Panorama
Kriminalität

Getötete Marie Sophie: So verdächtig verhielt sich der mutmaßliche Täter

28.09.2023, Hessen, Bad Emstal: Ein Mitarbeiter der Spurensicherung geht zum Fundort. In Bad-Emstal, im Landkreis Kassel, ist eine Frauenleiche entdeckt worden. Die Polizei schloss am Donnerstagabend  ...
Ein Mitarbeiter der Spurensicherung geht zum Fundort der Leiche der getöteten 14-Jährigen.Bild: dpa / Swen Pförtner
Panorama

Getötete 14-jährige Marie Sophie: So verdächtig verhielt sich der mutmaßliche Täter

29.09.2023, 18:16
Mehr «Panorama»

Es ist ein Fall, der Hessen und ganz Deutschland bewegt: der Tod der 14 Jahre alten Marie Sophie aus Bad Emstal. Die Familie des Mädchens geht seit Mittwoch wohl durch die Hölle. Es war der Tag, an dem die Jugendliche nicht mehr nach Hause gekommen war.

Die 14-Jährige wurde vermisst gemeldet, bis Donnerstagabend wurde nach Marie Sophie gesucht. Dann endete die Hoffnung auf ein positives Ende für die Familie tragisch: Die Polizei entdeckte die Leiche der Schülerin an einem Wald bei Bad Emstal.

28.09.2023, Hessen, Bad Emstal: Ein Mitarbeiter der Spurensicherung steht mit einer Drohne auf einem Waldweg. In Bad-Emstal, im Landkreis Kassel, ist eine Frauenleiche entdeckt worden. Die Polizei sch ...
Ein Mitarbeiter der Spurensicherung steht mit einer Drohne auf einem Waldweg.Bild: dpa / Swen Pförtner

Schnell wurde klar, dass es sich wohl um ein Tötungsdelikt handeln musste. Bestätigt wurde dies schließlich am Freitag durch den Obduktionsbericht: Die 14-Jährige wurde durch äußere Gewalteinwirkung getötet.

Schon vorher war ein 20 Jahre alter Mann, offensichtlich ein Bekannter des Opfers, festgenommen worden. Der Verdacht gegen ihn erhärtete sich immer weiter. Wie verdächtig sich der mutmaßlich Verantwortliche für den Tod des Mädchens verhielt, verrieten nun die Ermittelnden. Und auch die Mutter der 14-Jährigen äußerte einen klaren Verdacht.

Getötete Marie Sophie: So verdächtig verhielt sich der mutmaßliche Täter

Der 20-Jährige sitzt seit Freitag in Untersuchungshaft. Gegen ihn bestehe der dringende Tatverdacht des Mordes. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag in Kassel mit.

Ins Visier der Ermittler rückte der Festgenommene bereits am Mittwoch, kurz nach dem Verschwinden von Marie Sophie. Zu diesem Zeitpunkt sei er bereits befragt worden. Laut Angaben der Staatsanwaltschaft bei einer Pressekonferenz am Freitag war er ein "freundschaftlich Bekannter des Opfers". Offensichtlich wirkte er dabei nicht gerade unschuldig. Seine eigenen Aussagen sollen die Polizei auf seine Spur geführt haben.

Zudem soll er sich noch vor Auffinden der Leiche in der Nähe des späteren Fundortes herumgetrieben haben. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 20-Jährigen stellten die Ermittelnden persönliche Gegenstände des jungen Mannes sicher. Auch das Mobiltelefon von Marie-Sophie befand sich in der Wohnung, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten.

Mutter der getöteten 14-Jährigen: "Er war halt besessen"

Offenbar hat die Mutter des getöteten Mädchens den 20-Jährigen ohnehin im Verdacht. Im Gespräch mit RTL sagt sie über den mutmaßlichen Täter: "Ich habe sofort gesagt, wer es war." Sein Verhalten sei demnach offenbar auffällig.

29.09.2023, Hessen, Bad Emstal: Kerzen stehen vor einer Schule. Am Donnerstag wurde die Leiche einer vermissten 14-J�hrigen aus Nordhessen in einem Waldst�ck gefunden. Die die Polizei einen Tatverd�ch ...
Die Trauer in Emstal ist nach dem Tod der 14-Jährigen groß.Bild: dpa / Nicole Schippers

Auf die Frage, ob er ein Freund gewesen sei, sagt sie: "Kann man so sagen, kann man nicht so sagen." Die kryptische Aussage deutet an, dass sich das Mädchen womöglich nicht wohl mit ihm gefühlt hat. Eigentlich hätten die beiden nicht miteinander in Kontakt stehen sollen.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Als Marie Sophie noch als vermisst galt, habe sich der 20-Jährige aktiv an der Suche beteiligt: "Derjenige hat noch mit uns kommuniziert, die ganze Zeit, wollte uns eigentlich noch helfen", ergänzt die Mutter. Zumindest habe sein auffälliges Verhalten diesen Anschein erweckt. "Aber er war halt besessen von ihr", sagt sie. Was genau dahinter steckt, dürfe sie aktuell nicht verraten. Wohl wegen der laufenden Ermittlungen.

Nawalny-Ehefrau nach Todes-Nachricht: "Will, dass Putin dafür bestraft wird"
Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.

Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny ist nach Angaben der Justiz in Haft gestorben. Das teilte die Gefängnisverwaltung des nordrussischen Gebietes Jamal mit, wie die staatliche Agentur Tass meldete. Zur Todesursache machte die Einrichtung keine Angaben.

Zur Story