Cabbage rolls, stuffed cabbage with rice and mushrooms in tomato sauce
Gefüllte Kohlrouladen schmecken vor allem auch mit fleischloser Füllung. Bild: iStockphoto / zi3000
Veganuary

Vegane Rezepte zum Veganuary 2023: mit Spinat gefüllte Kohlrouladen

31.12.2022, 11:42

Um unsere Speckröllchen gut zu polstern, greifen in der kalten Jahreszeit viele gerne zu deftigem Essen. Doch geht das auch ohne Fleisch? Na klar!

Zum zehnjährigen Jubiläum der Veganuary-Challenge haben wir euch für jeden Tag im Januar 2023 ein veganes Gericht herausgesucht – das weder teuer noch aufwendig zuzubereiten ist und keine komplizierten Zutaten braucht.

Ein typisches winterliches Gericht sind Kohl-Rouladen, klassischerweise gefüllt mit Hackfleisch, Speckwürfeln und Ei. Doch es geht auch anders – nämlich in einer fleischlosen Variante, bei der auch Veganer:innen nicht leer ausgehen müssen. Weißkohlrouladen mit einer Füllung aus Spinat, Reis und Tofu bieten die perfekte Alternative für alle, die gerne auf Fleisch verzichten wollen.

Diese Zutaten benötigst du:

  • 450g Spinat (TK), fein gehackt
  • 100g gekochter Reis
  • 250g Tofu, klein gewürfelt
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • 15g Tomatenmark
  • 2 TL mittelscharfer Senf

Für die Rouladensoße:

  • etwas Salz und Pfeffer
  • 3 EL Soßenbinder
  • 1kg Weißkohl

Vorbereitung: Spinat auftauen, Kohl kochen

Den jungen TK-Spinat aus der Verpackung lösen und über Nacht in eine Schüssel zum Auftauen geben. Am nächsten Tag den aufgetauten Spinat mit dem Reis und den zu kleinen Würfeln zerschnittenen Tofu vermischen. Dann alles mit 2 TL Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit den Strunk vom Weißkohl waagerecht abschneiden. In einem großen Topf 1 Liter Wasser erhitzen und zum Kochen bringen. Den Weißkohl etwa fünf Minuten mit dem Strunk nach oben köcheln lassen. Dann den Kohl wenden, sodass der Strunk unten ist und weitere fünf Minuten köcheln lassen.

Los geht's mit Füllen

Nun den Kohl in ein Sieb zum Abtropfen geben und abkühlen lassen. Die Blätter abtrennen und jeweils einen Esslöffel von der Spinatmischung in die Mitte des Blattes setzen. Die Blattränder nach innen umschlagen und über die Füllung ziehen. Anschließend mit Rouladennadeln so fixieren, dass die Füllung nicht mehr austreten kann.

In einer höheren Pfanne das Fett erhitzen und die Rouladen von allen Seiten goldbraun anbraten. Dann mit 3/4 Liter Wasser ablöschen und zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren, sodass die Flüssigkeit nicht verkocht. Nun einen Deckel auflegen und 25 Minuten schmoren lassen. Nach dieser Garzeit die Kohlrouladen vorsichtig aus der Pfanne nehmen, abtropfen lassen und auf einer Servierplatte anrichten.

Ohne Sauce? Nix los!

Für die Soße mit einem Schneebesen Tomatenmark, Senf und Brühe in die Pfanne rühren. Mit Soßenbinder andicken und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Rouladen mit der Soße servieren.

Özdemir und Lemke wollen klimafreundliche Geschäftsmodelle für Landwirte schaffen

Auf der Internationalen Grünen Woche, der weltgrößten Messe für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau, haben sich Landwirtschaftsminister Cem Özdemir und Umweltbundesministerin Steffi Lemke für neue Geschäftsmodelle von Landwirt:innen bei der Transformation hin zu einer klimafreundlichen Landwirtschaft ausgesprochen.

Zur Story