Panorama
Top-News kompakt

News des Tages: Belarussin Sabalenka mit historischem Sieg bei Australian Open

Aryna Sabalenka of Belarus celebrates after defeating Elena Rybakina of Kazakhstan in the women's singles final at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Saturday, Jan.  ...
Nach einem kräftezehrenden Match von zweieinhalb Stunden feiert die Belarussin Aryna Sabalenka ihren Sieg.Bild: AP / Mark Baker
Top-News kompakt

Sabalenka siegt bei Australian Open ++ 42 Verhaftungen nach Anschlag in Israel

Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.
28.01.2023, 12:57
Mehr «Panorama»

Anschlag mit sieben Toten: Israel nimmt 42 Menschen fest

Nach einem Anschlag auf Besucher einer Synagoge in Ost-Jerusalem mit sieben Toten hat Israel ein konsequentes Vorgehen angekündigt. Die Sicherheitskräfte würden "entschlossen und energisch gegen den Terror handeln und jeden Beteiligten an dem Anschlag erreichen", teilte der israelische Verteidigungsminister Joav Galant am späten Freitagabend mit.

Mindestens 42 Verdächtige wurden inzwischen festgenommen. Dabei handelte es sich um Verwandte und Nachbarn des 21-jährigen Attentäters aus Ost-Jerusalem, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Palestinians celebrate after a shooting attack near a synagogue in Jerusalem, in Gaza City, Friday, Jan. 27, 2023. A Palestinian gunman opened fire outside an east Jerusalem synagogue Friday night, ki ...
In Gaza feiern Palästinenser nach dem Attentat auf die Synagoge in Israel.Bild: AP / Fatima Shbair

Am Samstag hat es nach Angaben der Rettungsdienste einen weiteren Angriff gegeben. Zwei Menschen seien im Stadtteil Silwan durch Schüsse schwer verletzt worden, teilte der Rettungsdienst Magen David Adom mit. Die beiden Männer seien zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden. Medienberichten zufolge handelt es sich um Vater und Sohn.

Tennisspielerin Sabalenka siegt bei Australian Open

Tennisspielerin Aryna Sabalenka hat ihren ersten Grand-Slam-Turniersieg gefeiert. Die 24 Jahre alte Belarussin setzte sich bei den Australian Open am Samstag im hochklassigen Finale der Frauen gegen Wimbledon-Gewinnerin Jelena Rybakina aus Kasachstan mit 4:6, 6:3, 6:4 durch und gewann als erste Spielerin ein Major-Turnier unter neutraler Flagge. Wegen des russischen Angriffskriegs in der Ukraine dürfen Russen und Belarussen in Melbourne nur als neutrale Athleten antreten.

Neben dem Titel und dem Preisgeld von umgerechnet rund 1,95 Millionen Euro darf sich Sabalenka auch über den Aufstieg auf Platz zwei der Weltrangliste freuen.

Corona: Länder entschädigen über 250 Menschen wegen Impfschäden

In seltenen Fällen sind durch die Corona-Impfungen schwere gesundheitliche Probleme entstanden. Die Bundesländer wollen deshalb jetzt mehr als 250 Betroffene entschädigen, berichtet "Welt am Sonntag". Die Zeitung hat dafür eine bundesweite Umfrage bei den Versorgungsämtern der Länder durchgeführt.

Ab einem gewissen Schädigungsgrad bietet der Staat den Betroffenen laut dem Blatt eine lebenslange Grundrente zwischen 164 und 854 Euro monatlich an. Die meisten der eingereichten Anträge, nämlich 1808, sind demnach aber abgelehnt worden. 3968 sind nach Angaben der Länder zudem noch in Bearbeitung.

ARCHIV - 09.11.2022, Brandenburg, Sch�nefeld: Eine �rztin impft eine Frau mit dem neuen Corona-Booster des Unternehmens Biontech. Damit nahm die Pandemie ihren Lauf: Vor drei Jahren wurde die erste Co ...
In seltenen Fällen hat die Corona-Impfung schwere gesundheitliche Folgen wie Nervenerkrankungen oder Herzmuskelentzündungen ausgelöst.Bild: dpa / Wolfgang Kumm

US-Polizisten prügeln Mann zu Tode: Video schockiert

Die Polizei von Memphis hat mehrere Videos von einem brutalen Polizeieinsatz veröffentlicht, nach dem ein 29 Jahre alter Schwarzer im Krankenhaus gestorben war. In den am Freitag (Ortszeit) veröffentlichten Videos, die von den Körperkameras mehrerer beteiligter Polizisten sowie einer stationären Kamera aufgenommen wurden, ist zu sehen, wie Tyre Nichols von den Beamten aus dem Auto gezogen und zu Boden gedrückt wird. Es kommt zu einer ersten Auseinandersetzung, nach der Nichols flieht.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

In weiteren Einstellungen ist zu sehen, wie mehrere Polizisten Nichols an einer anderen Straßenkreuzung festhalten und wiederholt brutal mit Fäusten und einem Schlagstock auf ihn einschlagen. Mindestens ein Polizist tritt ihm wiederholt gegen den Kopf, während Nichols von den anderen zu Boden gedrückt wird. Danach schleifen die Einsatzkräfte den schwer verletzten Nichols zu einem nahen Einsatzfahrzeug und lehnen seinen Oberkörper gegen die Seite des Wagens, wie auf den Videobildern zu sehen ist.

The image from video released on Jan. 27, 2023, by the City of Memphis, shows Tyre Nichols leaning against a car after a brutal attack by five Memphis police officers on Jan. 7, 2023, in Memphis, Tenn ...
Das Einsatzvideo beweist, wie brutal die Polizei Tyre Nichols behandelt hat. Bild: City of Memphis

US-Präsident Joe Biden reagierte am Freitag "empört" und rief angesichts befürchteter Ausschreitungen erneut zur Ruhe auf. Nach Veröffentlichung des Videos protestierten in Memphis zunächst rund 50 Menschen gegen Polizeigewalt. Friedlich blockierten sie eine Straße. Auch in anderen US-Städten versammelten sich Menschen, unter anderem in Washington und New York, wo mehr als 200 Demonstranten Gerechtigkeit für Nichols forderten.

(mit Material von dpa und afp)

Annalena Baerbock schließt weitere Kanzlerkandidatur aus
Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.

Annalena Baerbock will sich angesichts der internationalen Krisen voll auf ihre Aufgabe als Außenministerin konzentrieren und strebt keine erneute Grünen-Kanzlerkandidatur an.

Zur Story