David ALABA (Bayern Muenchen) feiert mit Kwasi Okyere WRIEDT (FCB) und den Amateuren den Aufstieg in die 3. Liga. Jubel,Freude,Begeisterung,, Fussball Regionalliga, Aufstieg in die 3. Liga. FC Bayern Muenchen Amateure-VFL Wolfsburg 4-1, am 26.05.2019 in Muenchen Gruenwalder Stadion. DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO. *** David ALABA Bayern Muenchen celebrates with Kwasi Okyere WRIEDT FCB and the amateurs the promotion to the 3 League Jubel,Freude,Begeisterung,, Football Regionalliga, promotion to the 3 League FC Bayern Muenchen Amateurs VFL Wolfsburg 4 1, on 26 05 2019 in Munich Gruenwalder Stadium DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND OR QUASI VIDEO

David Alaba und Franck Ribéry (rechts so gerade noch im Bild) machen Party mit Doppeltorschütze Kwasi Okyere Wriedt (Mitte). Bild: imago sportfotodienst

Die Bayern-Stars feierten beim Amateurspiel härter als auf dem Rathausbalkon

Die Bayern-Feierlichkeiten auf dem Marienplatz waren eher so la la... Doch dann ging's zum Aufstiegsspiel der Amateure – und die Stimmung erreichte plötzlich ihren Siedepunkt.

Die Doublefeier des FC Bayern auf dem Münchener Marienplatz hatte mal wieder den Charme einer Möbelhauseröffnung. Die Spieler wirkten gelangweilt und ausgelaugt – nicht nur wegen einer offensichtlich durchzechten Nacht. Nein, natürlich auch, weil sie Jahr für Jahr auf dem ollen Rathausbalkon der bayerischen Landeshauptstadt Pokale und Meisterschalen in die Höhe halten müssen. Das geht in die Knochen.

Die Bayern-Spieler trudeln ein. *gähn*

Eine gute Stunde lang mussten sich die Spieler des Rekordmeisters und -pokalsiegers von den Fans feiern lassen. Bis Ur-Bayer Thomas Müller zum Aufstiegsspiel der Reservemannschaft einlud: "Alle ab ins Grünwalder Stadion und unsere Amateure unterstützen. Die müssen aufsteigen."

Wie viele Fans sich vom Marienplatz ins Stadion an der Grünwalder Straße aufmachten, ist nicht überliefert. Eindeutig dokumentiert ist aber, dass einige Bayern-Spieler dem Aufruf Müllers folgten.

Und dann waren die Lebensgeister der Bayern-Stars auf einmal wieder erweckt.

Bild-Reporter Tobias Altschäffl hat die plötzlichen Feierbiester auf frischer Tat ertappt...

Nanu? Leon Goretzka, Serge Gnabry und Niklas Süle hüpfen, springen, singen. Sie feiern den 4:1-Rückspielsieg der Bayern-Amateure gegen Wolfsburgs Reserve (Hinspiel 1:3), und damit die Rückkehr des Teams in die Dritte Liga, härter als ihr eigenes Double.

Manager Hasan Salihamidzic, Frührentner Franck Ribéry und David Alaba waren auch da.

Irgendwie aber auch sympathisch, dass die Großen den Kleinen ihre Ehre erwiesen und nochmal alles gegeben haben. Vielleicht haben die Doublesieger auf dem Rathausbalkon einfach nur ihre Kräfte gespart...

Hier noch ein paar mehr Impressionen:

(as)

10 alte WM-Bilder, die wir uns stundenlang anschauen können

"Was kostet die Welt, Digger!"

Meinung

Vier Gründe, warum sich der FC Bayern aktuell arrogant verhält

Beim FC Bayern scheint der Lockdown trotz der Sonderrolle des Fußballs wohl langsam seine Spuren zu hinterlassen. Oder die vergangenen Titelfeiern haben die Verantwortlichen eine ganz andere Realität erleben lassen. Anders ist es nicht zu erklären, dass Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Samstagabend im "Aktuellen Sportstudio" ganz selbstverständlich erklärt: "Wir sind nicht arrogant."

Nun gut. Wenn er das sagt, muss es wohl so sein. Aber ein Rückblick auf die vergangenen Äußerungen …

Artikel lesen
Link zum Artikel