Nachhaltigkeit
Klima & Umwelt

Wetter in Deutschland: Hochsommer gibt nochmal Vollgas – dann kippt es

04.09.2023, Mecklenburg-Vorpommern, Zinnowitz: Touristen laufen bei sonnigem Wetter über der Strand. In den kommenden Tagen soll es laut Wetterdienst sonnig werden. Foto: Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bild ...
Der September mit seinen hochsommerlichen Temperaturen zieht Tourist:innen an den Strand. Bild: dpa / Stefan Sauer
Klima & Umwelt

Wetter in Deutschland: Hochsommer gibt nochmal Vollgas – dann kippt es

09.09.2023, 08:14
Mehr «Nachhaltigkeit»

Die erste Septemberwoche ist schon wieder vorbei und verabschiedet sich mit sommerlichem Wetter. Sommerlich geht es auch an den freien Tagen weiter. "Mein Tipp: Genießt das kommende Wochenende" kommentiert Diplom-Meteorologe Dominik Jung am Freitag im Wetterbericht auf "Wetter.net". Warum der Experte das ans Herz legt und welches Wetter die nächsten Tage bringen, erfährst du hier.

Letztes Hochsommer-Wochenende steht bevor

Nach einer hochsommerlichen Woche bietet auch das Wochenende viele Sonnenstunden und viel Wärme. Noch vier bis fünf Tage Hochsommer kommen obendrauf, prognostiziert Dominik Jung. "Viele Regionen bekommen mehr Hitzetage jetzt im September, als im gesamten Sommer 2023." Doch das Wochenende solle man auch genießen, betont er. Denn:

"Es ist wahrscheinlich das letzte Hochsommer-Wochenende bei uns in Deutschland."

Und der verabschiedet sich mit hohen Temperaturen, von Norden bis Süden. "Die 30 Grad-Marke wird heute, morgen, am Sonntag, am Montag und vielleicht auch noch regional am Dienstag überschritten werden", sagt Jung.

Laut dem "Deutschen Wetterdienst (DWD)" liegen die Höchsttemperaturen am Samstag zwischen 28 und 33 Grad. Etwas kühler wird es an den Küsten und im höheren Bergland.

Woche startet zunächst sonnig – ab Dienstag kippt es

Das Wetter lädt zwar noch einmal zu Aktivitäten im Freien ein, doch durch die trockene Luft und den vielen Sonnenschein ist auch die Waldbrandgefahr wieder gestiegen, vor allem im Osten. Dort ist die zweithöchste Warnstufe, vier von fünf, erreicht, erklärt Jung. Regen sei jedoch unterwegs.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Am Sonntag geht es zunächst einmal sonnig weiter. Laut "DWD" liegen die Höchsttemperaturen wieder überwiegend zwischen 28 und 33 Grad. Am Alpenrand zeigen sich ab nachmittags aber bereits die ersten Quellwolken, auch Gewitter sind vereinzelt nicht ausgeschlossen.

Die neue Woche startet freundlich mit Temperaturen zwischen 28 und 33 Grad am Montag. "Da gibt der Hochsommer noch einmal richtig Vollgas", sagt Jung. An den Küsten und im höheren Bergland ist es laut "DWD" weiter etwas kühler. Ab nachmittags ist es im Nordwesten und auch an den Alpen zunehmend wolkig, vereinzelt sind auch wieder Schauer oder Gewitter möglich. Dienstag liegen die Temperaturen zwischen 29 und 31 Grad, im Verlauf des Tages kommen Schauer und Gewitter dazu.

Am Mittwoch ist der Spätsommer endgültig vorbei. Dann klettern die Temperaturen nur noch auf maximal 18 bis 24 Grad.

Historischer Waldbrand in Texas wirkt sich auch auf das Klima aus

Seit Tagen wüten im Nordwesten des US-Bundesstaats Texas heftige Waldbrände, die unter der Bevölkerung Angst und Schrecken verbreiten. Bei den Feuern sind bereits mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Auch Tiere sind den Flammen zum Opfer gefallen, dazu wurden bereits mehrere Häuser in der Region zerstört.

Zur Story