facebook/benjamin müller

Mann kauft bei Aldi Salat: Darin entdeckt er jemand wirklich Knuffiges

02.09.2019, 05:3929.04.2021, 14:43

Aldi-Kunde Benjamin Müller‎ staunte nicht schlecht, nachdem er sich bei dem Discounter einen Salat gekauft hatte. Er bekam nämliche eine tierische Einlage hinzu. Der Fund, den der Mann in einer Aldi-Filiale im Hallstadt (Oberfranken) machte, ist äußerst ungewöhnlich.

Müller, so berichtete er am Mittwoch auf Facebook, habe bei dem Discounter am Wochenende einen Salat gekauft. Zuhause angekommen entdeckte Müller jedoch in seinem Salat eine kleine Einlage. Einen Frosch nämlich.

Das dokumentierte Müller auf Facebook: In seinem Beitrag auf der Seite des Aldi-Konzerns ist ein kleiner grüner Hüpfer zu sehen, der recht freundlich zwischen ein paar Salatblättern in die Kamera schaut. Das Foto sorgt für Lacher im Netz.

    Aldi reagiert mit Schmunzeln auf Frosch im Salat eines Kunden

    Ein Social-Media-Mitarbeiter von Aldi reagierte – und schrieb unter den öffentlichen Beitrag von Müller: "Ähm... War das Fröschlein in unserem Salat, Benjamin? 😳 Das ist nämlich dann wirklich mal frisch. 😅 Die kleine Amphibie hat sich wohl richtig Mühe gegeben, um bei der Kontrolle durchzukommen. Wenn du noch die Verpackung hast und eine Antwort darauf haben möchtest, kannst du dich gerne noch bei unserem Kundenservice melden."

    Müller nahm die ganze Sache locker, ein enttäuschter Kunde scheint er nicht zu sein. Stattdessen antwortete er: "Ja, der war in eurem Salat. Aber eine Kontrolle benötige ich nicht. Den Salat haben wir dann trotzdem gegessen und die Verpackung entsorgt." Und er fügte hinzu: "Unsere Kinder haben sich zumindest über den munteren Spielkameraden gefreut."

    Aldi-Kunde berichtet über Frosch im Salat

    Bei so viel Kulanz schien man bei Aldi ganz erleichtert. Die Antwort des Konzern-Mitarbeiters: "Auch wenn das nicht passieren sollte, bin ich ganz froh, dass es für alle Anwesenden ein gutes Ende genommen hat."

    Lange blieb der Frosch bei den Müllers jedoch nicht, wie der Aldi-Kunde gegenüber watson berichtete: "Wir haben den Frosch gleich bei uns um die Ecke ein neues Zuhause gegeben. Wir haben ihn in einem Natur-Wassergelände ausgesetzt und er ist munter davon gehüpft."

    Der Frosch ist wieder in der Natur – besser hätte der Wochenendeinkauf wohl kaum enden können.

    (pb)

    Themen

    Ist Andreas Gabalier rechts, homophob und frauenfeindlich? Entscheide selbst – 9 Zitate

    Was er für Erfolge für sich verbuchen kann: Andreas Gabalier. Er verkauft Alben ohne Ende, er füllt die ganz großen Hallen und sorgt immer wieder für ziemlich heftige Diskussionen. Der Grund: Immer wieder wird ihm vorgeworfen, sich rechtspopulistisch, homophob und frauenfeindlich zu äußern.

    Nun steht Andreas Gabalier erneut im Fokus der Öffentlichkeit. Am Samstag wurde er mit dem Karl-Valentin-Orden der Faschingsgesellschaft Narrhalla ausgezeichnet.

    Die Verleihung des Ordens an Gabalier hatte …

    Artikel lesen
    Link zum Artikel