Die Influencerin Bonny Strange macht sich stark für eine rein pflanzliche Ernährung.
Die Influencerin Bonny Strange macht sich stark für eine rein pflanzliche Ernährung.Bild: katjes
Gute Nachricht

"Esst mehr Pflanzen!": Katjes will im neuen Jahr ganz auf veganes Fruchtgummi umstellen

10.01.2022, 12:27

Vegan essen und leben im Januar: die Organisation "Veganuary" nutzt den ersten Monat im Jahr, um mehr Menschen für ein veganes Leben zu begeistern und mehr Unternehmen davon zu überzeugen, vegane Produkte anzubieten. Ein Unternehmen, dass den "Veganuary" nun in diesem Sinne nutzt, ist Katjes: Die Fruchtgummi-Firma, die ihre Produkte schon länger mit dem Label "veggie" bewirbt, macht jetzt macht mit "veggie goes vegan" auf sich aufmerksam.

Katjes hat sich nach eigenen Angaben zum Ziel gemacht, im Jahr 2022 auf tierische Inhaltsstoffe in den hauseigenen Produkten fast vollständig zu verzichten und auf vegane Inhalte zu setzen. Dafür hat das Unternehmen bereits eine gute Basis geschaffen, denn die Fruchtgummis kommen schon seit 2016 ohne tierische Gelatine aus, sind jedoch zum Teil noch mit Bienenwachs überzogen.

Bonnie Strange als Botschafterin der veganen Süßigkeiten-Kampagne

Um die gute Nachricht zu der veganen Süßigkeiten-Entwicklung zu verbreiten, ist Katjes in Kooperation mit Bonnie Strange getreten. Strange ist Moderatorin, Schauspielerin und Musikerin mit 1,2 Millionen Followern allein auf Instagram und seit Jahren selbst überzeugte Veganerin. In der neuen Bewegtbild-Kampagne spricht sie sich für einen veganen Lebensstil aus: "Ich bin Pflanzenfresser!", bekennt sie dort.

Moderatorin Bonnie Strange wirbt für eine rein pflanzliche Ernährung.Video: YouTube/Katjes

Der Spot ist seit letztem Freitag im Fernsehen und in den sozialen Medien zu sehen. Ab heute läuft zudem ein 15-sekündiger TV-Clip im Fernsehen.

Tobias Bachmüller, geschäftsführender Gesellschafter von Katjes Fassin zeigt sich begeistert über die Kooperation mit Bonnie Strange. "Bekennende Veganerin mit immenser Reichweite, Working Mum und Vollprofi: ein Traum!", sagte er laut einer Pressemitteilung.

(lmk)

Menge von exportiertem Plastikmüll sinkt um ein Drittel

Deutschlands Plastikmüll-Ausfuhren in andere Staaten sind deutlich gesunken. Im vergangenen Jahr seien rund 697.000 Tonnen Kunststoff-Exporte transportiert worden und damit rund ein Drittel (32 Prozent) weniger als 2020, teilte der Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft (BDE) auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Berlin mit. Hierbei geht es unter anderem um Industriefolien, Produktionsabfälle und Lebensmittel-Verpackungen.

Zur Story