Euroleague, Eintracht Frankfurt vs FC Barcelona, Barca / 07.04.2022, Deutsche Bank Park, Frankfurt, Euroleague, Eintracht Frankfurt vs FC Barcelona , im Bild Sportvorstand Markus Krösche Frankfurt *** ...
Markus Krösche zeigt eine klare Haltung zu den Transfer-Gerüchten. Bild: IMAGO/Nordphoto
Bundesliga

SGE: Markus Krösche spricht über Winter-Transfers von Eintracht Frankfurt

30.09.2022, 17:52

Bei der Eintracht wird geflirtet, was das Zeug hält. Da gibt es zum einen Offensivmann Jesper Lindstrøm, der das Interesse aus der Premier League geweckt hat. Oder Abwehrchef Evan Ndicka, um dessen Person sich aktuell die Transfergerüchte wieder häufen. Nun äußert sich aber Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche über möglichen Winter-Abgänge der Leistungsträger.

Mehrere Klubs liebäugeln mit Eintracht-Stars.
Mehrere Klubs liebäugeln mit Eintracht-Stars. Bild: www.imago-images.de / imago images

Juventus hat Auge auf weiteren Eintracht-Star

Denn nachdem Ndicka bereits im Sommer mit zahlreichen Top-Klubs in Verbindung gebracht wurde, soll jetzt Juventus Turin einen neuen Versuch wagen. Bereits im Sommer hatten sie Filip Kostić von der Eintracht nach Italien gelockt.

Laut der "Gazzetta dello Sport" wollen die Turiner nach ihrem schwachen Saisonstart (Platz acht) den Franzosen verpflichten.

Dafür sollen sie sogar bereit sein, noch im Winter bis zu zehn Millionen Euro zu bezahlen. Für die Frankfurter wäre das ein lukrativer Deal, denn der Vertrag des 23-Jährigen läuft im kommenden Sommer aus. Dann könnte er die Eintracht ohne Ablöse verlassen.

Doch nicht nur Ndicka ist europaweit begehrt, auch Jespersper Lindstrøm hat wohl seit einigen Wochen das Interesse des FC Arsenal geweckt.

Und das beruht offensichtlich auf Gegenseitigkeit. Lindstrøm flirtete bereits öffentlich zurück: "Es ist toll, dass es Vereine wie Arsenal gibt, die ein Auge auf mich haben. Es kann gut sein, dass irgendwann mal etwas passieren muss, aber im Moment geht es mir gut", sagte er.

Für einen Transfer müssten die Engländer jedoch tief in die Tasche greifen, wie "Sport 1" berichtet. Frankfurt möchte für den 22-Jährigen demnach mindestens 30 Millionen als Ablösesumme.

Markus Krösche zu Wechsel-Gerüchten: "Schlüsselspieler halten"

Und auch auf den Spielemacher Daichi Kamada muss die Eintracht weiter kämpfen. Kamada soll beim FC Everton auf dem Zettel stehen. Zumindest hält sich das Interesse des Spielers an dem Klub in Grenzen. Stattdessen will Eintracht den auslaufenden Vertrag verlängern.

Durch den Einsatz von Trainer Oliver Glasner wurde im Sommer bereits Kamadas Wechsel zu Benfica Lissabon verhindert. Dem Japaner gefällt, dass Glasner ihn immer besser macht. Das macht der Eintracht auch Hoffnung auf eine lange Kamada-Zukunft in Frankfurt.

Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche
Krösche hält nichts von den Wechselüberlegungen. Bild: www.imago-images.de / Jan Huebner/Voigt

Ohnehin scheint Frankfurt alles dafür zu tun, seine guten Spieler zu halten.

Zu den Transfergerüchten und Flirtereien hat sich nun auch Sportvorstand Markus Krösche gemeldet. Demnach möchte die SGE seine Spieler gerne behalten. Gegenüber der "Bild" sagte Krösche: "Für uns ist es kein Ziel, in der Winterpause Leistungsträger abzugeben. Wir wollen unsere Schlüsselspieler halten."

WM 2022: Nach Rassismus-Vorwürfen – Sandro Wagner äußert sich zu umstrittenen Spruch

Beim 1:1 der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien überzeugten die Spieler von Bundestrainer Hansi Flick. Durch das Unentschieden gegen die mitfavorisierten Spanier und eine gute Leistung hat sich das DFB-Team nun wieder Respekt erarbeitet und kann mit einem guten Gefühl in das letzte Gruppenspiel gegen Costa Rica am Donnerstag (20 Uhr) gehen.

Zur Story