coachella trägt man jetzt Klebeband

Coachella. Das war dieses Festival, bei dem man früher noch mit Blumengirlanden im Haar und Hotpants auffallen konnte.

Nicht mehr.

Denn in diesem Jahr gilt: Klebeband und sonst nicht viel.

Das zumindest will Joel Alvarez, Designer aus den USA und bei Instagram als "Blacktapeproject" unterwegs, uns glauben machen. Auf seinem Account zeigt er, was seiner Ansicht nach in einer Post-Klamotten-Welt so getragen werden kann: nicht viel, aber mit Kleber.

Modell Alexis Michaud trägt auch Kleber.

Was sich User, die unter seine Posts kommentieren, zurecht fragen: Wie geht man so auf Toilette? Angeblich kann man die Bänder einfach zur Seite ziehen.

Naja. Wir sind skeptisch:

Joel, der sich selber "King of Tape" nennt, findet dass das Klebeband eine perfekte Möglichkeit bietet, die Konturen eines Körpers abzubilden. Man könnte auch sagen: Nackter geht ohne echte Klamotten kaum.

Klebeband statt Stoff: Gute Idee oder AUTSCH?!

(gw)

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Ilona Böhnke ist Erzieherin in Dortmund. In ihrer 40-jährigen Laufbahn hat sie eine wichtige Beobachtung gemacht: Kinder verbringen immer mehr Zeit in Kitas, deren Alltag ist durchgetaktet. Dass Spielen nach Stundenplan und das ständige Zusammensein in der Gruppe auch Arbeit für die Kinder bedeutet, wissen viele Erwachsene nicht. Böhnke warnt nun vor möglichen Folgen.

Morgens Mathe, dann Bildungsbereich Natur bis mittags. Nach der Mittagspause Entspannung, vielleicht noch eine Runde Malen oder Singkreis und dann noch Turnen, bis es wieder nach Hause geht.

Was auf den ersten Blick wie der Alltag von mindestens einem Grundschüler wirkt, ist tatsächlich ein ganz normaler Tag für ein Klein- oder Vorschulkind in der Kita. Zeit für freies Spielen? Bleibt da eigentlich gar nicht.

Viele der Probleme, die in deutschen Kitas vorherrschen, sind zwar immer noch nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel