Sport
 FOTOMONTAGE: Torwart Alexander NUEBEL-Wechsel zum FC Bayern Muenchen in der Saison 2020/21. ArchivfotoAlexander NUEBEL re neben Manuel NEUER Torwart FC Bayern Muenchen, Fussball 1. Bundesliga,13.Spieltag,Spieltag13, FC Bayern Muenchen M - Bayer 04 Leverkusen LEV 1-2, am 30.11.2019 in Muenchen A L L I A N Z A R E N A, DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO.  *** PHOTOMONTAGE Goalkeeper Alexander NUEBEL Change to FC Bayern Muenchen in the 2020 season 21 Archive photo Alexander NUEBEL next to Manuel NEUER Goalkeeper FC Bayern Muenchen , Soccer 1 Bundesliga,13 Matchday,Matchday13, FC Bayern Munich M Bayer 04 Leverkusen LEV 1 2, on 30 11 2019 in Munich A L L I A N Z A R E N A, DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND OR QUASI VIDEO

Manuel Neuer bekommt Konkurrenz: Alexander Nübel wechselt im Sommer 2020 ablösefrei zu Bayern München. Bild: imago images/Sven Simon

Schalke-Bosse glauben Bayerns Darstellung nicht – Nübel-Deal schon seit Sommer klar?

Der Wechsel von Alexander Nübel von Schalke 04 zu Bayern München im Sommer ist perfekt. Das gab der Rekordmeister am Samstag bekannt.

Und man könnte schon jetzt ein ganzes Buch über diese Transfergeschichte schreiben, so viel ist bereits passiert:

Gerüchte, dass es so kommen werde, gab es schon seit Monaten, dann zog sich das ganze Wechseltheater über Wochen hin: FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic druckste lange herum, bestätigte die als sicher geltende Verpflichtung des Torwarts lange nicht. Seit Bekanntgabe des Transfers ist Nübel seine Kapitänsbinde bei Schalke los. Vermutlich bleibt es nicht seine einzige Degradierung bei den Königsblauen, viele Fans wünschen ihm jedenfalls einen Platz auf der Bank bis zum Saisonende – und wahrscheinlich wird er auch darüber hinaus erst mal in München auf der Ersatzbank hinter Manuel Neuer Platz nehmen müssen.

"Bild": Nübel-Transfer zu Bayern war schon seit Sommer klare Sache

Nun gibt es die nächste Episode aus der fast schon filmreifen Transferposse um den designierten Neuer-Nachfolger bei FC Bayern.

Laut einem Bericht der "Bild" ist der Deal angeblich schon viel länger beschlossene Sache. Im Sommer soll es schon zu einer Einigung gekommen sein – Monate bevor Nübel erklärte, dass er seinen im Juni 2020 auslaufenden Schalke-Vertrag nicht verlängern werde.

Demnach sei Stefan Backs, der Berater von Nübel, am 17. Juli in München gewesen. Zur gleichen Zeit habe der Torwart auch einen Ausrüstervertrag mit Adidas unter Dach und Fach gebracht. Der Sportartikelhersteller hält 8,33 Prozent der Anteile an der FC Bayern München AG. Kann das Zufall sein?

"In den vergangenen Tagen": Schalkes Bosse glauben der Darstellung des FC Bayern nicht...

Auch die Verantwortlichen beim FC Schalke glauben laut "Bild" nicht, dass der Transfer erst vor kurzem abgeschlossen wurde, wie es in der offiziellen Pressemitteilung des FC Bayern (Samstag) steht.

Dort heißt es wörtlich: "Der FC Bayern München wird Alexander Nübel zur Saison 2020/21 verpflichten. Darauf haben sich der FC Bayern und Nübel in den vergangenen Tagen verständigt. Der 23-jährige Torwart steht noch bis zum 30. Juni beim FC Schalke 04 unter Vertrag. Nübel kommt zum 1. Juli ablösefrei und für fünf Jahre nach München."

FC Bayern: Neuer "irritiert"

Die nächsten Kapitel in dieser Geschichte werden folgen, so viel ist sicher. Spätestens, wenn im Sommer der Konkurrenzkampf zwischen Neuer und Nübel losgeht. Die spannende Frage lautet dann, ob der ehrgeizige Neuer tatsächlich Spiele an seinen Kronprinzen abtritt, wie es Nübel angeblich vom Klub zugesagt wurde. Laut "Sport Bild" soll Salihamidzic darüber schon mit Neuer gesprochen haben. Von 15 Partien war in dem Bericht die Rede.

Nun berichtet der "Kicker" am Montag: Dass diese Details überhaupt an die Öffentlichkeit drangen, habe Neuer "irritiert". Unbeeinflusst davon plant er aber weiterhin, seinen 2021 auslaufenden Vertrag in München zu verlängern.

Womöglich wird sich Neuer am Montagmittag im Trainingslager in Doha bei einer anberaumten Presserunde dazu äußern. Und vielleicht erfahren wir dann auch noch ein paar weitere Details zum Nübel-Deal.

(as)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interview

Neuers Urlaubsvideo aus Kroatien: "Thompson ist viel schlimmer als Frei:Wild"

Ein Video von Manuel Neuer kursiert seit Sonntag im Internet. Es zeigt den 34-jährigen Kapitän des FC Bayern München, wie er im Kroatien-Urlaub gemeinsam mit anderen Männern das Lied "Lijepa li si" ("Du bist schön") von Marko Perković schmettert, eine Ode an das kleine Land am Adriatischen Meer.

Das Video soll in einer Strandbar in Dubrovnik entstanden sein, mit dabei war auch Neuers Torwarttrainer und langjähriger Freund Toni Tapalovic.

Sonne, Bier, Schifferklavier und Gesang: Was nach einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel