Sport
Bundesliga

FC Bayern: Klub-Bosse machen Ankündigung zu Tuchel-Nachfolger

24.02.2024, Bayern, M
Thomas Tuchel wird den FC Bayern am Saisonende verlassen.Bild: dpa / Tom Weller
Bundesliga

FC Bayern: Klub-Bosse machen Ankündigung zum Tuchel-Nachfolger

26.02.2024, 15:14
Mehr «Sport»

Thomas Tuchel und der FC Bayern werden im Sommer getrennte Wege gehen. Am Mittwoch hatte der FCB über die Entscheidung informiert, den ursprünglich bis zum Sommer 2025 datierten Vertrag vorzeitig aufzulösen. Damit hat der Klub in der Fußballwelt für ein regelrechtes Beben gesorgt.

Diverse Expert:innen taten ihre Meinung kund, zahlreiche Trainer wurden und werden als mögliche Nachfolger gehandelt. Dass am Ende dieser turbulenten Woche ein 2:1-Sieg gegen RB Leipzig steht, dürfte die Klubführung in dem Glauben bestärken, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Und es dürfte den Bossen vorerst etwas Ruhe geben, denn Tuchel wurde von einigen Seiten bereits als mögliche "Lame Duck" identifiziert, ein Trainerwechsel noch in der laufenden Saison sei in der Konsequenz möglich. Das scheint vorerst, also zumindest bis zum nächsten Spiel am Freitag, vom Tisch zu sein.

Bayern-Bosse wollen sich Zeit für langfristige Trainerlösung nehmen

"Jetzt haben wir ein bisschen Zeit, uns entsprechend umzusehen, und das werden wir auch tun", kündigte Vereinspräsident Herbert Hainer nach der Partie gegen Leipzig an. Die Bayern werden sich also Zeit lassen, um einen geeigneten Nachfolger für Tuchel zu finden.

Dass der Rekordmeister mit Hansi Flick, Julian Nagelsmann und nun Thomas Tuchel drei Trainer binnen kürzester Zeit ausgetauscht hat, spräche nicht für den Verein. In Zukunft soll der Trainerstuhl wieder auf stabileren Beinen stehen: "Wir wollen langfristig mit dem Trainer zusammenarbeiten. Das werden wir uns sehr genau überlegen und analysieren – und hoffentlich den richtigen holen."

Auch Vorstandschef Jan-Christian Dreesen gestand am Samstagabend, dass es der FC Bayern in puncto Kontinuität "besser machen" könne. Es ist das erklärte Ziel für die nächsten Jahre.

Dann könnte etwa Xabi Alonso auf der Trainerbank sitzen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge ist der Erfolgscoach von Bayer Leverkusen der erklärte Wunschkandidat der Bayern.

Ob er die Werkself im Sommer aber tatsächlich verlassen möchte, ist offen. Zudem hat der FCB mit dem FC Liverpool namhafte Konkurrenz. Die Reds suchen schließlich einen Nachfolger für den im Sommer ebenfalls scheidenden Jürgen Klopp.

Manuel Neuer gibt kurioses Interview zu Xabi Alonso

Auf ein mögliches Engagement des Spaniers wurde nach Schlusspfiff auch Manuel Neuer, der mit Xabi Alonso einst noch zusammengespielt hat, angesprochen. Ob der Leverkusen-Coach auch einer für den FC Bayern wäre, wurde der Torhüter gefragt.

Anstatt zu antworten, zuckten Neuers Augenbrauen nach oben, er blickte am Reporter vorbei und zeigte in die Richtung, als hätte jemand nach ihm gerufen. "Ich wurde hier gerade, äh ...", antwortete er doch nach einigen Sekunden, nur um dem Reporter dann eine überraschende Gegenfrage zu stellen: "Wie geht's Ihnen?"

"Mir geht's gut", erwiderte dieser mit einem Lachen. "Ja, mir auch. Danke. Glückwunsch zum Sieg", beendete Neuer schließlich diese irritierende Sequenz, gab dem Reporter die Hand und verabschiedete sich damit.

Neue Erkenntnisse zu den Spekulationen rund um Xabi Alonso gab es also nicht, dafür aber ein Interview, das sich irgendwo zwischen kurios und unterhaltsam bewegt.

Kompany soll FC Bayern übernehmen – Nagelsmann sieht Folgen für DFB-Team

Bereits seit Februar war klar, dass der FC Bayern und Thomas Tuchel sich zum Ende dieser Saison trennen würden. Die Klarheit sollte auf vielen Ebenen helfen, sportlich kurzfristig etwa für eine Befreiung sorgen.

Zur Story