Sport
Schwimmen Berlin 18.04.2015 Europaschwimmhalle 29 Internationale Deutsche Meisterschaft IDM im Schwimmen fuer Menschen mit Behinderung 400 m Freistil Frauen Yuliya Gordiychuk ISR

Swimming Berlin 18 04 2015 Europe Swimming pool 29 International German Championship IDM in Swimming for People with Disability 400 m Free style Women Yuliya  ISR

Die Israelin Yuliya Gordiychuk bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft für Schwimmen in Berlin. Bild: imago sportfotodienst

Wegen Israel-Feindlichkeit: Malaysia wird Schwimm-WM entzogen

Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) hat Malaysia die Austragung der Schwimm-WM entzogen. Grund sind die verweigerter Garantien des Ausrichters für israelische Athleten entzogen. Die WM sollte vom 29. Juli bis 4. August in Kuching ausgetragen werden. Ein Ersatz-Ausrichter ist noch nicht gefunden.

"Jede WM muss für alle qualifizierten Athleten und Nationen offen sein, um sicher und frei von Diskriminierung im Wettkampf antreten zu können", sagte IPC-Präsident Andrew Parsons.

"Wenn ein Gastgeberland Athleten eines bestimmten Landes aus politischen Gründen ausschließt, gibt es für uns keine andere Wahl - wir müssen uns nach einem neuen Ausrichter umsehen."

IPC-Präsident Andrew Parsons

Warum wird Malaysia ausgeschlossen?

Laut des IPC hat das Innenministerium Malaysias keine Garantie dafür abgegeben, dass die israelischen Athleten "frei von Diskriminierung und sicher" an der WM teilnehmen können. Das IPC-Protokoll hätte auch das Abspielen der Hymne, das Hissen der Flagge und die Einreise-Erlaubnis für die Mitglieder der Delegation beinhaltet.

Das IPC betonte in seiner Stellungnahme, dass bei der WM-Vergabe im September 2017 all diese Rechte von Malaysia zugesichert worden waren. "Doch danach gab es einen Regierungswechsel, und die neue Regierung hat andere Ideen", sagte Parsons: "Politik und Sport sollten nie vermischt werden."

Eigentlich sollten 600 Schwimmer aus 60 Nationen in Kuching um die Titel kämpfen. Das IPC sucht nun nach einem neuen Ausrichter. Interessenten sollen sich bis zum 11. Februar melden. Die WM, die auch als Qualifikation für die Paralympics 2020 in Tokio dient, soll möglichst zum geplanten Zeitpunkt austragen werden. "Vielleicht müssen wir angesichts der Umstände aber flexibel sein", sagte Parsons.

(tl/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Bitte hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg merkt Favre nicht, dass das Mikro bereits an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotzdem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi noch kurz vor Auftritt: Wie er beim "Fernsehgarten" alle täuschte

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

"Null Toleranz gegen Rassismus" – und 5 weitere Punkte aus Merkels Bundestags-Rede

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

Helene Fischer: Erstes reguläres Konzert für 2020 angekündigt

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel

Helene Fischer verrät, für welche Gage sie am Anfang spielen musste

Link zum Artikel

Bachelorette Gerda verrät, was in ihrer ersten Nacht mit Keno wirklich passierte

Link zum Artikel

Als Gauland sich im ZDF verteidigen will, reicht es Lanz: "Albern, das ist albern"

Link zum Artikel

Helene Fischer erklärt, was vor Auszeit geschah: "So etwas noch nie erlebt"

Link zum Artikel

Kandidat zwingt RTL, "Bachelorette"-Finale zu ändern: "Wir waren selbst überrascht"

Link zum Artikel

"Hätten es besser machen können" – Salihamidzic gibt Fehler in Transferperiode zu

Link zum Artikel

"Höhle der Löwen": Gründer sorgte für Eklat in QVC-Sendung

Link zum Artikel

Neue Foto von Lena Meyer-Landrut sorgt für hämischen Helene-Fischer-Kommentar

Link zum Artikel

"Wer wird Millionär": Oliver Pocher lästert fies über Jauchs Millionen-Gewinner

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Mia san Mia – darunter geht beim FC Bayern München gar nichts. Der Leitspruch des Rekordmeisters ist auch das eigene Selbstverständnis: "Uns kann keiner was." Dieser eingepflanzte Sieger-Anspruch des Klubs wird derzeit aber auf eine harte Probe gestellt. Der sonst so verwöhnte FC Bayern wirkt auf dem Transfermarkt nämlich weniger wie ein Fuchs, sondern mehr wie eine Ente. Mittendrin: Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

Nach monatelanger Suche nach einem Offensiv-Star und einem intensiven Flirt mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel