22.05.2021, Fussball 1. Bundesliga: FC Bayern - FC Augsburg 22.05.2021, Fussball 1. Bundesliga 2020/2021, 34. Spieltag, FC Bayern München - FC Augsburg, in der Allianz-Arena München. Abschied von verdienten Bayernspielern und Funktionären, vor dem Spiel: v.li: Sportdirektor Hasan Salihamidzic Bayern München mit Javi Martinez FC Bayern München Foto: Bernd Feil/M.i.S/Pool Nur für journalistische Zwecke Only for editorial use Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video. National and international NewsAgencies OUT. München Bayern Deutschland *** 22 05 2021, Football 1 Bundesliga FC Bayern FC Augsburg 22 05 2021, Football 1 Bundesliga 2020 2021, Matchday 34, FC Bayern München FC Augsburg, at Allianz Arena Munich Farewell to deserving Bayern players and officials, before the match from left Sporting Director Hasan Salihamidzic Bayern München with Javi Martinez FC Bayern München Photo Bernd Feil M i S Pool For journalistic purposes only Only for editorial use According to the DFL Deutsche Fußball Liga regulations, it is prohibited, DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and or quasi video National and international NewsAgencies OUT München Bayern Deutschland Poolfoto ,EDITORIAL USE ONLY

Javier Martinez mit Sportdirektor Brazzo. Bild: Pressefoto M.i.S./Pool / imago images

Verrät Zukunftspläne: Auch dieser Bayern-Star sagt "Adios"

Johanna Ewald

40 Millionen Euro zahlte der FC Bayern damals für den Transfer von Javi Martínez an Athletic Bilbao, damals eine Bundesliga-Rekordsumme. Heute, neun Jahre später, verlässt der Spanier den Münchner Club.

Wie es weitergeht? "Ich bin offen in alle Richtungen und schaue nach der besten Option für mich. Ich weiß es noch nicht, werde diese Entscheidung im Sommer daheim in Ayegui treffen", erzählt er in einem Gespräch mit der Sportzeitschrift "Kicker". Mittlerweile ist Javi Martínez 32, Familienvater. Sein einstiger Doppel-Sechs-Partner Bastian Schweinsteiger genießt bereits seine Profisportler-Rente. Martìnez hat sich darüber noch keine Gedanken gemacht: "Meine Beine entscheiden. Ein Jahr, drei, zehn? Mal schauen. Aber ich will auch nach meiner Karriere körperlich auf der Höhe sein."

Eine Rückkehr zu Athletic Bilbao gilt als wahrscheinlichste Option. Doch erstmal hat der 32-Jährige andere Pläne: "Ich möchte den Jakobsweg definitiv einmal gehen, das ist sicher eine wertvolle Erfahrung. Vielleicht gehe ich ihn zusammen mit meiner Mutter, sie würde sich das wünschen", sagte er im Bayern-Mitgliedermagazin, "51". Sein Heimatort Ayegui liegt an der 100-Kilometer-Marke des Pilgerwegs

Javi Martínez, der Spieler mit Bayerns höchster Siegquote

"Es war eine unglaubliche Ehre, neun Jahre hier spielen zu dürfen", so Martínez. "Im Fußball ist leider nichts für immer, daher ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, Servus zu sagen. Aber mein Herz wird immer diesem Verein gehören. Es wäre ein Traum, eine offizielle Legende des FC Bayern zu werden", kommentierte er seinen Abschied.

Ein berechtigter Wunsch. Neun Jahre München, neun Jahre den Meisterschaftstitel. Dazu noch zweimal die Champions League, fünfmal den Pokalsieg. Laut dem FC Bayern hat kein anderer Spieler eine so hohe Siegquote wie der Spanier: 136 seiner Bundesliga-Spiele gewann Martínez, 64 Prozent seiner Zweikämpfe. Ende 2013 war er zeitgleich amtierender Welt- und Europameister, DFB-Pokal-, Champions-League- und Uefa-Super-Cup-Sieger sowie Klub-Weltmeister.

Ex-Bayern-Spieler bedauert Abschied

Bereits nach seiner ersten Saison feierte der FC Bayern das erste Triple der Vereinsgeschichte. Noch eines sollte folgen. "Bei einem so großen Verein musst du jeden Tag deine Leistung bringen – und in meinen Augen ist der FC Bayern einVerein, den man nicht verlässt, wenn man nicht wirklich gute Gründe hat." Mit ihm gehen zwei weitere Spieler, die den Verein prägten: David Alaba und Jérôme Boateng. Ein Abschied vor vollem Stadion blieb aus: Corona. "Nicht auf Wiedersehen sagen zu können ist bitter und traurig." Doch auch danach wolle er öfter nach München kommen. "Ich fühle mich hier zu Hause."

Zum Abschied veröffentlichte der Verein eine Dokumentation über Javi Martìnez.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

"Salihamidzic und Kahn werden keine Ära prägen": Bayern-Kenner ordnet den Abgang von Rummenigge ein

Der personelle Umbruch beim FC Bayern geht weiter. Nachdem Trainer Hansi Flick den Weggang im Sommer angekündigt hat, folgten ihm Hermann Gerland und Miroslav Klose. Nun gibt es auch eine Veränderung in der Führungsebene. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge wird nach über 30 Jahren im Management des Rekordmeisters sein Amt niederlegen. Damit übergibt er seinen Posten ein halbes Jahr früher als geplant an Oliver Kahn.

Zum Abschied versuchte es Karl-Heinz Rummenigge mal mit bayerisch. "Mia bleim …

Artikel lesen
Link zum Artikel