Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: screenshot: elvie/instagram / montage: watson

Warum aufblasbare Riesen-Brüste auf Hausdächern in London stehen

Deshalb sind in London aufgeblasene Brüste auf Dächern

abspielen

Video: other_external/teamwatson

Ufos über den Dächern Londons? Nein, es sind riesige aufblasbare Brüste, die in der englischen Hauptstadt seit mehreren Tagen viele Blicke auf sich ziehen.

Die Aktion ist nicht einfach nur Kunst um des Nippels willen. Sie soll vielmehr dazu beitragen, Stillen in der Öffentlichkeit zu entstigmatisieren. Und ein bisschen Unternehmenswerbung steckt auch noch drin. Aber von vorn.

So sehen die aufblasbaren über-über-überlebensgroßen Brüste aus.

Sie wurden an mehreren Stellen im Osten Londons installiert.

Auf Instagram werden Fotos davon unter dem Hashtag #FreeTheFeed gepostet.

Gegen das Stigma

Hinter der Brust-Aktion steckt das britische Startup Elvie, das Technologieprodukte für Frauen herstellt. Bislang hat das Femtech-Unternehmen Muttermilchpumpen und Beckenbodentrainer im Angebot. Mit den aufblasbaren Brüsten und der zugehörigen Social-Media-Kampagne will Elvie zur Normalisierung des Stillens in der Öffentlichkeit beitragen.

Die Aktion sei "eine Einladung, all den Frauen beizustehen, die sich beim Stillen oder Pumpen beschämt oder eingesperrt gefühlt haben", teilte das Unternehmen laut Techcrunch mit.

Demnach sagte die Elvie-Geschäftsführerin Tania Bolder außerdem:

"Wir wissen, dass die riesigen Brüste zu ein paar komischen Blicken führen werden, aber wir wollen sicherstellen, dass niemand übersieht, wie dieses Stigma zur Unterdrückung von Frauen benutzt wurde."

Unter dem Hashtag #FreeTheFeed, den Elvie für die Kampagne benutzt, posten Frauen schon länger Fotos von sich beim Stillen in der Öffentlichkeit. Die Message: Das ist etwas ganz Normales, deal with it!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Thx @drrachelnyc for sharing this #breastfeedinginpublic pic with us in honor of the @elvie #FreeTheFeed Campaign to destigmatize public #breastfeeding and #pumping. Tag @getboober and @elvie and we'll share some of your pics! #boober #feedhowyouneed #boobsaremagic • • • • • . I am sharing this picture again (I shared it in my stories a few weeks ago) bc I think it is that important. This picture was taken of me breastfeeding Baby D in an airport. It’s not a posed picture, it’s just me doing what I needed to do. . I remember prior to becoming pregnant always thinking that I wanted to try breastfeeding, but I didnt know if I could do it, if I would have the supply etc. To be honest, I never thought I would breastfeed in public but also never thought too much about it. Well, fast forward 5months of having Baby D in my life- I have now breastfed in restaurants, planes, airports, parks, a Barnes and Noble, @nbc television sets, at my last #emPOWERed event, and even walking while boarding a plane. I've also pumped at one of my events (swipe 👉🏻to see some) and am speaking at a BIG event next week and will need to pump there as well....You do what you need to do. . So today, I am doing my part and sharing @elvie #FreeTheFeed campaign to help fight the stigma around breastfeeding and pumping in public. I am not sharing this post to say breast is best, because I truly believe what is best for one baby and mother may not be for another (fed is best!), but what I am saying is that babies need to be fed and IF you want to breastfeed or pump in public, then you should be able to do it where you want to and how you want to. Thank you to amazing companies like @teatandcosset , @madricollection , @milx.mom @milksnob @fpc.nyc that have helped me be able to breastfeed and pump comfortably in public. And thank you @elvie for this campaign, starting the conversation, and allowing women to pump wherever, whenever they want to. . If you are a breastfeeding or pumping mom, share below the places you breastfed or pumped. And for EVERYONE and for this Tuesday Tip, 𝕁𝕦𝕤𝕥 𝕓𝕖 𝕐𝕆𝕌. 𝕃𝕚𝕗𝕖 𝕚𝕤 𝕥𝕠𝕠 𝕤𝕙𝕠𝕣𝕥 𝕥𝕠 𝕗𝕖𝕒𝕣 𝕨𝕙𝕒𝕥 𝕠𝕥𝕙𝕖𝕣𝕤 𝕨𝕚𝕝𝕝 𝕥𝕙𝕚𝕟𝕜. Ju

Ein Beitrag geteilt von boober (@getboober) am

(fh)

Dr. G-Punkt über Sex als Singlefrau

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Mit diesen 4 Tipps umgehst du die langsamste Kasse im Supermarkt

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Oben-Ohne-Video – das sagt Lena Meyer-Landrut dazu

Link zum Artikel

Sommer bei H&M: Das sind die ekligsten Dinge, die mir als Verkäuferin passiert sind

Link zum Artikel

Das deutsche Badewasser ist hervorragend – nur nicht an diesen 6 Orten

Link zum Artikel

Mats Hummels zurück zum BVB? Irgendwann reicht's

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Roll, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

Ich wollte Eltern überzeugen, dass Impfen schlecht ist – und scheiterte glücklicherweise

Link zum Artikel

"Soll ich hier den Clown machen?": Kollegah rastet wegen Schweizer Festival aus

Link zum Artikel

Aldi schafft die Kasse ab: Discounter testet wegweisendes Konzept in China

Link zum Artikel

Diese Bilder von den Protesten in Hongkong geht gerade um die Welt

Link zum Artikel

Pascal Hens gewinnt "Let's Dance", aber was viel beachtlicher ist

Link zum Artikel

Gespräch mit einem Luxus-Escort: "Die meisten Prostituierten sind unterer Mittelstand"

Link zum Artikel

Sie demontiert sich selbst: Warum ihr Görlitz-Tweet AKK so heftig um die Ohren fliegt

Link zum Artikel

"Hunderte Mio. Menschen werden betroffen sein": Klimaforscher machen dramatische Entdeckung

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Edeka-Eklat um respektlose Mutter an Fleischtheke – jetzt wehren sich die Verkäuferinnen

Was in einem Edeka-Markt im bayerischen Lichtenfels vor wenigen Tagen geschehen ist, bewegt Deutschland. Es geht um Fragen des Respekts, um den Umgang miteinander in der Gesellschaft – und um Arroganz von Menschen, die sich offenbar besser fühlen als andere.

Eine Mutter hatte ihrer offenbar nicht sehr lernwilligen Tochter an der Fleischtheke von Edeka angekündigt: Sie werde später auch einmal im Supermarkt Fleisch verkaufen müssen, würde sie sich nicht mehr in der Schule anstrengen. Edeka …

Artikel lesen
Link zum Artikel