Nachhaltigkeit
Vegetarisch & vegan

Plätzchenrezepte für Weihnachten: Schnell, einfach, lecker – und vegan

Woman Making homemade cookies with girlfriend for Christmas in decorated kitchen. Female hand Pouring powdered sugar and sprinkles on gingerbread cookie
Wer vegan backt, kann davon ausgehen, dass auch Fleischesser im Freundes- und Verwandtenkreis naschen. Bild: iStockphoto / Biserka Stojanovic
Vegetarisch & vegan

Plätzchenrezepte für Weihnachten: Schnell, einfach, lecker – und vegan

14.12.2023, 14:01
Mehr «Nachhaltigkeit»

Nur selten im Leben hat man das Glück, eine eigenwillige, aber tiefe Befriedigung zu erleben, die sich nennt: "Na hoppla, das geht ja viel einfacher als man denkt!" Darunter fällt sicherlich das vegane Backen.

Die Weihnachtsbäckerei ganz ohne tierische Produkte umzusetzen, ist nämlich halb so kompliziert, wie die meisten Boomer Menschen denken und hat einen gewaltigen Vorteil, der auch Nicht-Veganer:innen einleuchten dürfte: Teig darf auch schon roh ohne Bauchschmerz aus Schüsseln und von Rührgeräten genascht werden. So viel man will! Juhu!

Cute little happy blond school kid boy baking carrot blueberry muffins in domestic kitchen, indoors. Funny lovely healthy child having fun, tasting sweet dough. Little helper.
Hand auf's Herz: Ist dieser Moment nicht bis heute das Beste am Backen?Bild: iStockphoto / romrodinka

Viele Rezepte kommen sowieso ohne Eier, Butter oder Milch aus, besonders in der Adventszeit, die eher nuss- und zuckerlastig ist. Geht es doch einmal nicht anders, sind Mandelmilch, pflanzliche Margarine und Bananen oder Apfelmus leckere Alternativen zu Butter, Milch und Eiern, die es in jedem Supermarkt zu finden gibt. Die reine Arbeitszeit bleibt mit diesen simplen Lösungen meist trotzdem unter 30 Minuten.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Klar, wie immer gehört ein wenig Fingerspitzengefühl und Ausprobieren zum perfekten Plätzchen, denn jeder Ofen und jede Teigdicke liefert andere Ergebnisse. Doch diese drei einfachen Rezepte von Chefkoch-Fans für die Klassiker Lebkuchen, Zimtsterne und "Ausstecherle" sollten es dir möglichst leicht machen und wurden besonders hoch bewertet.

Wir fassen dir die Top Drei der schnellen und leckeren Rezepte für Veganer:innen zusammen, mit denen du dich durch die letzten Adventswochen naschen kannst.

Lebkuchen

225 g Mehl, 150 g Grieß, 1 Päckchen Lebkuchengewürz, 2 TL Weinsteinbackpulver,1 Prise Salz, 150 g dunkler Rübensirup, 75 g brauner Zucker, 125 g Margarine

Zum Dekorieren optional: Mandeln, Puderzucker, Schokoglasur

Original Nuremberg Elisen type Lebkuchen (gingerbread) on a vintage baking plate. Nuremberg is a city in Germany and well-known for its gingerbread skilled crafts and trades.
Schwarz, weiß, natur? Hauptsache lecker.Bild: iStockphoto / Bjoern Wylezich
  1. Zuerst werden die trockenen Elemente, bis auf den Zucker, vermischt. Also Mehl, Grieß, Weinsteinbackpulver, Lebkuchengewürz und Salz vermengen.
  2. Dann verrührst du Sirup, Zucker und Margarine miteinander. In diese Masse wird die Mehlmischung dann peu à peu untergerührt.
  3. Der Teig sollte etwa eine Viertelstunde ruhen.
  4. Mit einem Glas runde Lebkuchen aus dem dünn ausgerollten Teig ausstechen oder mit einem Messer ausschneiden (etwa fünf Zentimeter Durchmesser).
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft eine Viertelstunde backen.

Zimtsterne

200 g Puderzucker, 200 g gemahlene Haselnüsse, 150 g gemahlene Mandeln, 2 EL Zimt, 1 EL geriebene Orangenschale, 7 EL Wasser, 1 EL Zitronensaft

Zum Dekorieren: Puderzucker und Wasser

  1. Alle Zutaten gründlich miteinander verkneten.
  2. Sterne auf Alufolie oder Silikonmatte ausstechen. Da der Teig sehr klebrig ist, kann es helfen, die Ausstechformen in Zucker zu wenden. Danach die ausgestochenen Sterne vier Stunden bei Zimmertemperatur trocknen lassen.
  3. Sterne bei 250 Grad (Ober- und Unterhitze) maximal fünf Minuten im Ofen backen, sie härten außerhalb des Ofens noch nach.
  4. Nach dem Auskühlen kommt Zuckerguss darauf – dafür ein paar Tropfen Wasser mit Puderzucker verrühren, bis der Guss schön zäh wird (sonst rinnt er die Sternspitzen wieder hinunter).
decoration with xmas cookies
Orange, Mandel und Zimt. Schon bei den Wörtern klingeln alle Weihnachtsglocken.Bild: iStockphoto / PicLeidenschaft

Ausstecherle

100 g Margarine, 120 g Rohrzucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 reife Banane, ½ Päckchen Backpulver, 300 g Roggenmehl

Zum Dekorieren: Schokoglasur, Zuckerschrift, Streusel, Nüsse, Puderzucker, Lebensmittelfarbe

  1. Margarine, Rohrzucker und Vanillezucker verrühren. Banane schälen, zerstückeln und hinzugeben. Das Roggenmehl zuerst mit dem Backpulver vermengen und die Mischung dann nach und nach unter den Teig geben.
  2. Den Teig mit den Händen zu einer Kugel formen, der etwas bröselig sein könnte und zwei Stunden kalt stellen.
  3. Teig ausrollen und Weihnachtsplätzchen ausstechen (Menge sollte etwa drei Backbleche voll ergeben).
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Heißluft etwa zehn Minuten backen.
  5. Nach Belieben mit Zuckerglasur, Schokoglasur, Streuseln oder Schrift dekorieren, sobald sie ausgekühlt sind.
Klimaproteste wirken: Studie zeigt Anstieg der Klimasorgen in Deutschland

In den letzten Jahren hat die Anzahl der Klimaproteste rasant zugenommen. Dabei sind vor allem die Proteste der Klimabewegung "Letzte Generation" sehr umstritten.

Zur Story