Nachhaltigkeit
Klima & Umwelt

Wintereinbruch auf Mallorca: Urlaubsinsel kämpft mit Kälte und Schnee

26.01.2023, Spanien, Palma Mallorca: Eine militärische Radarstation auf dem Gipfel des Puig Major auf Mallorca ist mit Schnee bedeckt. Nach einem Sommer mit Rekordhitze von teilweise über 40 Grad hat  ...
Von wegen Frühlingsanfang: Auf Mallorca hat es geschneit.Bild: AP / Francisco Ubilla
Klima & Umwelt

Wintereinbruch auf Mallorca: Sturmtief bringt Schnee und Kälte

28.02.2024, 07:22
Mehr «Nachhaltigkeit»

Wenn das Wetter in letzter Zeit eines war, dann unbeständig und ungewöhnlich. Auch auf der beliebtesten Ferieninsel der Deutschen – Mallorca. Normalerweise liegen die Temperaturen auf Mallorca im Februar tagsüber bei etwa 15 Grad, nachts sinken sie auf bis zu 5 Grad. Damit ist es auf Mallorca deutlich wärmer als hierzulande. Zumindest normalerweise.

26.01.2023, Spanien, Mallorca: Eine Frau fotografiert die mit Schnee bedeckte Naturlandschaft der Serra de Tramuntana auf Mallorca nach dem letzten Schneefall. Nach einem Sommer mit Rekordhitze von te ...
Der Wintereinbruch wird fotografisch festgehalten.Bild: AP / Francisco Ubilla

Denn derzeit sieht die Lage anders aus: Auf Mallorca hat es an diesem Dienstag einen Wintereinbruch gegeben, in den Bergen sind bereits erste Schneeflocken gefallen – und das könnte bis Mittwoch noch so weitergehen. Außerdem wird es ordentlich stürmisch auf der Ferieninsel.

Wintereinbruch auf Mallorca: Es gibt Schnee auf der Urlaubsinsel

Als erster über den Schneefall berichtete Alberto Darder Rosell. Er ist Meteorologe und für die Wetterstation auf Mallorcas höchstem Berg, dem Puig Major, verantwortlich. Auf X, ehemals Twitter, teilte der Meteorologe ein Video, dass ihn inmitten einer Schneelandschaft zeigt.

Das berichtete die "Mallorca Zeitung". Dem spanischen Wetterdienst Aemet zufolge liegt die derzeitige Schneefallgrenze auf Mallorca bei 1200 Metern.

Ansonsten bleibt es den Dienstag über grau und regnerisch bei 14 bis 15 Grad, sogar die Sonne kämpft sich in Richtung Nachmittag noch einmal durch die dichte Wolkendecke hindurch. Am Abend und in der Nacht soll es dann wieder bewölkt werden, zudem sollen Regen und Schnee fallen. Auch in den kommenden Tagen soll es in Höhenlagen ab 1000 Metern weiter schneien.

Sturmtief Dorothea sorgt für niedrige Temperaturen und Schnee auf Mallorca

Grund für die gegenwärtige Wetterlage auf den Balearen sind Chef-Meteorologin María José Guerrero zufolge Ausläufer des atlantischen Sturmtiefs Dorothea, das die Temperaturen in den kommenden Tagen weiter drosseln wird. Damit sinkt die durchschnittliche Temperatur tagsüber auf 13 Grad, nachts fällt sie auf bis zu 5 Grad ab.

Zusammen mit der einhergehend hohen Luftfeuchtigkeit liege die gefühlte Temperatur nur knapp über dem Gefrierpunkt, wie auch das "Mallorca Magazin" berichtet.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Die Wettervorhersage für Mittwoch zeigt einen bedeckten bis bewölkten Himmel, außerdem soll bis zum Nachmittag Regen fallen – laut dem Wetterdienst Aemet sogar eine ganz ordentliche Menge.

Wetter auf Mallorca: Mittwoch wird regnerisch und stürmisch

Im Norden Mallorcas gilt zudem ab 9 Uhr morgens die Sturmwarnstufe Gelb. Das bedeutet, dass mit Gewittern und Windböen zu rechnen ist. Auch im beliebten Urlaubsort Cala Ratjada, das sich im Nordosten der Region Llevant befindet, kann es heftige Böen mit bis zu 80 km/h Geschwindigkeit aus nördlicher Richtung geben. Die Wetterwarnung zieht sich hier noch bis zum Donnerstagmorgen.

Doch so plötzlich, wie der Schnee gekommen ist, dürfte er auch wieder verschwinden: Am Donnerstag wird es bei Sonne und 18 Grad wieder frühlingshaft schön auf Mallorca. Lange hält aber auch das nicht an – denn bereits ab Freitag soll es wieder wechselhaft werden, mit Regen und erneut niedrigeren Temperaturen. Die Schneefallgrenze soll dann nur noch bei 1000 Metern liegen.

Deutsche Bahn plant Riesen-Neuheit für mehr Privatsphäre in ICEs

Trotz gefühlter Dauerkrise und Beschwerden verzeichnete die Deutsche Bahn zuletzt einen deutlichen Anstieg der Fahrgastzahlen. Kürzlich veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass diese 2023 erstmals wieder über dem Niveau vor der Corona-Pandemie lagen.

Zur Story