Leben
DORTMUND, GERMANY - OCTOBER 21: Vanessa Mai performs during the show 'Das Internationale Schlagerfest' at Westfalenhalle on October 21, 2017 in Dortmund, Germany. (Photo by Mohssen Assanimoghaddam/Getty Images)

Bild: Getty Images Europe

Sängerin Vanessa Mai meldet sich nach schwerem Unfall bei ihren Fans

Wie geht es Schlagerstar Vanessa Mai nach ihrem schweren Unfall wirklich? Diese Frage stellten sich viele ihrer Fans, nachdem die schlimme Nachricht am Wochenende die Runde machte.

Jetzt hat sich die 25-Jährige über Facebook zu Wort gemeldet und erklärt:

Mai hatte sich während einer Probe für ein Konzert in Rostock an der Wirbelsäule verletzt und alle Termine für die kommende Woche abgesagt. "Sie wurde am Sonntag in einer Klinik in Süddeutschland durchgecheckt und muss eine Halskrause tragen", sagte ein Sprecher der 25-Jährigen. Die abschließende Diagnose der Ärzte stand noch aus. "Sie braucht auf jeden Fall Ruhe."

Laut einem Bericht der "Bild am Sonntag" verletzte sich Mai bei einer Hebefigur mit einem Tänzer schwer am Rücken. Nach Informationen der Zeitung verlor sie kurz das Bewusstsein. Ein Notarzt habe Mai künstlich beatmet, bevor sie in eine Klinik gebracht worden sei. Das für Samstagabend geplante Konzert in Rostock, das dritte ihrer Tournee, wurde kurzfristig abgesagt.

Ihre Agentur teilte am Sonntag mit, dass geplante Pressekonferenzen am Montag in Berlin und am Dienstag in Hamburg zu ihrer Tour im nächsten Jahr abgesagt seien. Auch Fototermine in der kommenden Woche könne Mai nicht wahrnehmen, sagte der Sprecher.

Für Mai, die als Teil der Band "Wolkenfrei" bekannt wurde und 2015 ihre Solokarriere startete, ist es die zweite eigene Tournee. Die Karriere der Sängerin, die zwei Ausbildungen abbrach und eine Lehre zur Mediengestalterin abschloss, ging stets steil bergauf. "Wenn es mal hart wird, nicht davonlaufen", sagt sie und richtet sich mit diesen Worten speziell an ihre jüngsten Fans.

(mbi/sg/dpa)

Themen

Dieter Bohlen posiert mit Gzuz – und verteidigt Skandalrapper

Rapper Gzuz muss sich derzeit vor dem Hamburger Amtsgericht wegen verschiedener Vorwürfe verantworten. Dabei geht es unter anderem darum, dass bei einer Hausdurchsuchung im April 2018 in der Wohnung des 32-Jährigen 17 Gramm Marihuana, 2,5 Gramm Crystal Meth und Böller vorgefunden wurden. Zudem soll er mehrfach eine Schreckschusspistole abgefeuert haben, obwohl ihm im August 2018 das Führen von Waffen untersagt worden war.

Im Jahr 2010 wurde Kristoffer Klauß, wie Gzuz bürgerlich heißt, sogar …

Artikel lesen
Link zum Artikel