Panorama

USA: Bauarbeiter reißen Haus ab – während Besitzerin im Urlaub ist

house demolition with bulldozer
Eine US-Amerikanerin erwartete eine böse Überraschung nach dem Urlaub (Symbolbild). Bild: E+ / w-ings
Panorama

USA: Bauarbeiter reißen Haus ab – während Besitzerin im Urlaub ist

22.10.2023, 13:22
Mehr «Panorama»

Kaum jemand kommt gern aus dem Urlaub zurück in den Alltag. Häufig findet man zu Hause liegengebliebene Arbeit. Mal sorgt der übergequollene Briefkasten für Ärger, ein anderes Mal ist es vergammeltes Essen im Kühlschrank.

Eine US-Amerikanerin erlebte nun eine böse Überraschung ganz anderer Qualität. Als sie aus dem Urlaub zurückkam, stand ihr Haus in Atlanta nicht mehr.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Susan Hodgson bekam im Urlaub einen beunruhigenden Anruf von ihrer Nachbarin. Die fragte sie, ob sie jemanden beauftragt hätte, ihr Haus abzureißen. Ihre Antwort war eindeutig: Nein. Hodgson hatte keine Bauarbeiter engagiert. Die Nachbarin erklärte: "Nun ja, hier ist jemand, der gerade das ganze Haus demoliert und (...) abgerissen hat".

Auf das Abrissprojekt angesprochen, hätten die Bauarbeiter schroff und unhöflich reagiert. Sie wiesen die Nachbarin an, sich um ihren eignen Kram zu kümmern. Das berichtete Hodgson gegenüber "Fox5".

Atlanta: Verhängnisvolle Verwechslung

Nachdem die Nachbarin so abgewiesen wurde, schickte Susan Hodgson ein Familienmitglied zum Haus in der Lakewood Avenue in Atlanta. Diesmal waren die Bauarbeiter etwas zugänglicher. Sie zeigten sogar eine Genehmigung vor. Beim Blick auf das Dokument fand sich jedoch eine unglaubliche Erklärung für das Niederreißen. Der Bauarbeiter bemerkte dann offenbar selbst: "Oh, ich bin an der falschen Adresse". Es lag also tatsächlich eine Verwechslung vor. Eigentlich sollte ein ganz anderes Haus abgerissen werden.

Die Arbeiter hätten dann einfach ihre Sachen zusammen gepackt. Das zerstörte Haus hätten sie zurückgelassen. "Das ganze Haus ist eingestürzt und ein großes Chaos. Er hat nichts mitgenommen", schilderte Susan Hodgson die Situation. Sie war fassungslos.

Immerhin war das Haus zu dem Zeitpunkt unbewohnt. Schon seit 15 Jahren sei es verrammelt gewesen, erklärte Hodgson. "Das Gras ist gemäht, und der Hof ist sauber", sagte sie. Für das Haus habe sie Steuern gezahlt und gedacht, alles sei in Ordnung.

Worker using hammer, home renovation
Susan Hodgson wartet noch immer auf eine Entschuldigung.Bild: E+ / Vesnaandjic

Keine Entschuldigung von den Verantwortlichen

Susan Hodgson zeigte sich ungläubig. Sie könne nicht fassen, wie so etwas passieren kann. Die Bauarbeiter hätten sich nicht einmal entschuldigt. Sie erklärte: "Es war ein Unfall. Sie haben mir nichts gegeben."

Jetzt hat Hodgson auch Anwälte eingeschalten in dem unglaublichen Fall. "Fox5" schrieb sogar das verantwortliche Unternehmen an. Das reagierte mit einem Statement. Sie würden scheinbar daran arbeiten, was geschehen war.

"Ich denke, er schuldet uns eine Entschuldigung und muss das Problem beheben", sagte Hodgson. Aktuell sieht es aber noch so aus, als müsste sie sich erstmal alleine um das Problem kümmern.

Themen
Neuer HSV-Trainer: Baumgart wird Walter-Nachfolger
Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.

Der Hamburger SV, der bereits zwei Trainer in dieser Saison hatte, verpflichtet nun einen dritten. Laut Informationen von "Bild" wird Steffen Baumgart die neue Führungsperson im Volksparkstadion sein. Er soll die Hoffnung erfüllen, dass die Hamburger im sechsten Anlauf endlich den Aufstieg in die Bundesliga schaffen.

Zur Story