Nachhaltigkeit
Gute Nachricht

Mit geerbtem Geld: Hannes Jaenicke unterstützt Tierschutzprojekte

Hamburg, der 11.03.2020 Hannes Jaenicke kommt als Beobachter ins Ziviljustizgeb
Hannes Jaenicke setzt sich für zahlreiche Umwelt- und Tierschutzprojekte ein.Bild: www.imago-images.de / AndreLenthe Fotografie
Gute Nachricht

Mit geerbtem Geld: Hannes Jaenicke unterstützt Tierschutzprojekte

28.03.2022, 11:11
Mehr «Nachhaltigkeit»

Der Schauspieler Hannes Jaenicke hat über Erbschaften Geld für Tierschutzprojekte gesammelt. Dabei erbt der 62-Jährige immer wieder von ihm unbekannten Menschen und spendet die Beträge. "Vor zwei Jahren bekam ich einen Brief vom Amtsgericht Dortmund, in dem stand, dass mich eine Dame in ihrem Testament eingesetzt hatte, um Orang-Utans zu retten – mit einer sechsstelligen Summe", sagte der 62-Jährige der Illustrierten "Bunte". "Ich war erst einmal völlig überfordert, weil daraufhin immer mehr Spendenangebote und Erbschaften kamen."

Jaenicke setzt sich weltweit für den Tier- und Umweltschutz ein. Im Zuge seiner Show "Im Einsatz für..." versucht Jaenicke, Aufmerksamkeit für das Schicksal bedrohter Tierarten zu schaffen, unter anderem Eisbären, Haie, Elefanten, Löwen, Nashörner und Wölfe. Auch auf seinem Twitter-Account nutzt der Schauspieler seine Popularität, um bedrohte Arten zu schützen:

Mittlerweile gründete Jaenicke eine Stiftung, mit der er weltweit Einzelkämpfer und kleine Gruppierungen unterstützt. "Diese Menschen riskieren oft ihr Leben, weil sie versuchen, die Ausrottung von Tieren, die Zerstörung von Habitaten oder die Regenwaldvernichtung zu stoppen", sagte er.

(sb/afp)

Illegaler Tierhandel in der EU: Behörden sollen stärker kontrollieren

Der illegale Tierhandel stellt ein zunehmendes Problem in der Europäischen Union (EU) dar und bedroht das Wohlergehen von Tieren sowie die Artenvielfalt. Trotz bestehender Gesetze und Regelungen wird der Handel mit exotischen Haustieren und bedrohten Arten in der EU immer häufiger.

Zur Story