Leben
Fragen der Liebe

Dating und Liebe: Paula Lambert über Red Flags – und man sie erkennt

Young sad woman communicating over mobile phone and looking away while thinking of something.
Respektloses Verhalten: Niemand sollte beim Dating verwirrt und verletzt zurückbleiben. Bild: iStockphoto / Drazen Zigic
Fragen der Liebe

Paula Lambert über Red Flags beim Dating – und wann man selbst toxisch wird

07.01.2024, 09:25
Mehr «Leben»

So cool das Singleleben auch sein kann, auf der Suche nach Liebe fühlt man sich an wirklich schlechten Tagen wie ein oller Schal in einer Zu-Verschenken-Kiste: Zuerst wird man noch in die Höhe gehoben, von allen Seiten betrachtet, angegrabbelt – und dann kommentarlos doch wieder fallengelassen.

Diese Respektlosigkeit auf dem Dating-Markt schreckt Singles zunehmend ab. Eine aktuelle Umfrage von Badoo zeigt, dass bei jedem sechsten deutschen Single das Vertrauen in die Partnersuche auf einem historischen Tiefstand ist. Besonders das Nicht-Ernst-Nehmen ihrer Gefühle und verlogene Dating-Profile stören die Betroffenen (je 32 Prozent).

"Viele dieser negativen Dating-Trends verunsichern Datende und haben Effekte auf ihr Selbstbewusstsein."
Sexpertin Paula Lambert

Das hat traurige Auswirkungen: Wer negative Erfahrungen gemacht hat, zögert oft, sich wieder zu verabreden und braucht erst eine Pause (43 Prozent), rund ein Viertel (24 Prozent) lässt das Daten danach sogar ganz sein. Höchste Zeit, sich um ein positiveres Miteinander in der Singlewelt zu bemühen.

Es ist zwar normal, dass das Kennenlernen zweier fremder Menschen nicht immer glattläuft, aber: Welches Verhalten ist wirklich toxisch beim Dating? Merken wir eigentlich, wenn wir uns selbst daneben verhalten? Im Rahmen des Launches des Badoo's Dating Confidence Reports sprachen wir darüber mit Paula Lambert.

Paula Lambert
Paula Lambert ist bundesweit bekannt.Bild: privat

Paula ist Deutschlands bekannteste Sex- und Beziehungsexpertin (TV-Show "Paula kommt" und Podcasts "Paula. Lieben lernen" und "Vier Brüste für ein Halleluja"). Sie erklärt uns, wann die Alarmglocken klingeln sollten.

"Respektloses Verhalten ist natürlich die größte Red Flag", sagt sie. "Im schlimmsten Fall sind dies Gaslighting, Catfishing, Ghosting." Also das Kleinreden der Gefühle und Wahrnehmungen des Gegenübers, Fake-Profile und der unvermittelte Kontaktabbruch ohne jegliche Erklärung.

"Das Gegenüber trägt die Verantwortung für diese Verhaltensweisen. Es liegt nicht an dir!"
Sexpertin Paula Lambert

Wer sich ins Getümmel des Singlemarkts schmeißt, wird früher oder später mit diesen negativen Begleiterscheinungen konfrontiert, die Betroffene ganz schön verwirren können. Ist das noch Necken oder Mobbing? Hat der oder die Andere wirklich viel zu tun oder einfach kein Interesse?

Vom Ghosting und Fake-Profilen

Selten stellt man sich so viele zwischenmenschliche Fragen wie beim Dating. Das geht an die Nieren. "Viele dieser negativen Dating-Trends verunsichern Datende und haben Effekte auf ihr Selbstbewusstsein", sagt Paula und führt dazu aus:

"Das bestätigt auch eine aktuelle Studie der Dating-App Badoo. 88 Prozent der Befragten, die bereits so ein Verhalten erfahren haben, fühlen sich in ihrer Dating-Zuversicht beeinträchtigt. Ein Viertel verliert das Selbstbewusstsein so stark, dass es seitdem nicht wieder gedatet hat."

32 Prozent der Befragten gaben an, dass Gaslighting ihr Dating-Verhalten am meisten beeinflusst hat und sie sich seitdem nicht mehr verabredet haben – dicht gefolgt von Love Bombing (31 Prozent) und Negging (30 Prozent). Die überwiegende Mehrheit der Befragten (87 Prozent), die diese Verhaltensweisen erlebt hat, stimmt zu, dass ihr Selbstvertrauen bei der Partnersuche auf diese Weise beeinträchtigt wurde.

