FUSSBALL CHAMPIONS LEAGUE SAISON 2022/2023 Vorrunde Gruppe C 6. Spieltag Inter Mailand - FC Bayern Muenchen 01.11.2022 Jubel nach dem Tor zum 1-0 mit v. li. Noussair Mazraoui dem Torschuetzen Benjamin ...
Auf den FC Bayern könnten im Jahr 2023 so einige harte Vertragsverhandlungen zukommen.Bild: www.imago-images.de / imago images

Nach Wechselgerüchten: Bayern will wohl mit Starspieler verlängern

20.11.2022, 08:04

Der FC Bayern wird aktuell mit vielen Namen in Verbindung gebracht. Darunter auch Gladbach-Angreifer Marcus Thuram und der Tottenham-Stürmer Harry Kane. Vor allem Kane wird aktuell heiß gehandelt – und zwar als potenzieller Nachfolger von Eric Maxim Choupo-Moting. Der Vertrag des 33-jährigen Kameruners läuft im Sommere 2023 aus. Andere Klubs haben bereits mehrfach ihr Interesse an dem Mittelstürmer bekundet.

Nachvollziehbar – da Choupo-Moting eines besonders gut kann: Tore schießen. Allein im Oktober zeigte er eine Glanzleistung nach der anderen: In acht Pflichtspielen war der Stürmer an zehn Toren direkt beteiligt, siebenmal traf er selbst, drei Treffer legte er auf. Im DFB-Pokal beim FC Augsburg erzielte Choupo-Moting zwei Treffer und eine Vorlage zum 5:2. Im November konnte der 33-Jährige seine Gala-Form direkt fortsetzen und schoss vier Tore in vier Pflichtspielen. Jetzt ist er gemeinsam mit 16 anderen FCB-Spielern in Katar zur Weltmeisterschaft und führt dort Kameruns WM-Kader an.

Beim FC Bayern wurde er aufgrund seiner Glanzleistungen zum Spieler des Monats im Oktober gewählt. Dennoch zählt Choupo-Moting aktuell zu den Geringverdienern der Mannschaft. Aktuell soll er rund 3,5 Millionen Euro pro Jahr verdienen. Laut einem Bericht der "Bild" will der Kameruner weiter bei den Bayern spielen – allerdings nur unter einer Bedingung.

Verlängerung beim FC Bayern nur mit Gehaltserhöhung

Dem Bericht zufolge sei den Bayern-Bossen klar, dass Choupo-Moting nur mit einer "dicken Gehaltserhöhung" zu halten sei. Damit wird der Sturm-Routinier wohl nicht zu den Top-Verdienern aufsteigen, aber zumindest könnte sich sein Gehalt verdoppeln. Den Verantwortlichen sei auch bewusst, dass der 33-Jährige selbst damit im Gesamtpaket vermutlich noch deutlich billiger wäre als ein hochkarätiger Neuzugang, wie etwa Harry Kane.

"Ich bin sehr, sehr happy beim FC Bayern und könnte mir natürlich vorstellen, noch länger zu bleiben."
Bayerns Top-Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting

Die Zahlbereitschaft der Münchner dürfte jedoch auch davon abhängen, wie realistisch die Chance auf Harry Kane oder einen anderen Sturmkandidaten ist und inwiefern Choupo-Moting seine Leistung der vergangenen Wochen aufrechterhalten kann.

Niemand weiß also aktuell, wie es für Bayerns Top-Stürmer weitergeht. Das könnte sich die Konkurrenz zunutze machen und Choupo-Moting mit einem entsprechenden Angebot locken. Unter anderem soll Manchester United ein Auge auf ihn geworfen haben. Jedoch bekräftigte der 33-Jährige kürzlich mehrfach: "Ich bin sehr, sehr happy beim FC Bayern und könnte mir natürlich vorstellen, noch länger zu bleiben."

Eric-Maxim Choupo-Moting FC Bayern Muenchen 8 erzielt das 2:0, FC Schalke 04 vs. FC Bayern Muenchen, Fussball, 2. Bundesliga, 15. Spieltag, 12.11.2022, DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS  ...
Eric Maxim Choupo-Moting erzielte am 15. Bundesligaspieltag den Siegtreffer zum 2:0 gegen Schalke 04.Bild: www.imago-images.de / imago images

Vertragsverhandlungen mit Choupo-Moting wohl erst im neuen Jahr

Nach dem Sieg gegen Schalke 04 vor der WM-Pause, kündigte Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidžić Vertragsverhandlungen an. Er sagte:

"Ich habe seinen Berater kontaktiert. Wir werden uns irgendwann treffen und darüber sprechen. Jetzt haben wir ein bisschen Zeit und wir versuchen, eine Lösung zu finden. Ich hoffe, dass das möglich ist."

Choupo-Motings Leistungen seien "hervorragend". Und weiter: "Wir brauchen ihn und sind froh, dass er erst einmal noch bis zum Ende der Saison da ist und dann hoffen wir, dass er weiter bei uns bleiben will." Allerdings sollten die Gespräche laut Informationen der "SportBild" erst im Februar starten.

WM 2022: Thomas Müller stellt sich nach bitterem Aus "die große Frage im Leben"

Das enttäuschende Ergebnis von 2018 hat sich tatsächlich wiederholt: Auch bei der Weltmeisterschaft in Katar scheidet die deutsche Nationalmannschaft bereits in der Vorrunde aus. Im ersten Spiel verlor die DFB-Elf gegen Japan, im zweiten Spiel gegen Spanien konnten die Deutschen dank neuem Fan-Liebling Niclas Füllkrug immerhin ein Unentschieden herausholen. Doch der 4:2-Sieg gegen Costa Rica reichte nicht, um das Achtelfinale zu erreichen.

Zur Story