Leben
Fragen der Liebe

Liebe und Beziehung: Sollte man bei anderer politischer Meinung Schluss machen?

Interracial couple, fight and outdoor with upset young people angry on summer holiday. Conversation, conflict and break up discussion of a woman and man sitting by tree together talking about problem
Bitte, was?! Manchmal kann man kaum glauben, was die liebste Person da von sich gibt. Bild: iStockphoto / Jacob Wackerhausen
Fragen der Liebe

Unterschiedliche politische Meinungen: Zerstört das die Liebe?

24.12.2023, 12:08
Mehr «Leben»

Ob Flüchtlingskrise, Corona-Politik, Klimakrise oder Nahost-Konflikt – wenn unterschiedliche politische Haltungen aufeinander prallen, kann man sich schnell mal in die Haare bekommen. Wenn man sich aus dem Weg gehen kann, ist das nicht weiter wild. Doch wenn es sich bei dem oder der politischen Debattengegner:in um den Lieblingsmenschen neben sich auf dem Sofa handelt, sieht das Ganze schon anders aus...

Wie viel Streit über Politik verträgt eine Beziehung? Sind unterschiedliche politische Ansichten ein Grund, sich zu trennen oder kann die Debatte sogar den Horizont erweitern?

Wir sprachen darüber mit Vera Matt. Sie hat eine Praxis für Paartherapie in Brandenburg.

Vera Matt Paartherapeutin aus Brandenburg
Paartherapeutin Vera MattBild: privat/Thomas Ernst / www.ernst-fotos.de

Sie sagt, im Grunde gäbe es eine sehr einfache Antwort auf diese Frage:

"Die Summe der gemeinsamen Ziele und Werte sollte größer sein als die Ziele der nicht-gemeinsamen Werte. Politik und Religion sind ein Teilbereich davon."

Wenn beiden Menschen zum Beispiel Freiheit und Familie extrem wichtig sind; beide davon träumen, mit einer Großfamilie auf dem Land zu leben und sich dort selbstständig zu machen, spielt es keine Rolle mehr, ob sie FDP und er Grüne wählt. Ihr gemeinsamer Traum passt zusammen.

Vera Matt betont: "Es ist egal, ob ein Liebespaar politisch unterschiedlicher Meinung ist, sofern es wichtige Dinge gemein hat, die übergeordnet sind. Ich kenne sogar Paare, die in unterschiedlichen Parteien Mitglied sind. Das kann funktionieren."

"Gegenargumente anzuhören, ist eine Bereicherung, selbst wenn das nichts an der eigenen Meinung ändert."
Vera Matt

Politische Diskussionen können eine Beziehung bereichern

Dafür muss man sich aber eingestehen, dass die eigene Haltung auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist und Personen mit anderer Meinung keine Idiot:innen ohne Moral sind, sondern nur aus einer anderen Perspektive auf dieselbe Angelegenheit schauen.

"Dann kann es sogar sehr spannend sein, wenn die Haltung gegensätzlich ist", sagt die Paartherapeutin, "weil man die Position der Gegenseite erkunden kann und den Anderen dabei kennenlernt. Warum stimmst du xy Aussage zu? Welche Erfahrungen haben dich zu diesem Schluss gebracht?"

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Die Expertin ist überzeugt: "Die Gegenargumente anzuhören, ist eine Bereicherung, selbst wenn das nichts an der eigenen Meinung ändert." Sie führt aus:

"Wenn man Vorbehalte mal beiseitelässt, ist es eine tolle Gelegenheit für Gedankenspiele. Was wäre, wenn beides wahr ist, was wir glauben? Oder wir beide falsch liegen?"

Politische Meinung sollte kein Dealbreaker sein

Es braucht also keiner schon beim Dating das Handtuch zu werfen, nur weil die Meinung zu einem politischen Thema auseinandergeht. Die Werte eines oder einer anderen kann man auch anerkennen, wenn man sie nicht teilt.

Die Gesellschaft und die Zukunft gestalten wir schließlich nicht nur alle vier Jahre an der Wahlurne, sondern anhand von konkreten Taten auch im Alltag. Das ist entscheidender, glaubt die Therapeutin.

"Warum ist es mir so wichtig, was andere über meine Beziehung denken könnten?"
Vera Matt

"Es gibt viele Paare, die ein gemeinsames Projekt haben, dass ihnen viel bedeutet und sich sinnstiftend für die Zukunft anfühlt und sie geben dennoch unterschiedliche Wählerstimmen ab", weiß sie aus der Praxis. "Bei solchen Paaren ist es wirklich egal. Weil sie für etwas Größeres gemeinsam einstehen."

Scham über die Meinung des Partners

Aber was, wenn der oder die Partner:in einem regelrecht peinlich ist, wenn er oder sie Reden auf Partys schwingt oder stolz auf Demonstrationen mitmarschiert, über die man nur den Kopf schütteln kann?

"Das ist noch ein anderes Thema", sagt die Expertin. "Wenn man sich aufgrund der Meinung des anderen schämt, muss man sich wohl eher fragen: Warum ist es mir so wichtig, was andere über meine Beziehung denken könnten?"

Manche Paare sagen sich nicht mal, wen sie wählen. Aus gutem Grund.
Manche Paare sagen sich nicht mal, wen sie wählen. Aus gutem Grund.bild: pexels / Timur Weber

Vera Matt erinnert daran, dass der oder die Partner:in "nicht mein verlängerter Arm ist und seine Meinung auch nichts mit meiner Meinung zu tun haben muss".

Sich zu wünschen, dass der Lieblingsmensch nirgendwo im Bekanntenkreis unangenehm aneckt, zeige eher Unsicherheit. "Es muss den Selbstwert nicht erschüttern, wenn mal kein Gleichklang herrscht", sagt die Therapeutin klar. "Statt sich dafür zu entschuldigen, kann man sagen: Du sprichst für dich. Ich bin da ganz anderer Meinung."

Es habe mit "Abgrenzung und Freiheit zu tun", wenn Liebende einander ihre Haltung ließen und etwaige Konflikte, die sich daraus ergeben, auch zuließen. Das sei das Gegenteil von der lähmenden Symbiose, die viele Paare umgibt, die sich in allem einig sind und dann zuweilen – auch sexuell – zum Stillstand kommen. Vera Matt resümiert: "Wenn man es zulässt und sich traut, können unterschiedliche Meinung eine Beziehung sogar bereichern."

Spargelsaison: Ist der grüne oder der weiße gesünder?

Der strahlende Sonnenschein und die – hinsichtlich Klima bedenklich – warmen Tage in letzter Zeit erwecken Frühlingsgefühle. Und was gehört zum Frühling ohne Wenn und Aber dazu? Natürlich Spargel. Und mittlerweile hat seine Saison längst begonnen und das Feinschmecker-Gemüse wird mit Schnitzel oder Kartoffeln einverleibt.

Zur Story