Nachhaltigkeit
Gute Nachricht

Nur noch E-Autos: Bank vergibt ab 2025 keine Kredite für Verbrenner

ARCHIV - Zum Themendienst-Bericht vom 10. August 2022: Wenn's mal wieder l
Wer ab 2025 einen Kredit für die Anschaffung eines neuen Autos braucht, kann bei der "Bank Australia" diesen nur noch für ein E-Auto erhalten.Bild: dpa-tmn / Zacharie Scheurer
Gute Nachricht

Nur noch E-Autos: Bank vergibt ab 2025 keine Kredite für Verbrenner

14.09.2022, 10:28
Mehr «Nachhaltigkeit»

In Anbetracht der Klimakrise reagieren nun auch Finanzinstitute und leisten ihren Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung. In Australien will die "Bank Australia" keine Kredite mehr für die private Anschaffung eines Verbrenners vergeben. Ab 2025 kriegen nur noch Bankkund:innen, die sich ein Elektroauto anschaffen möchten, einen Kredit bei dem Institut.

2021 fielen 19 Prozent der Emissionen laut des Klima- und Umweltministeriums in Australien im Verkehrsbereich an. Wiederum 43 Prozent dessen entstanden laut der Bank Australia im Personenverkehr. "Wir denken, wir haben eine Verantwortung dafür sicherzustellen, dass unsere Autokredite unsere Kunden nicht dazu bringen, höhere CO2-Emissionen zu verursachen und zunehmend teurere Betriebskosten auf sich zu nehmen", so der Konzern zu diesem Punkt der Nachhaltigkeitsstrategie.

Schon 2018 gab es erste Maßnahmen

Bereits seit 2018 bietet die Bank vergünstigte Zinsen bei einem Kredit für den Kauf eines PKW, der niedrigere Emissionen verursacht, an. Im nächsten Schritt ist die Bank nun radikaler: Wer sich ab 2025 dann dennoch einen Verbrenner anschaffen möchte, müsse sich dann an eine andere Bank wenden.

Hoffnung auf politische Maßnahmen

Bis 2035 will die Bank CO2-neutral arbeiten, die Maßnahme soll natürlich auch dem eigenen Ziel zuträglich sein. Außerdem sei es wichtig, einen Marktimpuls zu setzen. Der Finanzdienstleister hofft auf politische Maßnahmen, die mehr E-Auto-Hersteller nach Australien ziehen und die Angebote günstiger machen.

(sp)

Wetter in Deutschland: Warm wie im April – Rekord-Februar geht weiter

12, teilweise sogar 17 Grad wird es erneut warm: Das milde Wetter bleibt uns damit wohl auch am Wochenende und darüber hinaus erhalten. Der Februar ist somit der bislang wärmste Februar seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, also seit mehr als 140 Jahren. Das ist, wieder einmal, keine gute Nachricht für das Klima, auch wenn das Frühlingswetter in Kombination mit den wieder heller werdenden Tagen wahrscheinlich viele Menschen erfreuen wird.

Zur Story