Leben
Saskia Rosendahl   - Das Erste zeigt die Miniserie Das Verschwinden an vier Abenden im Herbst, jeweils um 21:45 Uhr.

Saskia Rosendahl the First shows the Mini-series the disappear to four Evenings in Autumn each to 21 45 Clock

Saskia Rosendahl spielt eine der Hauptrollen in dem Film, der Deutschland den Oscar bringen soll Bild: imago stock&people

"Werk ohne Autor" soll Deutschland den Oscar bringen

Der Film "Werk ohne Autor" von Florian Henckel von Donnersmarck ist der deutsche Kandidat für den Auslands-Oscar. Das teilte German Films am Donnerstag in München mit. Der Regisseur hatte 2007 mit "Das Leben der Anderen" den bislang letzten Oscar in der Kategorie bester nicht-englischsprachiger Film nach Deutschland geholt.

Bild

Florian Henckel von Donnersmarck gewann schon einmal den Oscar Bild: imago stock&people

Jedes Jahr schlägt die Auslands-Vertretung des deutschen Films einen Kandidaten vor, der für Deutschland ins Oscar-Rennen geht. Nicht alle schaffen es allerdings unter die letzten Fünf, die von der Academy für die Kategorie Bester nicht-englischsprachiger Film nominiert werden.

Wie erfolgreich war Deutschland bei den Oscars?

Bislang haben drei von Deutschland eingereichte Filme den Oscar in dieser Kategorie gewonnen: Volker Schlöndorffs "Blechtrommel" (1979), Caroline Links "Nirgendwo in Afrika" (2003) und zuletzt "Das Leben der Anderen" von Florian Henckel von Donnersmarck (2007).

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hochfunktionale Depression: Wenn niemand merkt, wie krank du wirklich bist

Liliana Kröger (Name von der Redaktion geändert), 34, leidet an einer sogenannten atypischen Depression: Obwohl sie erfolgreich im Beruf ist und ihren Alltag gut bewältigt, ist sie depressiv. Ihre Form der Depression wird manchmal auch "hochfunktionale Depression" genannt. Lilianas Leiden wurde jahrelang nicht diagnostiziert – unter anderem auch, weil sie sich nicht zum Arzt traute, da sie sich nicht "krank genug" fühlte. So empfindet ein Mensch, der nach außen hin seinen Alltag meistert – und tr

Heute morgen wache ich auf und es ist schon hell, aber die Sonne scheint nicht. Zumindest fühlt es sich so an.

Ich drücke den Snooze-Button auf meinem Wecker, nur noch zehn Minuten. Ich fühlte mich wie gerädert, frage mich, wie ich aus dem Bett kommen soll. Die letzte Nacht habe ich wieder schlecht geschlafen, im Traum ist die Welt untergegangen. Das träume ich häufig, wenn es mir nicht gut geht.

Ich quäle mich aus dem Bett, ziehe mich an, lese die Nachricht einer Freundin, die mich heute Abend …

Artikel lesen
Link zum Artikel