House Speaker Nancy Pelosi of Calif., speaks on the House floor at the Capitol in Washington Thursday, Nov. 17, 2022. (AP Photo/Carolyn Kaster)
Die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, wird ihre Partei in der Parlamentskammer künftig nicht mehr anführen.Bild: AP / Carolyn Kaster
Top-News kompakt

Nancy Pelosi gibt Vorsitzenden-Status bei US-Demokraten ab ++ Schumacher-Aus bei Haas besiegelt

Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.
17.11.2022, 15:4417.11.2022, 18:55
Folgen

Nancy Pelosi gibt Führung der US-Demokraten in Repräsentantenhaus ab

Die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, wird ihre Partei in der Parlamentskammer künftig nicht mehr anführen. Das teilte die 82-jährige Demokratin zu Beginn einer Parlamentssitzung am Donnerstag in Washington mit. "Für mich ist es an der Zeit, dass eine neue Generation die Demokratische Fraktion führt, die ich so sehr respektiere", sagte sie.

Die US-Demokraten hatten bei den Zwischenwahlen die Mehrheit im Repräsentantenhaus verloren. Sie müssen nun einen neuen Fraktionsvorsitzenden bestimmen. Pelosi wird weiter Abgeordnete bleiben.

Als Vorsitzende des Repräsentantenhauses war Pelosi bislang die Nummer drei in der staatlichen Rangfolge nach dem US-Präsidenten und dessen Vize. Die Demokratin aus Kalifornien gilt als liberale Schlüsselfigur in der amerikanischen Politik. Als erste Frau im Land übernahm sie 2007 zum ersten Mal das Amt der Vorsitzenden in der Kammer.

Störungen im O2-Mobilfunknetz

Serious woman talking on phone on a sofa at home Copyright: xAntonioGuillemx Panthermedia27676801
Mehrere Mobilfunk-Anbieter waren von den Störungen betroffen.Bild: imago images/Panthermedia

Handyanrufe im O2-Netz sind am Donnerstag für einen Teil der Nutzer zeitweise nicht möglich gewesen. Grund für die Einschränkungen bei der mobilen Telefonie sei eine Störung an einem Sprachübertragungs-Server gewesen, teilte das Unternehmen am Donnerstagnachmittag mit. Ein Großteil der Telefonate könne aber über andere Server übermittelt werden. Man arbeite mit Hochdruck daran, dass die Kundschaft wieder uneingeschränkt telefonieren könne. "Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bitten um etwas Geduld." Anrufe mit Apps wie Whatsapp waren über Datenübertragungsserver möglich.

Die Deutsche Telekom meldete keine Störungen. Ein Vodafone-Sprecher sagte, im eigenen Netz gebe es nur leichte Einschränkungen bei der LTE-Telefonie. Diese seien aber unproblematisch für Kunden, weil deren Anrufe dann über das GSM(2G)-Netz gesteuert werden. Auf dem Portal allestoerungen.de gab es am Donnerstagnachmittag rund 19 500 Wortmeldungen von Handynutzern, die Störungen im O2-Netz mitteilten. Darüber hatten mehrere Medien berichtet.

Bei allestoerungen.de stiegen auch die Meldungen über angebliche Ausfälle bei Vodafone und bei der Telekom, wenngleich längst nicht so stark wie bei O2. Der Grund hierfür dürfte gewesen sein, dass Vodafone- und Telekom-Kunden bei jemandem im O2-Netz angerufen und gedacht hatten, dass die fehlende Verbindung am eigenen Netz gelegen hatte - tatsächlich aber waren die Netzproblemen bei O2 der Grund gewesen.

Gericht spricht drei Männer für Abschuss von Flug MH17 schuldig

Ein niederländisches Strafgericht hat drei ehemals hochrangige pro-russische Separatisten wegen des Abschusses des Passagierfluges MH17 über der Ostukraine im Jahr 2014 mit 298 Toten schuldig gesprochen. Ein vierter Angeklagter wurde freigesprochen. Das Gericht verkündete das Urteil am Donnerstag in Abwesenheit der Angeklagten, das Strafmaß stand zunächst noch aus.

