Stapel, Schokolade, Ritter Sport Stapel Schokolade Ritter Sport

Stack Chocolate Ritter Sports Stack Chocolate Ritter Sports
Der Schokoladen-Hersteller Ritter Sport will künftig auf umweltverträgliche Verpackungen setzen. Bild: imago stock&people

Ritter Sport will auf Papierverpackung setzen – die hat aber einen Nachteil

30.01.2020, 09:27

Es war eins der beherrschenden Themen im vergangenen Jahr: Nachhaltigkeit. Und auch 2020 ist das Bewusstsein geschärft, wie wir die Umwelt schonen, weniger Lebensmittel wegschmeißen und weniger Müll produzieren.

Auch die Plastikverpackungen sollen reduziert werden. Einige Supermärkte haben deshalb ihre Verpackungen durch essbare Hüllen ersetzt. Avocados, Gurken und Co. sollen sich so länger halten.

Plastik ade: Papier als neue Verpackung

Und auch der Schokoladenhersteller Ritter Sport will nachhaltiger werden. Über 30 Sorten verschiedener Schokoladentafeln gibt es – alle in Plastik eingeschweißt.

Wie sie auf ihrem Blog verraten, haben sie einen Papier-Prototypen entwickelt. Der sei zwar besser für die Umweltbilanz, jedoch biete es für fetthaltige Lebensmittel keine Schutzbarriere. Und wir wissen alle, dass leckere Schoki einen gehörigen Fettanteil hat.

Schoko-Tester sollen nun die Verpackung nun unter die Lupe nehmen und dem Unternehmen ihr Feedback mitteilen. Dann wird sich Ritter Sport weiter mit der nachhaltigen Verpackung auseinandersetzen.

(lin)

Umweltbundesamt: Tempolimit bringt mehr CO2-Einsparung als gedacht

Ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen brächte nach einer neuen Studie des Umweltbundesamts mehr CO₂-Einsparung als bisher gedacht. Ein Tempolimit wäre somit ein wichtiger Baustein für die Einhaltung der Klimaschutzziele im Verkehr, erklärte der Präsident des Umweltbundesamts, Dirk Messner, "und zwar schnell und praktisch ohne Mehrkosten". Über die Studie hatten zuvor verschiedene Medien berichtet. In der Ampel-Koalition ist ein Tempolimit umstritten, die FDP lehnt es ab.

Zur Story