Leben
Jan Boehmermann beim Grimme Preis 2019 im Theater Marl am 05.04.2019 *** Jan Boehmermann at the Grimme Prize 2019 at the Theater Marl on 05 04 2019

Bild: www.imago-images.de

Jan Böhmermann: Was hat er mit dem Strache-Video zu tun? Das sagt das ZDF

Seit der Veröffentlichung des Videos, das ein Treffen des mittlerweile zurückgetretenen österreichischen Vizekanzlers und FPÖ-Chefs Heinz-Christian Strache zeigt, wird darüber spekuliert, ob der TV-Satiriker Jan Böhmermann etwas mit der Entstehung des Videos zu tun hat.

Nun hat das ZDF gegenüber der "Bild" bestätigt, dass Böhmermann an der Entstehung des heimlich aufgenommenen Videos nicht beteiligt gewesen sei.

Das Strache-Video der Ibiza-Affäre

Hintergrund ist ein heimlich aufgenommenes Video, in dem sich Strache vor der Parlamentswahl 2017 bereit zeigt, als Gegenleistung für verdeckte Wahlkampfgelder öffentliche Aufträge an die angebliche Nichte eines russischen Oligarchen zu vergeben.

Zudem wünscht sich Strache in dem Gespräch, dass das auflagenstarke Boulevard-Blatt "Kronen-Zeitung" übernommen wird und dann die FPÖ im Wahlkampf massiv unterstützt. In dem Video verweist Strache auf andere Geldgeber – ein "paar sehr Vermögende", die zwischen 500.000 Euro und zwei Millionen Euro gespendet hätten. Diese Gelder flössen über einen nicht näher genannten "Verein".

"Du musst erklären, dass das nicht an den Rechnungshof geht", sagt Strache dem laut APA nun ebenfalls zurückgetretenen FPÖ-Fraktionsvorsitzenden Gudenus, der ins Russische übersetzte. Das Video sei besonders "niederträchtig", sagte Strache. Er sprach von einer "Schmutzkübel-Aktion" gegen ihn.

Wieso wird über Böhmermanns Rolle in der Verbreitung des Ibiza-Videos spekuliert?

Böhmermann hatte am Montag die Spekulationen um seine mögliche Rolle bei der Entstehung und Verbreitung des Strache-Videos erneut angeheizt, als er auf Twitter die Ausstrahlung einer Special-Sendung ankündigte.

In der zugehörigen Website, die bereits am Mittwoch vor der Veröffentlichung des Strache-Videos durch "Süddeutsche Zeitung" und das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" gestartet worden war, fanden Nutzer Hinweise auf das Video, das auf der Insel Ibiza aufgenommen worden war.

Mehr dazu kannst du hier lesen.

Im April hatte Böhmermann eine Preisverleihung in Österreich abgesagt – seine Absage begründete er damals wie folgt: "Ich kann leider nicht kommen, weil ich gerade ziemlich zugekokst und Red-Bull-betankt mit ein paar FPÖ-Geschäftsfreunden in einer russischen Oligarchen-Villa auf Ibiza rumhänge."

Seit der Veröffentlichung des Strache-Videos am Freitag vermuten viele: Böhmermann wusste schon zu diesem Zeitpunkt von der Existenz des Videos. Dass Böhmermann vor der Veröffentlichung der Ibiza-Affäre am Freitag von dem Fall wusste, wurde bereits durch den Anwalt des Kölner TV-Moderators bestätigt.

(pb/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Ilona Böhnke ist Erzieherin in Dortmund. In ihrer 40-jährigen Laufbahn hat sie eine wichtige Beobachtung gemacht: Kinder verbringen immer mehr Zeit in Kitas, deren Alltag ist durchgetaktet. Dass Spielen nach Stundenplan und das ständige Zusammensein in der Gruppe auch Arbeit für die Kinder bedeutet, wissen viele Erwachsene nicht. Böhnke warnt nun vor möglichen Folgen.

Morgens Mathe, dann Bildungsbereich Natur bis mittags. Nach der Mittagspause Entspannung, vielleicht noch eine Runde Malen oder Singkreis und dann noch Turnen, bis es wieder nach Hause geht.

Was auf den ersten Blick wie der Alltag von mindestens einem Grundschüler wirkt, ist tatsächlich ein ganz normaler Tag für ein Klein- oder Vorschulkind in der Kita. Zeit für freies Spielen? Bleibt da eigentlich gar nicht.

Viele der Probleme, die in deutschen Kitas vorherrschen, sind zwar immer noch nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel