Raus aus dem Alltag, ab in den Urlaub! Aber wo kann man kurzfristig und günstig Urlaub machen?
Raus aus dem Alltag, ab in den Urlaub! Aber wo kann man kurzfristig und günstig Urlaub machen?Bild: getty images / stock_colors
Urlaub & Freizeit

Last-Minute-Kurztrip an Silvester: Hier findest du noch Unterkünfte in günstigen Städten

27.12.2022, 13:51

Deutschland im Dezember: Es ist kalt, grau und es wird um halb fünf Uhr abends dunkel. Wer jetzt noch Lust auf einen spontanen Silvesterurlaub hat, um seine Stimmung zum Jahreswechsel aufzuheitern, ist am besten mit Zielen in Europa beraten. Denn hierhin können auch von Fernweh geplagte, die kaum mehr Urlaubstage übrig haben, für ein verlängertes Wochenende oder einen Kurzurlaub reisen.

Wer einen Kurztrip oder ein verlängertes Wochenende über Silvester plant, findet hier die günstigsten Ziele in Europa.

Das Ranking hatte Post Office UK, das Postunternehmen des Vereinigten Königreichs unter der Rubrik "Travel Money" im September erstellt. Dafür wurden für jede Stadt die Durchschnittspreise typischer Ausgaben von Urlaubern zusammengetragen. Darin enthalten waren eine Reihe von Getränken, ein Abendessen für zwei Personen mit einer Flasche Hauswein, zwei Übernachtungen in einem Drei-Sterne-Wochenendhotel, Besichtigungen und der öffentliche Nahverkehr.

Die günstigsten Ziele für einen Städtetrip in Europa

Schon mal in Athen oder Lissabon gewesen? Nicht nur ist es in der griechischen Hauptstadt im Dezember mit einer Durchschnittstemperatur von 15 bis 25 Grad viel wärmer als in Deutschland, auch kulturell haben die beiden Städte einiges zu bieten. Während Athen vor allem mit historischen Artefakten wie der Akropolis oder dem Parthenon punktet, die sich ohnehin im Dezember besser als bei brütender Hitze erkunden lassen, ist auch Lissabon durchaus reizvoll.

Die Qual der Wahl: Wohin in den Urlaub?
Die Qual der Wahl: Wohin in den Urlaub? Bild: getty images / stock_colors

Die portugiesische Hauptstadt ist mit durchschnittlich 10 bis maximal 16 Grad zwar etwas kälter, besticht dafür aber mit einer wunderschönen Altstadt mit pastellfarbenen Häusern. Weitere Highlights in Lissabon sind eine Stadtfahrt mit der Straßenbahn 28E, ein Spaziergang durch das Alfama-Viertel mit kleinen Geschäften und Cafés, sowie die Aussicht vom Castelo de São Jorge und sich mit dem Aufzug Elevador de Santa Justa 45 Meter hoch in einen schmiedeeisernen Turm katapultieren lassen.

Lissabon
Lissabon: Pastelltöne, steile Gassen und Straßenbahnen.Bild: pexels / Lisa Fotios

Im Osten sind Krakau in Polen, Budapest und Riga in Lettland die günstigsten Ziele. All diese Städte sind hierzulande nicht unbedingt die primären Wunschziele für den Urlaub, lohnen sich aber durchaus für eine Reise.

Die lettische Hauptstadt Riga gilt wegen seiner vielen Museen und Konzertsäle als kulturelles Zentrum. Außerdem ist die Stadt für ihre Holzgebäude, die Jugendstilarchitektur und die mittelalterliche Altstadt bekannt. Das hübsche Krakau dagegen besticht mit einem gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern und dem jüdischen Viertel.

Riga Lettland
Voller Kultur und Farbe: Lettlands Hauptstadt Riga.bild: pexels / Alex Does Pictures

Budapest, Ungarns Hauptstadt, ist durch die berühmte Kettenbrücke über die Donau in zwei Teile geteilt. Eine Seilbahn fährt auf den Burghügel bis in die Altstadt des Stadtteils Budas und die Türme der Fischerbastei bieten atemberaubende Ausblicke. In Budapest gibt es jede Menge Kunst, Kultur und Geschichte, aber auch noble Boutiquen und Antiquitätenläden zum Stöbern, wunderschöne Badeanstalten sowie weitläufige Gärten und Parks.

Und, wer hätte das gedacht, angesichts Gentrifizierung und Mietpreiswucher? Berlin liegt laut Ranking auf Platz acht der günstigsten Städte Europas. Teuer ist es in der deutschen Hauptstadt offenbar nur für Einwohner:innen, wohl aber nicht für Tourist:innen.

Alle günstigen Reiseziele im Überblick

Eine Auflistung der 20 günstigsten Urlaubsziele in Europa findest du hier:

  1. Athen, Griechenland (239,01 Euro)
  2. Lissabon, Portugal (251,52 Euro)
  3. Krakau, Polen (252,12 Euro)
  4. Riga, Lettland (254,16 Euro)
  5. Budapest, Ungarn (254,89 Euro)
  6. Prag, Tschechien (286,67 Euro)
  7. Madrid, Spanien (344,71 Euro)
  8. Berlin, Deutschland (365,66 Euro)
  9. Dubrovnik, Kroatien (367,20 Euro)
  10. Rom, Italien (400,50 Euro)
  11. Barcelona, Spanien (443,91 Euro)
  12. Brügge, Belgien (448,81 Euro)
  13. Florenz, Italien (458,99 Euro)
  14. Wien, Österreich (463,34 Euro)
  15. Stockholm, Schweden (485,86 Euro)
  16. Paris, Frankreich (488,46 Euro)
  17. Dublin, Irland (503,11 Euro)
  18. Kopenhagen, Dänemark (525,76 Euro)
  19. Venedig, Italien (527,11 Euro)
  20. Amsterdam, Holland (683,85 Euro)
Athen sollte man gesehen haben.
Athen sollte man gesehen haben.bild: pexels / jimmy teoh

Wo ist überhaupt noch etwas an Silvester frei?

Abgesehen vom Preis stellt sich natürlich auch die Frage, wo überhaupt noch so spontan Unterkünfte verfügbar sind.

Wolfgang Pagl, Director Vacation Rentals bei FeWo-direkt, sagt dazu gegenüber watson:

"Generell lassen sich noch nahezu überall freie Ferienunterkünfte für Silvester finden. Insbesondere, wenn man etwas außerhalb der beliebten touristischen Regionen sucht."

Dabei kann es sich auch lohnen, Silvester in größerem Kreis zu verbringen: "Wer mit mehr Personen verreist, kann die Kosten auf mehr Köpfe verteilen und sich unter Umständen ein größeres Ferienhaus leisten. Der Preis für ein Ferienhaus gilt in den allermeisten Fällen nämlich pro Objekt."

In der sizilianischen Provinz Syrakus in Italien, sowie dem Département Corse-du-Sud in Korsika, sind mit 50 Prozent noch am meisten Unterkünfte über Silvester kurzfristig verfügbar, zum Beispiel direkt am sizilianischen Strand und in einem idyllischen Holzhaus auf Korsika. Dahinter folgen die Provinz Brindisi in Italien, sowie der Distrikt Faro in Portugal mit 45 Prozent.

Das malerische Korsika ist auch im Winter schön.
Das malerische Korsika ist auch im Winter schön.bild: Fewo-direkt

Aber auch in Spanien, wo man ohnehin gerne feiert, wird man noch fündig, um seine Silvesterparty zu starten: In den Provinzen Malaga und Alicante sind noch gut 40 Prozent der Ferienwohnungen verfügbar, in der Nähe von Malaga zum Beispiel in einem traditionellen weißen Dorfhäuschen oder doch in einer Luxusvilla in Alicante mit Blick auf das Meer.

Wer es lieber etwas winterlicher haben will, hat in West oder East Sussex in England gute Chancen. In West Sussex kann man ein Landhaus mieten, das wie eine Burg in Miniaturformat aussieht.

In einer Miniburg Silvester feiern? Klingt doch nicht übel.
In einer Miniburg Silvester feiern? Klingt doch nicht übel.bild: fewo-direkt

In Schweden, das bei Deutschen ebenfalls ein sehr beliebtes Urlaubsziel ist, kann man ganz im Süden in der Provinz Skåne län, zu der auch Malmö gehört, noch etwas für Silvester finden. Silvester in einem typischen Schwedenhäuschen hat auch seinen Charme.

Mit Platz 17 nicht gerade der günstigste Urlaubsort, dafür noch gut buchbar, ist Frankreich. Hier findet man beispielsweise im Département Isèrere oder Haute-Savoie sowie Savoie noch rustikale Unterkünfte.

Mitten im Schnee in den französischen Alpen lässt sich gut ins neue Jahr feiern.
Mitten im Schnee in den französischen Alpen lässt sich gut ins neue Jahr feiern.bild: fewo-direkt

Wer lieber in Deutschland bleiben möchte, findet schöne Unterkünfte in Schleswig-Holstein und kann auch direkt am Ostseestrand ins neue Jahr starten. Wer Lust auf eine Winterwanderung hat und seine Schneechancen erhöhen will, ist in der Sächsischen Schweiz gut aufgehoben.

Falls die Traumunterkunft bereits gebucht wurde, hat der Profi Wolfgang Pagl weitere Tipps: Am ehesten werden Last-Minute-Silvester-Reisende, die in den Schnee möchten, noch in Frankreich fündig.

Am besten sollte man außerdem außerhalb der großen Skigebiete suchen. Ferienunterkünfte werden in der Hauptsaison und zu Silvester oft nur wochenweise vermietet. Eine tageweise Vermietung ist selten. Wer dies schon bei der Suche berücksichtigt, dem werden mehr verfügbare Optionen angezeigt.

DHL warnt: Diese Betrugsmasche ist (fast) zu gut und trickst Kunden aus

Der Tarif-Streit bei der Deutschen Post geht weiter. Nicht nur die Briefzustellung kann sich deshalb zuweilen verzögern. Zahlreiche Kund:innen warten derzeit länger auf ihre Pakete. Ein Umstand, der Betrüger:innen in die Karten spielen dürfte.

Zur Story