Leben
Bild

Bild: warner bros.

Accio Geduld! So lange müssen wir noch auf "Phantastische Tierwesen 3" warten...

Muggel, ihr müsst euch noch ein bisschen gedulden, bis ihr wieder in die magische Welt von Harry Potter zurück kehren könnt. Aber: Wir wissen nun immerhin, wann es soweit sein wird.

Denn nun hat Warner Bros. bekannt gegeben, dass der dritte Teil von "Phantastische Tierwesen" ab dem Frühjahr 2020 gedreht wird. Ja, das ist lange. Dann wird es noch einmal über ein Jahr dauern, bis wir den Film dann auf der Kinoleinwand sehen können. Das Startdatum in den US-Kinos ist der 12. November 2021.

Toby Emmerich, der Vorsitzende von Warner Bros:

"Wir alle glauben, dass dieser Veröffentlichungstermin den Filmemachern Zeit und Raum geben wird, damit ihre Kunst wirklich gedeihen kann und sie unseren Fans den bestmöglichen Film liefern können."

variety

Über "Phantastische Tierwesen"

Der Film ist der dritte Teil einer fünfteiligen Reihe aus dem Universum von Harry Potter. Das Prequel spielt in den 1920er Jahren – also bevor Harry Potter selbst seine Abenteuer erlebt.
Der erste Teil: "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" spielte weltweit 814 Millionen Dollar (rund 726,01 Millionen Euro) ein. Der zweite Teil "Grindelwalds Verbrechen" lockte nicht ganz so viele Menschen in die Kinos und kam am Ende auf rund 603 Millionen Dollar, also knapp 537,82 Millionen Euro.

(hd)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Meinung

Ich liebe "Harry Potter" – aber ich halte J.K. Rowling nicht mehr aus

Aufgepasst, "Potter"-Fans: Wenn ihr kontroverse Meinungen zu Harrys Universum und dessen Erschafferin nicht ertragen könnt, ist das hier vielleicht nicht die richtige Lektüre. Es ist kein Liebesbrief – und das, obwohl ich selbst leidenschaftlicher Fan bin.

Aber genau das ist der Punkt: Ich bin Fan von "Harry Potter", nicht von J.K. Rowling. Gegen die hege ich mittlerweile einen echten Groll. Denn die Art, mit der sie mit Kritik umgeht, macht mich wütend.

"Harry Potter" hat mein Leben …

Artikel lesen
Link zum Artikel