Leben
Bild

Bild: Getty Images/iStockphoto - CSA-Printstock

Emma Amour

"Meine Beziehung ist eingeschlafen – was kann ich dagegen tun?"

Liebe Emma, liebe Emma-Leserinnen und Leser

Immer wieder lese ich, dass einige unter euch richtig fest glücklich sind in der Beziehung und dass man es spürt, wenn es der oder die Richtige ist.

Mein Freund und ich – wir sind fünf Jahre zusammen – kommen sehr gut miteinander klar, können lachen und über alles reden. Wir ergänzen uns gut und trotzdem weiß ich grad nicht, was in drei Jahren ist.

Ich habe mich auch schon beim Gedanken ertappt, ob sich wahre Liebe wirklich so anfühlt. Von den Gefühlen her habe ich manchmal den Eindruck, dass ich meinen schwulen besten Freund fast genau so liebe wie meinen Partner.

Die Schmetterlinge der ersten Verliebtheit sind wohl eingenickt und das ist ja nicht weiter schlimm. Und doch frage ich mich, ob da irgendwie noch mehr ist irgendwo oder ob das schon der Anfang vom Ende ist.

Ist das einfach nur der Alltag, der eingekehrt ist, oder leben wir uns auseinander?

Wenn ja, wie kann ich da gegensteuern?

Mein Freund ist der Meinung, dass alles in bester Ordnung ist (typisch Mann) und ich nicht alles zu Tode analysieren soll.

Liebe Umarmung,
Iris

Liebe Iris,

wohl alle, die in einer langjährigen Partnerschaft sind oder es schon einmal waren, finden sich in deinen Zeilen wieder. So auch ich. Meine längste Beziehung dauerte sechs Jahre, die kürzeste knapp zwei Jahre. Bei jedem Mann kam ich immer wieder mal an den Punkt, den du in deiner Frage so gut beschreibst.

Es ist in der Tat so, dass sich die Schmetterlinge vom Anfang leider legen. Und dass man die dann vermisst, sich nach ihnen sehnt, und auch mal wieder Lust auf einen neuen Menschen hat, den man so von 0 auf neu entdecken und kennenlernen kann. Im und außerhalb des Bettes. So weit also ganz normal.

Dass du dir Gedanken machst und hinterfragst, finde ich nicht nur verständlich, sondern auch wichtig und richtig. Meiner Meinung nach tut es per se immer gut, regelmäßig sein Leben zu reflektieren und sich zu fragen, ob man alles noch so will, wie es ist, oder ob man sich nach Veränderung sehnt.

Es ist für mich schwierig zu eruieren, was das Richtige für dich ist. Von außen aber klingt deine Beziehung sehr schön. Eventuell ist es wirklich so, dass jetzt gerade Feind Alltag etwas gegen euch agiert.

Das könntet ihr rausfinden, indem ihr euch mal wieder Zeit nehmt. Ein paar Tage abhaut. Oder ein ganzes Wochenende das Bett nur verlässt, um aufs WC zu gehen oder um etwas zu essen. Oder ihr gönnt euch ein richtig dickes Date mit fein Essen und allem drum und dran.

Vielleicht schreibt ihr euch gegenseitig 20 Kärtchen, auf denen jeweils etwas drauf steht, das ihr toll am anderen findet. Das lest ihr euch dann vor – und vertieft es. Oder ihr versteckt die Kärtchen irgendwo, wo sie der andere dann unerwartet findet. Das sind alles Dinge, die ich schon getan habe, als ich mich in eingeschlafenen Beziehungen wiederfand.

Mir haben solche Aktionen jeweils sehr geholfen. Und auch wenn ich keine meiner Ex-Beziehungen auf Dauer retten konnte, glaube ich an das Konzept "dran bleiben und für die Liebe kämpfen".

Weil, und das kannst du mir als Single echt gut glauben, da draußen gibt es nicht an jeder Ecke gute potentielle Partnerinnen und Partner en masse. Wenn du also deinen hast, halt ihn solange fest, bis dir dein Herz laut und deutlich sagt, dass es wirklich nichts mehr bringt.

Bis dahin Team Beziehung frisch aufleben lassen!

Viel Glück und noch mehr Spaß dabei wünsche ich euch.

Deine

Bild

Bild: watson.ch

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dr. G-Punkt: Gibt es ein Jungfernhäutchen, oder nicht?

Sex ist schön. Sex ist aber auch schwer.

Schwer, weil beim Sex nicht einfach nur Körper unbeschwert Dinge tun, sondern weil sich Köpfe so verdammt schwer ausschalten lassen. Und in unseren Köpfen überwintern nicht nur Ängste und Sorgen (Hallo, Bauch einziehen), da nisten sich auch Mythen ein, die unsere Lust nachhaltig ausbremsen können.

Bei einem dieser Mythen geht es um das Jungfernhäutchen.

Das Jungfernhäutchen ist, orientiert man sich an diversen Internet-Foren oder "Stille Post" aus der …

Artikel lesen
Link zum Artikel