Negging und Love Bombing
Negging ist eine manipulative Technik, bei dir dein Gegenüber scheinbar schmeichelt. Eigentlich will er dich aber auf subtile Art kritisieren, damit du unsicher wirst.

Love Bombing: Der sogenannte Love Bomber überschüttet seine Partnerin bzw. seinen Partner oft schon kurze Zeit nach dem ersten Kennenlernen mit Liebesbekundungen oder Geschenken, mit dem Ziel, die andere Person an sich zu binden sowie Kontrolle und Macht über die Person zu bekommen.
wikipedia
Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Schützen kann man sich davor nicht. Aber man kann lernen, mit Negativ-Erfahrungen so umzugehen, dass es nicht den Selbstwert schädigt. Beziehung-Expertin Paula Lambert sagt dazu: "Wichtig ist, sich klarzumachen: Das Gegenüber trägt die Verantwortung für diese Verhaltensweisen. Es liegt nicht an dir!"

Gute Nachrichten: Es gibt ein paar "Green Flags", wie Paula Lambert erklärt. Hinweise darauf, dass dir ein toller Mensch gegenüber sitzt, wären zum Beispiel: Die Person hat keine Angst, sich verletzlich zu zeigen, die Person erwartet nicht von dir, dass du immer nur glücklich bist, die Person kann über sich lachen, weiß, wo sie selbst noch Baustellen hat und hat keine Probleme damit, sich mal zu entschuldigen.

Würde ich merken, wenn ich mich selbst toxisch verhalte?

Zum fairen Dating gehören natürlich immer zwei Seiten. Zwar hassen es alle geghostet und gegaslightet zu werden, gleichzeitig kann es einem selbst auch schon mal passieren, dass man sich nicht mehr zurückmeldet oder die Gefühle des Gegenübers nicht ernst genug nimmt.

"Behandle andere nur so, wie du auch selbst behandelt werden möchtest."
Sexpertin Paula Lambert

Was können Datende selbst für einen faireren Singlemarkt tun? Merkt man überhaupt, dass man sich toxisch verhält? "Dazu gehört natürlich Selbstreflexion und das Buzzword Authentizität", sagt Paula Lambert. Sie rät Singles: "Hinterfrage dein Online-Dating-Verhalten immer wieder und behandle andere nur so, wie du auch selbst behandelt werden möchtest."

Dazu gehört auch, sich vor unangenehmen Gesprächen nicht wegzuducken. "Sei mutig", rät Paula klar. "Wenn du zum Beispiel doch das Interesse an jemandem verlierst, sage es ehrlich, statt nicht mehr zu antworten." Ein paar klare Worte statt ein heimliches Verschwinden verletzen langfristig deutlich weniger Gefühle.

Love and mornings
Wer fair sein möchte, sollte sich auch vor einer ehrlichen Erklärung nicht drücken.Bild: iStockphoto / domoyega

Doch schon während des Datings selbst lohnt es sich, authentisch zu bleiben, führt sie aus. Es hilft außerdem, nicht alles auf die Goldwaage zu legen und kleine zwischenmenschliche Schnitzer zulassen zu können. Die Beziehungsexpertin erklärt:

"Wenn du dich traust, offen zu sein und auch Schwächen zu zeigen, auch über dich selbst lachen und dich entschuldigen kannst, wenn dein Gegenüber etwas anders aufgreift, dann spricht sehr vieles dafür, dass du aufrichtig und ehrlich bist."

Oder um es zu verkürzen: Sei du das aufrichtige, tolerante und humorvolle Date, dem du selbst gerne gegenüber säßest. "Lass dich bewusst auf das Online-Dating ein, damit es für dich und die anderen zu einer guten Erfahrung wird", sagt Paula abschließend.

Badeort in Frankreich startet Umsiedlung wegen Küstenabbruch

Frankreichs Atlantikküste ist vor allem für Surf-Begeisterte ein wahres Paradies. Mit einer Länge von knapp 3000 Kilometern erstreckt sich die Küstenlinie über vier Regionen und zieht jedes Jahr Millionen Tourist:innen an, die neben den Wellen auch die langen Strände schätzen.

Zur Story