Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Die grauen Mäuse?! Angebliches Bayern-Trikot wurde geleakt

13.07.18, 13:58

watson sport

Die Farbe Rot steht für Feuer, Blut und Liebe. In Asien wird die Farbe sogar mit Erfolg und Glück assoziiert. Die Roten aus München, der FC Bayern, könnte es rein von den Farben also nicht besser getroffen haben. Natürlich ist das Heimtrikot der Bayern auch in roter Farbe gehalten.

Das neue Auswärtstrikot soll jetzt offenbar aber ganz im Stil von Beton, Mäusen und schlechtem Wetter stehen. Es ist grau (und lila). 

Der FC Bayern in Grau und Lila? Wenn es nach den Leaks von "Footy Headlines" geht, dann müssen sich die Fans bald an die neuen "grauen Mäuse" gewöhnen. Denn offenbar spielt der Rekordmeister 2018/19 auswärts in grau-mintgrünen Trikots mit lila Akzenten – zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte. Denn bisher waren alle Trikots meist in Rot- und Blautönen oder in Weiß gehalten.

Und das, wo jetzt die triste Arena endlich ein bisschen Farbe bekommen hat...

Und das ausgerechnet jetzt, wo die triste (graue) Arena endlich ein bisschen Farbe bekommen hat...

Bild: imago sportfotodienst

Am 19. Juli soll Ausrüster Adidas die neuen Shirts präsentieren. "Footy Headlines" beschäftigt sich mit den Trikots von Fußballklubs und Nationalmannschaften weltweit und lag in der Vergangenheit mit Veröffentlichungen meist richtig.

(bn)

Noch mehr grau: die hässlichsten DFB-Auswärtstrikots

Die WM in Russland bei watson:

Mit Sané, Dahoud und Max: Wen haben wir in der DFB-Elf der Zukunft vergessen?

Vorbild für die Bundesliga: Darum gibt es so viel Nachspielzeit bei der WM

Diese 8 Simpsons-Charaktere repräsentieren die Viertelfinalisten perfekt

Wegen dieser 3 Dinge liebt ganz England Gareth Southgate

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Digga, dann soll der Cornflakes zählen" – DFB ermittelt wegen Kult-Clip

Für die einen ist es schon jetzt die geilste Ansage der noch jungen Saison, für den DFB ist eine Sache für den Kontrollausschuss.

Ein Sprecher des DFB bestätigte am Montag, dass gegen Jan Löhmannsröben ermittelt wird. Er solle Stellung zu seinen Aussagen nach dem 1:1 in Zwickau beziehen.

Löhmannsröben machte am Sonntag seinem Ärger über die Schiedsrichterleistung von Markus Wollenweber Luft. Vor laufender Kamera. Sein TV-Interview mit "Telekom Sport" ist schon jetzt eine der …

Artikel lesen