29.08.2020, HARIBO Goldbären, vier verschiedene Sorten Gummibärchen stehen auf einer Goldbären-Tüte. 29.08.2020, Haribo Goldbären 29.08.2020, Haribo Goldbären *** 29 08 2020, HARIBO Gold Bears, four different kinds of jelly bears stand on a bag of gold bears 29 08 2020, Haribo Gold Bears 29 08 2020, Haribo Gold Bears

"Durch die Werbepartnerschaft mit Haribo kurbelt die Deutsche Bahn den Zuckerabsatz an", kritisiert Foodwatch. Bild: www.imago-images.de / MiS

Macht zu viel Lust auf Süßes: Foodwatch fordert Ende der Bahn-Haribo-Partnerschaft

Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat die Bundesregierung aufgefordert, die Zusammenarbeit zwischen der staatseigenen Deutschen Bahn (DB) und Haribo zu beenden. Der Süßwarenhersteller wirbt zurzeit auf vielen Produkten mit Gutscheincodes für vergünstigte Bahn-Tickets. "Durch die Werbepartnerschaft mit Haribo kurbelt die Deutsche Bahn den Zuckerabsatz an und fördert Übergewicht und Fehlernährung gerade auch bei Kindern", kritisierte Louise Molling von Foodwatch im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AFP.

"Ein Süßwarenhersteller ist angesichts der grassierenden Adipositas-Epidemie und weitverbreiteten Fehlernährung als Partner für ein Staatsunternehmen inakzeptabel, sagte Molling weiter. Sie kritisierte, dass die Bahn schon seit Jahren mit der Süßwarenindustrie kooperiere. "Dass Ernährungsministerin Julia Klöckner und Verkehrsminister Andreas Scheuer das scheinbar achselzuckend hinnehmen, macht die erklärten Zuckerreduktionsziele dieser Bundesregierung einmal mehr unglaubwürdig."

Bild

"Nasch-Express": Mit dieser Kampagne wirbt Haribo für Gutscheincodes für die Bahn. bild: haribo

Verpflichtet der Koalitionsvertrag?

Molling verwies auf den Koalitionsvertrag, in dem sich Klöckners CDU, Scheuers CSU sowie die SPD verpflichtet hätten, "einen gesundheitserhaltenden und nachhaltigen Lebensstil" zu fördern und den gesundheitlichen Verbraucherschutz zu stärken.

Haribo wirbt Foodwatch zufolge noch bis zum 18. September auf vielen Aktionspackungen mit Gutscheincodes, durch die Bahntickets bis zu 15 Euro günstiger werden. In der Vergangenheit hatte die Bahn bereits ähnliche Werbepartnerschaften unter anderem mit Ferrero und Toffifee von Storck abgeschlossen.

(lau/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie ansteckend sind Kinder? Drosten über das Coronavirus im Rachen

Es ist eine der Fragen, die in Sachen Covid-19 immer noch ungeklärt scheint: Wie ansteckend sind Kinder eigentlich? Und wie gefährdet? In den vergangenen Wochen hatte es immer wieder geheißen, Kinder seien weniger vom Coronavirus betroffen. Im NDR-Podcast "Coronavirus Update" widmete sich Deutschlands bekanntester Virologe, Christian Drosten, am Mittwoch dem Thema. Zudem veröffentlichte er kürzlich eine Studie zu dem Thema. Mehr dazu später.

Kinder stecken sich anscheinend genauso häufig mit dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel