Diese 9 Hunde halten sich eigentlich für andere Tiere

15.05.2019, 09:09

Menschen kennen das. Die Sehnsucht nach einem anderen Ich. Einem schöneren, größeren, erfolgreicherem, nicht-immer-alle-Biere-noch-austrinken-müssenden Ich.

Dann schließen wir die Augen und denken uns kurz hinein, wie das wäre, mit dem anderen Ich. Und dann öffnen wir die Augen und die Kollegen sitzen immer noch um einen rum.

Hunde sind da anders. Hunde machen einfach.

Zumindest diese 9 hier. Die wollten alle irgendwie was anderes sein. Und es ist ihnen geglückt. Aber seht selbst:

Ein Hai

Der Kollege hier wähnt sich im Ozean. Sieht zumindest so aus:

Eine Katze

Weil: Katzenmäßiger kann man kaum abhängen.

Ein... Vogel?

Das hier ist Huckleberry. Seine Besitzer haben extra ein Schild am Haus angebracht, damit Passanten nicht immer klingeln. Denn ja, Huckleberry macht das freiwillig.

Ein... Fisch?

Er verhält sich zwar nicht so, aber er wäre gerne einer. Ziemlich sicher.

Ein Eichhörnchen

Ihm hier fehlt nur noch die Nuss zum Glück.

Ein Pferd

Ein Kaninchen

Pupper ist auf diesem Bild acht Monate alt und teilt alles, inklusive dem Grünfutter, mit Arthur. Einem Kaninchen.

Eine Katze II

Ein Mensch

Quincey wäre gerne ein Mensch. Warum? Das bleibt sein Geheimnis.

Diese dicken Katzen sind einfach nur <3

1 / 14
Diese dicken Katzen sind einfach nur <3
quelle: instagram/ fannyforceps
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(gw)

Themen

Was du gegen das Schmetterlingssterben tun kannst

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Twitter: Update erlaubt neue Formate bei Tweets

Der Kurznachrichtendienst Twitter ist bei vielen Menschen sehr beliebt – auch bei Tesla-Chef Elon Musk. Der Tech-Milliardär möchte Twitter sogar für rund 44 Milliarden Dollar kaufen. Seit mehreren Monaten jedoch ist das Übernahmeverfahren von einem Streit zwischen dem Tech-Milliardär und den Verantwortlichen von Twitter geprägt. Im Kern des Streits steht die Menge der auf der Plattform angemeldeten Fake-Accounts.

Zur Story