Sport
Bundesliga

FC Bayern: Wirbel um Harry Kane – Fans verärgert wegen Southgate

24.02.2024, Bayern, M
Harry Kane erzielte beim 2:1-Sieg des FC Bayern über RB Leipzig beide FCB-Tore.Bild: dpa / Sven Hoppe
Bundesliga

FC Bayern: Wirbel um Harry Kane – Fans äußern großen Unmut

25.02.2024, 15:43
Mehr «Sport»

Im ersten Spiel nach der Verkündung des FC Bayern, dass Thomas Tuchel den Klub am Saisonende verlassen wird, gelang den Münchenern ein Befreiungsschlag. Nach zuvor drei Niederlagen in Folge setzte sich der Rekordmeister am Samstagabend mit 2:1 gegen RB Leipzig durch.

Der gefeierte Mann des Abends war dabei Harry Kane. In der 56. Minute hatte der Engländer den FC Bayern zunächst in Führung geschossen, auf den zwischenzeitlichen Ausgleich von Benjamin Šeško fand er in der Nachspielzeit mit dem Treffer zum 2:1 dann auch noch die siegbringende Antwort.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Es waren seine Bundesliga-Treffer Nummer 26 und 27, Kane ist damit weiterhin auf Rekordjagd. Zur Erinnerung: Robert Lewandowski knipste in der Saison 2020/21 stolze 41 Mal, überbot damit die Jahrzehnte alte Bestmarke von Gerd Müller. Elf Spieltage bleiben dem Engländer nun, um einen neuen Rekord aufzustellen.

Harry Kane sieht Verantwortung gegenüber Tuchel

Ein Thema war dies nach dem Schlusspfiff allerdings kaum. "Es ist schön, ein paar Tore zu schießen und damit der Mannschaft auf dem Weg zum Sieg zu helfen", sagte Kane gegenüber Sky. Sein Fokus lag dabei klar auf dem Teamgedanken: "Wir haben ein gutes Spiel gemacht, waren von Anfang an die Mannschaft mit den besseren Chancen."

Mit Blick auf die für den Sommer angekündigte Trennung von Thomas Tuchel gab sich der Angreifer indes demütig. Kane und seine Kollegen hätten "eine Verantwortung gegenüber dem Trainer und gegenüber dem Klub", die es zu zeigen gelte.

"Wir Spieler haben nicht so gespielt, wie wir es eigentlich können", blickte er selbstkritisch auf die vergangenen Wochen zurück. Und weiter: "Man muss kämpfen und in jedem Moment hart arbeiten, heute haben wir das gemacht."

Nationaltrainer Gareth Southgate schaute in München zu

Das dürfte nicht nur Tuchel, den FCB-Bossen und allen Bayern-Fans gefallen haben, sondern auch Gareth Southgate. Englands Nationaltrainer war nämlich in der Allianz Arena zugegen, beobachtete mit Kane sowie Eric Dier zwei Kandidaten für seine Mannschaft.

Wobei es gerade im Falle des Angreifers eigentlich nicht viel zu beobachten gibt, zumindest aus Sicht des Nationaltrainers. Kane muss sich als Kapitän der Three Lions gewiss keine Sorgen um eine Nominierung machen, allein ein Blick auf die Zahlen zeigt zudem, wie gut er sich in München eingefunden hat.

Entsprechend wenig Verständnis haben die englischen Fans für den Abstecher ihres Nationaltrainers nach Deutschland. "Warum schaut sich Southgate Kane an, was ist der Sinn? Will er sich rückversichern, dass Kane immer noch unser einziger guter Stürmer ist?", fragte ein User auf X sarkastisch.

Andere ärgerten sich vor allem über das Timing, denn in der Premier League stand parallel das Duell zwischen Arsenal und Newcastle an. Auf beiden Seiten gibt es einige Profis, die für die Three Lions infrage kommen.

"Warum zum Henker beobachtet Gareth Southgate Harry Kane in Deutschland, wenn er in England sein sollte? Er sollte sich lieber Anthony Gordon anschauen", verwies ein User auf den Newcastle-Youngster.

Womöglich lag Southgates Fokus aber auch auf Eric Dier. Der Defensivmann hatte zuletzt einen schweren Stand in der Nationalmannschaft, lief letztmals im Dezember 2022 für die Three Lions auf.

Gegen Leipzig überzeugte er nun mit einer stabilen Abwehrleistung. So darf er sich durchaus Hoffnungen auf ein Comeback im Nationalteam machen.

Nagelsmann überrascht mit DFB-Nachnominierung: Insider gibt Prognose zu EM-Chancen

Der Start der EM 2024 rückt immer näher, am 14. Juni eröffnet das DFB-Team das Turnier in München mit dem Spiel gegen Schottland. Die Vorbereitungen auf die Heim-EM starten indes schon deutlich früher.

Zur Story