Leben
Bild

Christopher Rupp präsentiert den Löwen seinen besonders schmackhaften Angelköder, der jeden Fisch an die Angel ziehen soll. Bernd-Michael Maurer/tv now

Maschmeyer schnappt Dümmel Angel-Deal weg – dessen Gesicht begeistert die Zuschauer

In der "Höhle der Löwen" geht es um das große Geld: Sowohl für die Kandidaten, die auf eine Finanzspritze der Löwen hoffen – aber eben auch für die Löwen denn selbst. Denn die Investoren um Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel wollen natürlich auch selbst einen guten Deal landen.

"Höhle der Löwen": Kampf um Angel-Produkt zwischen Maschmeyer und Dümmel

Rupps Versprechen: "iCapio gibt dem Raubfisch, was er kennt und liebt: Den Geruch und Geschmack von echter Beute." Das machte auch den Löwen Appetit, sowohl Maschmeyer als auch Dümmel wollten bei Rupp einsteigen. Maschmeyer flötete anerkennend: "Ich weiß nicht, wie ich Ihnen helfen kann, aber ich finde Sie so toll."

Und auch der Teleshopping-König Dümmel verweist auf seine große Expertise: "Ich habe schon mal Angelkoffer verkauft." Na, dann... Schließlich meldete auch noch der Investor Georg Kofler Interesse an. Ein Löwen-Dreikampf um einen Köder? Da ist Maschmeyer überrascht. Zu seinen Konkurrenten meint er: "Habt ihr euch das vorstellen können, dass wir drei uns mal um Köder streiten?"

"Höhle der Löwen": Netz lacht über Reaktion von Ralf Dümmel

Bei so vielen Angeboten muss der Hobby-Angler Rupp erstmal nachdenken – hinter den Kulissen des "Die Höhle der Löwen"-Sets telefoniert er mit seiner Frau. Und schließlich entschied er sich für Carsten Maschmeyer.

Dass dieser Fang Dümmel durch die Lappen geht, konnte der Star-Investor kaum glauben. Seine Reaktion sorgte im Netz für Geschmunzel – und auch ein wenig Erstaunen:

Doch, das ist wirklich passiert:

Sogar Dümmel selber äußerte sich:

Maschmeyer freute sich hingegen über den Deal – und erklärt seine Entscheidung so:

Aber, lieber Ralf Dümmel, der nächste Deal kommt bestimmt.

(pb)

Die Geschichte des Bundestages in 17 Daten

Ab jetzt AfD-Osten? So ein Quatsch!

Themen

Vogelhochzeit-Frage: "WWM"-Kandidat Niklas Bayer-Eynck bekommt zweite Chance

Er fiel in einer denkwürdigen Ausgabe von "Wer wird Millionär?" von 125.000 Euro auf 1.000 Euro: Jetzt bekommt der Dortmunder Niklas Bayer-Eynck eine zweite Chance. Das teilte der Sender RTL am Mittwochabend mit.

Die "WWM"-Ausgabe "Das große Zockerspecial" vom 11. Januar kostete Kandidaten, Zuschauer und Moderator Günther Jauch reichlich nerven: Gleich zwei Männer verzockten sich heftig und verloren fast ihren ganzen Gewinn – der andere war Janos Pigerl, der sogar noch tiefer abstürzte: Er …

Artikel lesen
Link zum Artikel