Leben
Geld & Shopping

Aldi-Kunde deckt fieses Supermarkt-Phänomen auf – Reaktionen gespalten

ALDI Nord, Silbersteinstra
Ein Aldi-Kunde berichtet auf Instagram von einem kuriosen Verhalten beim Einkaufen.Bild: imago images / Schoening
Geld & Shopping

Aldi-Kunde weist auf kurioses Supermarkt-Phänomen hin

26.11.2023, 11:21
Mehr «Leben»

Wer im Supermarkt nicht nur schnell ein paar Dinge besorgt, sondern einen größeren Einkauf bestreitet, der wird statt zum kleinen Einkaufskorb auf einen großen Einkaufswagen zurückgreifen. Und die müssen schließlich auch zurück in die Reihe.

Einem Aldi-Kunden ist dabei ein ungewöhnliches Phänomen aufgefallen – in der Art, wie die Kund:innen des Discounters die Wagen zurück in die Reihen stellen. Auf X (ehemals Twitter) zeigt er ein Foto von den aufgereihten Einkaufswagen. Es zeigt sich: Er ist nicht der einzige, dem das Verhalten schon aufgefallen ist.

Aldi-Kunde fällt Ungewöhnliches bei Einkaufswagen-Rückgabe auf

Wie der X-Nutzer gegenüber dem "Merkur" berichtet, soll das Foto vor einer Filiale des Discounters Aldi Nord entstanden sein. Darauf zu sehen sind drei Reihen von Einkaufswagen vor dem Laden.

Die Reihe rechts, die direkt an die Fenster des Marktes grenzt, ist komplett gefüllt. Bis zum Ende der Absperrung zur zweiten Reihe stehen die Einkaufswagen. In der Reihe daneben, in der Mitte, sieht das ganz anders aus. Ein einziger Einkaufswagen steht hier alleine. Die linke Reihe ist etwa zur Hälfte gefüllt.

"In diese Reihe kommt der nächste Wagen, oder?", fragt der Aldi-Kunde auf X und zeigt mit der Hand in die mittlere Reihe. Das sehen offenbar nicht alle so, denn es ist die Reihe, die nahezu leer ist.

Einkaufswagen bei Aldi: gespaltene Reaktionen

Unter dem Beitrag finden sich zahlreiche Kommentare. "Nein, in Deutschland ist es üblich, seinen Wagen immer an die längste Schlange anzuhängen. Alles andere wäre am Ende eine Form unangemessener Rücksichtnahme", antwortet eine Person auf die Frage des Aldi-Kunden sarkastisch.

Das Einkaufswagen-Phänomen ist im Supermarkt aber auch schon anderen Personen aufgefallen, wie sie unter seinem X-Beitrag zu verstehen geben. "Fahre auch immer in die Reihe wo die wenigsten stehen, aber die meisten Leute sind einfach extrem faul und stellen den direkt nach vorne", kommentiert eine Person und meckert: "Bloß keine zwei Schritte mehr gehen, es ist echt bekloppt."

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Mit dem Unverständnis ist die Person nicht allein. "Ich werde nie verstehen, warum manche das nicht verstehen..", schreibt eine weitere Person. Die Antwort gibt es von jemand anderem: "Bequemlichkeit.. sind immerhin 4 Schritte mehr."

Manche jedoch können durchaus nachvollziehen, wie es zu einer überfüllten Reihe kommen kann. "Jedes Mal wenn ich das machen wollte, war der letzte Wagen in der kurzen Reihe defekt, so dass ich meinen nicht reinstellen konnte, den Chip nicht rausholen konnte o.ä. Also lasse ich das mittlerweile."

Flughafen auf beliebter griechischer Urlaubsinsel tagelang geschlossen

Für viele deutschen Reisenden ist Griechenland als Urlaubsort ein wahr gewordener Traum. Die malerischen Inseln, die faszinierende Geschichte und die herzliche Gastfreundschaft locken Jahr für Jahr Tausende von Urlaubende an. Die Vielfalt des Landes – von den antiken Ruinen Athens bis zu den sonnenverwöhnten Stränden von Rhodos – bietet für jeden Geschmack etwas Passendes.

Zur Story