FILE - Australian and Dutch investigators examine pieces of the Malaysia Airlines Flight 17 plane crash in the village of Hrabove, Russian-controlled Donetsk region of eastern Ukraine Friday, Aug. 1,  ...
298 Menschen sind beim Absturz einer Malaysia-Airlines-Maschine gestorben.Bild: AP / Dmitry Lovetsky

Die Boeing der Malaysia Airlines war am 17. Juli 2014 auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur über umkämpftem Gebiet in der Ostukraine abgeschossen worden. Alle 298 Menschen an Bord wurden getötet. Da die meisten aus den Niederlanden kamen, findet dort auch der Prozess statt.

In den Niederlanden wurde das Wrack des Flugzeugs rekonstruiert.
In den Niederlanden wurde das Wrack des Flugzeugs rekonstruiert.Bild: AP / Peter Dejong

Schumacher-Aus bei Haas besiegelt

Mick Schumacher ist raus beim Formel-1-Team Haas. Nico Hülkenberg wird sein Nachfolger und kehrt damit in die Formel 1 zurück. Man habe sich zwar entschieden, "in Zukunft getrennte Wege zu gehen", wurde Haas-Teamchef Steiner zitiert. Dennoch wünsche das gesamte Team "Mick alles Gute für die nächsten Schritte auf seinem Karriereweg". "Es war manchmal holprig, aber ich habe mich stetig verbessert, viel gelernt und weiß jetzt sicher: dass ich einen Platz in der Formel 1 verdiene. Das Thema ist für mich alles andere als abgeschlossen. Rückschläge machen einen nur stärker", erklärte Mick Schumacher.

Hülkenberg, der zuletzt Ersatzfahrer bei Aston Martin war, freut sich jetzt über einen Stammplatz: "Ich bin sehr glücklich, dass ich 2023 einen Vollzeit-Rennsitz beim Haas F1 Team übernehmen werde", erklärte der 35-Jährige am Donnerstag vor dem letzten Grand Prix der Saison in Abu Dhabi. "Ich habe das Gefühl, dass ich die Formel 1 nie wirklich verlassen habe."

HULKENBERG Nico ger, Reserve Driver of Aston Martin F1 Team, portrait during the Formula 1 STC Saudi Arabian Grand Prix 2022, 2nd round of the 2022 FIA Formula One World Championship, WM, Weltmeisters ...
Nico Hülkenberg wird Schumacher bei Haas ersetzen.Bild: www.imago-images.de / PanoramiC

Fast sechs Jahre Haft in Prozess um "NSU 2.0"-Drohschreiben

Wegen zahlreicher Drohschreiben an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ist ein 54-Jähriger vom Landgericht Frankfurt am Main zu fünf Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Das Gericht sprach Alexander M. am Donnerstag unter anderem der Bedrohung und Beleidigung schuldig. Die Nachrichten waren mit "NSU 2.0" unterschrieben.

Republikaner erringen Mehrheit im Repräsentantenhaus

Die Republikaner haben die Kontrolle über das US-Repräsentantenhaus errungen. Mehrere Medien meldeten am Mittwoch (Ortszeit) eine knappe Mehrheit für die Republikanische Partei von Ex-Präsident Donald Trump. Im Senat hatten bei den Zwischenwahlen zum Kongress dagegen die Demokraten von Präsident Joe Biden ihre Mehrheit verteidigt.

Mit der nun errungenen Mehrheit im Repräsentantenhaus könnten die Republikaner parlamentarische Untersuchungen gegen Biden oder seine Vertrauten anstoßen. Ohne die Mehrheit im Senat können sie jedoch keine Gesetze etwa zur Abtreibung oder zum Klimaschutz durch den Kongress bringen, die Bidens Agenda widersprechen. Auch die Ernennung von Richtern, Botschaftern oder Regierungsvertretern können sie nicht blockieren.

Scholz geht Merz im Bundestag hart an: "Willkommen in Alices Wunderland"
Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.

Die deutschen Fußball-Nationalspieler haben sich beim Mannschaftsfoto unmittelbar vor dem Anpfiff der WM-Partie gegen Japan demonstrativ die Hand vor den Mund gehalten. Die DFB-Auswahl sendete damit sehr offensichtlich ein Zeichen an den Fußball-Weltverband FIFA, der in Katar die "One Love"-Kapitänsbinde von Manuel Neuer und sechs weiteren europäischen Mannschaftskapitänen verboten hatte. Neuer trug stattdessen am Mittwoch im Khalifa International Stadion in Al-Rajjan die von der FIFA vorgegebene "No Discrimination"-Binde, die gegen Diskriminierung jeder Art stehen soll.

Zur Story