Panorama

Horror-Moment für Passagiere: Flugzeug kippt plötzlich um

FILE - A JetBlue Airbus A320 taxis to a gate, Oct. 26, 2016, after landing, as an American Airlines jet is seen parked at its gate at Tampa International Airport in Tampa, Fla. On Monday, June 12, 202 ...
Eine Maschine der Jetblue sorgte kürzlich bei Fluggästen für einen Schockmoment.Bild: AP / Chris O'Meara
Panorama

Horror-Moment für Passagiere: Flugzeug kippt plötzlich um

24.10.2023, 20:17
Mehr «Panorama»

Flugzeuge gelten allgemein als sehr sichere Fortbewegungsmittel. Sicher an kamen auch die Passagier:innen eines Airbus A321. Die Maschine der amerikanischen Fluggesellschaft Jetblue beförderte die Fluggäste sicher aus der Karibik zum New Yorker Flughafen John F. Kennedy (JFK). Nach vier Stunden in der Luft ging auch bei der Landung alles glatt.

Das Flugzeug befand sich sogar schon am Gate, die Reisenden waren bereits dabei, auszusteigen. Doch dann kippte der Airbus plötzlich nach hinten.

Fluggast berichtet von Moment, in dem das Flugzeug gekippt ist

Der Moment dürfte für die Passagier:innen des Flugzeugs ein großer Schock gewesen sein, als die Maschine am JFK in New York mit dem hinteren Teil auf dem Boden aufsetzte. Aufnahmen zeigen auf Social Media, wie die Nase des Flugzeugs in die Luft ragt.

"Das Flugzeug ist abrupt nach hinten gefallen. So rasant, dass das Heck den Boden berührte", berichtet Sinead Bovell in einem Tiktok-Video. Bovell gehörte offenbar zu den Reisenden, die sich noch im Flugzeug befanden, als es kippte.

Die Crew soll dann die Fluggäste angeleitet haben, um das Flugzeug wieder in Balance zu bringen. "Das war beängstigend, weil das Flugzeug plötzlich wieder nach vorne gekippt ist."

Jetblue: Bei Verlassen der Maschine kam es zu Gewichtsverlagerung

Wie die Fluggesellschaft Jetblue erklärte, lag es an einer Gewichts- und Gleichgewichtsverlagerung, als Fluggäste das Flugzeug verließen. Verletzte wurden nach dem Vorfall nicht gemeldet. Das Flugzeug wurde jetzt zu einer Inspektion aus dem Verkehr gezogen.

"Die Sicherheit hat für Jetblue oberste Priorität; wir untersuchen diesen Vorfall, und das Flugzeug wurde zur Inspektion aus dem Verkehr gezogen", sagt Jetblue laut "abc7" in einer Erklärung.

Auf Aufnahmen ist zu sehen, dass die vordere Tür zum Frachtraum offen war. Das könnte darauf hindeuten, dass Gepäck aus dem vorderen Teil der Maschine bereits entladen wurde. Die "Bild" berichtet, dass der Airbus A321 als längstes Modell der A320-Familie anfällig für Kippunfälle ist, wenn Gewichts- und Gleichgewichtsregeln nicht richtig eingehalten werden.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

"Die Situation, die Jetblue gestern hatte, habe ich in meiner 51-jährigen Karriere gesehen – zu viel Gepäck wurde im Frachtraum gelassen", zitiert "abc7" einen Experten, der einen möglichen Grund für das Kippen des Airbus auch im Entladevorgang sieht. Es könnte auch sein, dass vom Gepäck bis zum Treibstoff vorne alles schnell abtransportiert gewesen ist, mutmaßt er weiter.

Die wirkliche Ursache ist aktuell offenbar schwer zu erörtern.

Themen
Auto fährt in Menschenmenge – mehr als ein Dutzend Verletzte in Polen
Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.

Ein Autofahrer in Polen hat bei einer Unfallserie 19 Personen verletzt, zwei davon schwer. Der 33-Jährige sei in der Hafenstadt Stettin in eine Gruppe von Menschen an einer Straßenbahnhaltestelle gefahren, sagte ein Sprecher der örtlichen Polizei am Freitag der Nachrichtenagentur PAP. Unter den Verletzten sind auch sechs Kinder. Der Fahrer floh den Angaben zufolge in seinem Auto von der Unfallstelle und kollidierte kurz darauf mit drei Fahrzeugen. Dabei wurden vier weitere Menschen verletzt.

Zur Story