Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

screenshot: edeka

Meinung

Das größte Problem an der "Wir sagen Danke"-Kampagne von Edeka ist nicht der Inhalt

Edeka und die renommierte Werbeagentur Jung von Matt trauen sich gerne mal was. Vor fünf Jahren kreierten sie mit Friedrich Liechtenstein die virale "Supergeil"-Kampagne. Und sie scheuen auch nicht die Kontroverse. 2015 täuschte ein Großvater in der Kampagne "Heimkommen" seinen Tod vor, um seine Familie zum Besuch an Heiligabend zu motivieren. Auch wenn es Kritik gab, wurde der Spot grundsätzlich gelobt: als passenden Beitrag zu den Werten des Weihnachtsfestes.

Nun hat Edeka sich ein anderes Ereignis ausgesucht, und sich auch hier wieder etwas über die Grenzen hinaus getraut.

Unter dem Titel "Wir sagen Danke" wurde ein Video produziert, das zeigt, wie überforderte, hässliche und schrullige Väter sich vor ihren Kindern zum Deppen machen. Zum Schluss erklärt eine Tochter gegenüber ihrer Mutter: "Danke Mama, dass du nicht Papa bist."

Der Edeka-Spot "Wir sagen Danke"

abspielen

Video: YouTube/EDEKA

Und die Reaktionen sind übel. Das Video hat bisher etwa zehn mal so viele Dislikes wie Likes. Unter dem Video sammeln sich Top-Kommentare wie "Danke, Edeka. Für diesen männerverachtenen Spot!" oder "Danke Aldi, dass Du nicht Edeka bist. #NieMehrEdeka."

Mittlerweile warnen auch YouTuber, die den Untergang des weißen Mannes durch jede "(D/F/M)"-Stellenausschreibung befürchten, alarmierend vor "Sexismus in Reinform".

Edeka betreibt mittlerweile Schadensbegrenzung.

Auf einen kritischen Kommentar bei Facebook antwortet die Social-Media-Abteilung:

"Mit dem Spot möchten wir Väter keinesfalls schlecht darstellen, sondern etwas überspitzt und auf humorvolle Art und Weise allen Müttern anlässlich des Muttertags Danke sagen. Es tut uns leid, wenn dir der Film nicht gefällt."

facebook.com/EDEKA

Einige Väter loben den Humor des Spots und sagen, dass sie darüber lachen können und die überspitzte Darstellung verstehen. Andere kritisierten, dass der Spot ein altes Werbe-Rollenbild des trotteligen Vaters bedient, das bis in die Fünfziger Jahre vorherrschte. Das würde die traditionelle Rollenverteilung nur fördern.

Das wirklich Abscheuliche an dem Spot

Was aber wirklich abstößt, ist die Tatsache, dass Edeka meint, sich irgendwo gesellschaftlich einmischen zu müssen. Welchen Grund gibt es für diese Werbung außer reine Aufmerksamkeitsgenerierung? Wo werden die Produkte beworben? Hier wird einfach kalkuliert ein hoch entzündliches gesellschaftliche Fass angesteckt. Und zwar nach Schema F.

Edeka und Jung von Matt wissen ganz genau, dass kaum eine Gruppe so sehr getriggert wird wie Eltern. Wenn jemand in Sachen Kinder keinen Spaß versteht, dann häufig Mütter und Väter. Dazu wird dem Spot eine Prise Genderkonflikt gegeben, die männliche Manns-Männer provozieren. Und zu guter Letzt: Einfach noch mal die Grenze des Zeigbaren verschieben und mit Bildern provozieren. In dem Fall mit einem Teenager, der halbnackt masturbiert.

Edeka und Jung von Matt – ich will von euch nur lustig mitgeteilt bekommen, ob es neue Rosmarin-Chips-Sorten gibt. Wenn ihr euch gesellschaftlich engagieren wollt, dann sprecht doch mal darüber, wie viel CO2-Ausstoß der Verkauf von so einer Avocado bei Edeka nach sich zieht oder wie viele Produkte in unnötigen Plastik-Verpackungen im Supermarkt lagern.

Diese Charaktere könnten auf dem Eisernen Thron landen

Das war mein Tag auf Guarana-Kakao!

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Mit diesen 4 Tipps umgehst du die langsamste Kasse im Supermarkt

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Oben-Ohne-Video – das sagt Lena Meyer-Landrut dazu

Link zum Artikel

Sommer bei H&M: Das sind die ekligsten Dinge, die mir als Verkäuferin passiert sind

Link zum Artikel

Das deutsche Badewasser ist hervorragend – nur nicht an diesen 6 Orten

Link zum Artikel

Mats Hummels zurück zum BVB? Irgendwann reicht's

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Roll, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

Ich wollte Eltern überzeugen, dass Impfen schlecht ist – und scheiterte glücklicherweise

Link zum Artikel

"Soll ich hier den Clown machen?": Kollegah rastet wegen Schweizer Festival aus

Link zum Artikel

Aldi schafft die Kasse ab: Discounter testet wegweisendes Konzept in China

Link zum Artikel

Diese Bilder von den Protesten in Hongkong geht gerade um die Welt

Link zum Artikel

Pascal Hens gewinnt "Let's Dance", aber was viel beachtlicher ist

Link zum Artikel

Gespräch mit einem Luxus-Escort: "Die meisten Prostituierten sind unterer Mittelstand"

Link zum Artikel

Sie demontiert sich selbst: Warum ihr Görlitz-Tweet AKK so heftig um die Ohren fliegt

Link zum Artikel

"Hunderte Mio. Menschen werden betroffen sein": Klimaforscher machen dramatische Entdeckung

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme des "Game of Thrones"-Finales

Und jetzt ist unsere Wache zu Ende – doch ist der "GoT"-Abschied nicht so "bittersüß", wie er uns versprochen wurde.

Das war's nun also: "Game of Thrones" ist nach acht Staffeln zu Ende. Zwar stehen die ersten Spin-offs schon in den Startlöchern, doch tut jeder Abschied weh – und insbesondere dann, wenn man vor lauter Ärger gar nicht dazu kommt, wirkliche Trauer empfinden zu können. Denn das Internet ist sich in einem Punkt ziemlich einig: Das war kein würdiger Abschied für eine Serie wie "Game of Thrones".

Aber lasst uns die letzte "Got"-Folge ein bisschen unter die Lupe nehmen. Warum genau hinterlässt das …

Artikel lesen
Link zum Artikel