Nachhaltigkeit
Vegetarisch & vegan

Supermarkt: Hundetrainer Martin Rütter entwickelt Produkt mit Katjes

Hundetrainer Martin Rütter startet eine neue Produktkampagne mit Katjes – Aufhänger dazu war seine Hündin Emma.
Hundetrainer Martin Rütter startet eine neue Produktkampagne mit Katjes – Aufhänger dazu war seine Hündin Emma.bild: katjes fassin
Vegetarisch & vegan

Hundetrainer Martin Rütter und Katjes bringen Neuheit in den Supermarkt

26.04.2023, 13:48
Mehr «Nachhaltigkeit»

Was haben der Hundetrainer Martin Rütter und das Süßwarenunternehmen Katjes gemeinsam? Genau – sie sind vegan. Deshalb haben sich der Rütter und Katjes zusammengetan und ein neues Produkt entworfen, das jetzt auch in Supermarkt-Regalen erscheinen soll.

Auf der diesjährigen Internationalen Süßwarenmesse (ISM) präsentieren Katjes und Martin Rütter das Ergebnis ihrer Kooperation. Das Produkt mit dem Namen "Hundjes" passt perfekt zu Martin Rütter – denn es sind kleine Lakritzgummis in Hundeform.

Martin Rütter ist großer Katjes-Fan

Die "Hundjes" sollen mit ihrem Lakritz– Geschmack und einer Lakritzschaum–Komponente nicht nur Veganer:innen überzeugen. "Martin Rütter ist seit Kindheitstagen großer Katjes Lakritz Fan, lebt vegan und setzt sich für den Tierschutz ein – also ein 'perfect match'“, sagt Gisa Schmaltz, Global Marketing Manager bei Katjes.

Der Lakritzschaum, der im neuen Produkt verarbeitet wurde, ist eine Neuheit im Katjes Sortiment. Dem Unternehmen zufolge hat er eine weiche Konsistenz und schmeckt salzig und würzig.

Hundeprofi hat Entstehungsprozess geprägt

Rütter selbst war als Veganer an der Entstehung der "Hundjes" wesentlich beteiligt. Von der Produktidee bis zur Produktion der ersten Charge war er dabei und hat unter anderem die Gestaltung der Hundeformen stark mitgeprägt.

International Sweets And Snacks, Trade Fair Opens In Cologne A general view of the Katjes vegetarian fruit gums and liquorice booth is seen during the International Sweets and Snacks trade fair, which ...
Bei der Süßwarenmesse in Köln wurde das neue Produkt vorgestellt.bild: IMAGO / NurPhoto

Vorbild dafür war nämlich seine Hündin Emma, die nicht nur auf der Frontseite der Packung zu sehen ist, sondern auch noch Vorlage für eine der Produktformen war. "Ich freue mich riesig, dass aus meinem Wunsch wirklich Realität geworden ist und bin einfach begeistert, wie schnell Katjes das Projekt umgesetzt hat", sagt Martin Rütter.

Das Unternehmen Katjes hat mittlerweile sein komplettes Sortiment umgestellt. Alle Produkte werden nur noch rein vegetarisch produziert – ohne tierische Gelatine. Damit will das Unternehmen nicht nur zum Tierwohl beitragen, sondern senkt auch seinen Ausstoß von schädlichen CO₂-Emissionen um knapp 20 Prozent.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Viele der Katjes-Produkte sind nicht nur vegetarisch, sondern sogar vegan. Zum Beispiel die verschiedenen Schokoladen-Sorten, die anstatt Kuhmilch, Hafermilch beinhalten. Palmöl wird man auf der Zutatenliste der Katjes-Produkte übrigens auch nicht finden. Denn das Unternehmen will den tropischen Regenwald schützen – und verzichtet deshalb auch auf diese umweltschädliche Zutat.

Mainz plant kostenlosen Nahverkehr an einem Tag im Monat

Immer mehr Menschen in Deutschland fahren mit Bus und Bahn, zuletzt begünstigte vor allem die Einführung des Deutschlandtickets einen neuen Hype für den öffentlichen Personennahverkehr: Im vergangenen Jahr fuhren laut Statistischem Bundesamt 3,7 Milliarden Menschen mit der Straßenbahn, 5 Milliarden mit dem Bus.

Zur Story