Sport
Bild

Paco Alcácer verlässt Borussia Dortmund. bild: imago images/kirchner media

Alcácer-Wechsel vom BVB zu Villarreal fix – ist jetzt der Weg frei für Emre Can?

Paco Alcácer wechselt von Borussia Dortmund zum FC Villarreal. Der Transfer des spanischen Stürmers zum Tabellenachten der Primera División ist perfekt, das bestätigte der BVB am Donnerstagabend.

Über die Ablösezahlung machte der Klub zunächst keine Angaben, im Gespräch waren rund 25 Millionen Euro plus Bonuszahlungen. Der Verkaufserlös könnte der Borussia weiteren finanziellen Spielraum für die geplante Verpflichtung von Nationalspieler Emre Can eröffnen.

"Gracias, Paco Alcácer"

"Wir bedanken uns bei Paco Alcácer für seine Leistungen im Trikot des BVB und wünschen ihm für seine Zukunft Gesundheit und maximalen sportlichen Erfolg", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Alcácer, der bei Trainer Lucien Favre zuletzt keine Rolle spielte, war im August 2018 zunächst auf Leihbasis vom FC Barcelona zum BVB gewechselt und später fest verpflichtet worden. In 37 Bundesliga-Partien erzielte er 23 Tore. Bei Villarreal ersetzt er den zu Olympique Lyon gewechselten Mittelstürmer Karl Toko Ekambi.

(as/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

BVB-Sieg gegen Hertha machte deutlich: Hummels ist gerade das größere Problem als Favre

Der Abpfiff im Berliner Olympiastadion war für die Gäste aus Dortmund eine Erlösung. Vor allem für Mats Hummels. Der Ex-Nationalverteidiger schlich nach Ende der 90 Minuten plus Nachspielzeit mit leicht gesenktem Haupt, das er in der Kapuze seiner Trainingsjacke versteckte, auf den Rasen, den er in der 45. Spielminute hatte verlassen müssen. Beide Hände hatte er zu Siegerfäusten geballt: Gerade nochmal gutgegangen.

Hummels' Teamkollegen trotzten nämlich während der kompletten zweiten Halbzeit …

Artikel lesen
Link zum Artikel